Mittwoch, 25. August 2010

Aus Omas Kochbuch: Salzstangen


Es existiert noch immer ein Kochbuch von meiner Oma. Das gute Stück mit dem Titel "Bauer´s Neues Kochbuch" ist mittlerweile stolze 74 Jahre alt. Meiner Oma gehörte ein Exemplar der vierten Auflage von 1936.


Das Buch gehört mittlerweile meiner Tante, die es mir aber freundlicherweise ausgeliehen hat, damit ich ein paar Rezepte daraus abschreiben kann.




Und heute habe ich nun das erste Rezept aus dem Buch gemacht: Salzstangen.

Das Rezept lautet:


1/2 Pfund Mehl, 1/4 Pfund Butter, 1 Ei, 1/2 Teelöffel Salz, 1/2 Tasse Milch, 20 g Hefe.

Die Hefe wird mit der Milch aufgelöst. Mehl, Butter, Salz auf dem Brett zusammengehackt, die angerührte Hefe dazugehackt, geknetet und gehen lassen. Dann formt man fingerdicke, bleistiftlange Rollen, setzt diese auf ein bestrichenes Blech, läßt sie etwas gehen, bestreicht sie mit Eigelb, bestreut sie mit Salz und Kümmel und backt sie.



Ich habe die Stangen zum Teil mit Fleur de Sel und Kümmel, zum Teil mit Kräutersalz und Kümmel bestreut und bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten gebacken.


 
Die erste habe ich noch warm mit Butter drauf gegessen. Konnte es mir einfach nicht verkneifen, war aber lecker :o)
 


Und so sehen die Salzstangen in Farbe aus:

Kommentare:

  1. Da haste aber nen ganz altes Buch zur Hand ;)

    Ich bekomm da immer Hunger wenn ich mal auf deinem Blog vorbei schaue - dank wkw wo du immer updates postest ;)

    Schöner Blog. Gut geschrieben und die Fotos sind der Hammer. Allein die Aufmachung der Fotos läßt mich schwärmen ^^

    Mach weiter so, interessante Sachen hier. Vllt. komm ich ja mal dazu irgendwas zu machen davon....wobei, ne wohl eher nicht - ich als "koch-profi" *lol

    Viele Grüße
    Fahnder aka Marcel

    AntwortenLöschen
  2. Hey Marcel,

    schön, mal wieder von Dir zu hören - und Danke für das Lob :o)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin in San Francisco. Ich mache Sourdough French Bread. Ist prima. Ich erinnere mich and Die Salzstangen und werde hungrig. My German is not so good anymore. I was 13 when I left Germany. Jetzt bin Ich 68. I will try your Salzstangen today. I can't wait.
    Thank you for your tip.
    Nicola

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicola!

    Wie schön zu sehen, dass mein Blog auch in den USA gelesen wird :) Ich würde mich über einen Kommentar von Dir freuen, wie Dir die Salzstangen geschmeckt haben.

    AntwortenLöschen
  5. Nachgebacken und als lecker befunden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Danke für Deine Rückmeldung - freut mich, dass die Salzstangen geschmeckt haben!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Hallo Nina,

    ja da schau her! Seit zig Jahren ist dieses wunderschöne alte Kochbuch auch in meinem Besitz.
    Ich hatte am Wochenende den Pfitzauf verbloggt und als nächstes möchte ich die Maultaschen mit Pilzfülle machen. :)

    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu!

      Ist es nicht toll, wenn die Omas solche Familien-Schätze aufbewahren und weitergeben? Ich kann mir im Moment gar nicht vorstellen, dass meine Enkel sich mal für meine Kochbücher interessieren, aber wer weiß ;)

      Ich müsste aber auch dringend mal wieder etwas daraus kochen...

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Das mit den Pfundangaben find ich ein bißchen zu kompliziert, aber werde das Rezept ausprobieren, hört sich gut an.

    AntwortenLöschen
  8. Mal eine Frage... Es steht im Rezept eine 1/2 Tasse Milch. Welche Tassengröße sollte ich hierfür nehmen. Teetasse oder die großen Kaffetassen? Denn das macht mengentechnisch einen Unterschied.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      1/2 Tasse entspricht etwa 120 ml.

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...