Donnerstag, 5. August 2010

Blätterteig-Schnecken und -Käfer

Ich wollte Euch vom großen Krabbeln in meiner Küche berichten :o)

Es gab "Würstchen im Schlafrock" mal anders:

Dafür habe ich ein Glas Wiener Würstchen gekauft und eine Packung frischen Blätterteig. Aus dem Blätterteig werden für jedes Würstchen fünf Kreise in unterschiedlicher Größe ausgestochen (z. B. mit verschieden großen Gläser - für den kleinsten Kreis habe ich die große Lochtülle meines Spritzbeutels genommen). Die Kreise werden dann der Größe nach - der größte nach unten - auf dem Würstchen gestapelt, jeweils mit einem verquirlten Ei an die darunterliegende Schicht "angeklebt". Das gibt nach dem Backen dann das Schneckenhaus. Dann auch die noch fehlenden Stellen des Blätterteigs mit Ei einpinseln.


Die Schnecken werden im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft) für 15 Minuten gebacken.


Aus einer Paprika werden dann jeweils zwei Fühler "geschnitzt". Die Würstchen am Kopf mit einem spitzen Messer kreuzförmig einritzen und die Fühler reinstecken.

Bei uns gab es dazu Möhrchengemüse.





Außerdem habe ich noch mit Schafskäse gefüllte Blätterteig-Käfer gemacht. Dafür braucht man erneut eine Rolle frischen Blätterteig.


Aus einer Packung Schafskäse, 3-4 Teelöffeln Frischkäse, etwas Milch und ein paar Kräutern habe ich eine Käse-Creme für die Füllung gemacht. Ich benutze dazu immer den Quickchef von Tupper, geht aber bestimmt auch mit einer Gabel oder im Mixer.

Mit einem Glas werden für jeden Käfer zwei Kreise ausgestochen. Einen Kreis auf ein Backblech setzen, etwas Schafskäse-Creme darauf geben, die Ränder des Blätterteigs mit verquirltem Ei bestreichen und den zweiten Kreis daraufsetzen. Die Ränder andrücken, so dass die Füllung beim Backen nicht rauslaufen kann. Aus dem restlichen Blätterteig kleine "Schnüre" schneiden und einmal quer auf den Käfer legen und einmal längs, so dass die Flügel des Käfers angedeutet werden. Den Käfer mit verquirltem Ei bestreichen. Dann schwarze, kernlose Oliven in Scheiben schneiden und als Punkte auf die Flügel des Käfers setzen.

 
 
Die Käfer werden ebenfalls im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft) für 15 Minuten gebacken.
 

Kommentare:

  1. Tolle Idee mit den Frankfurter-schnecken.

    AntwortenLöschen
  2. Wow!!! Auf der Suche nach einer tollen Lebkuchenanleitung bin ich hier gelandet und total begeistert von allem was es hier zu sehen und zu lesen gibt...Vielen, vielen Dank für so tolle Ideen, die mir hoffentlich auch so gut gelingen können!

    AntwortenLöschen
  3. Wurstschnecke, super tolle Idee. Meine Tochter und Ihre Gäste waren begeistert beim Kindergeburtstag. Mein Tipp: Für die Fühler einfach
    Spaghettinudel aus der Packung auf gewünschte Länge abbrechen und in die Wurst spießen. Die Nudel verfärbt sich beim Backen braun, sieht gut aus und geht schneller. Verwende ich auch bei selbstgemachten Kroketten, die ich als Birne forme und die Spaghetti bildet somit den Stiel.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Danke für Deine Rückmeldung! Freut mich, dass die Schnecken so gut ankamen :) Und vielen Dank für den Tipp mit den Spaghetti, ist ja viel einfacher als die Paprika reinzufummeln :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, die Idee mit den SChnecken ist toll, doch bei platzten die Würste auf. Gruß P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Bei mir sind die Würstchen nicht aufgeplatzt.

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Hallo Nina,

    einfach der Wahnsinn was du so machst. Bitte hör nicht auf!!!
    Danke für deine tollen Ideen...

    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Simone,

      vielen Dank für Deinen netten Kommentar <3 Schön, dass es Dir hier gefällt!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...