Donnerstag, 5. August 2010

Fingerfood zum Kindergeburtstag

Ich habe hier auf meiner Festplatte noch einige Fotos vom letzten Kindergeburtstag meiner Tochter rumliegen und dachte, vielleicht kann ich ja jemandem, der auf Ideensuche ist, damit behilflich sein.


Meine Tochter hat im letzten Jahr eigentlich noch keinen "richtigen" Kindergeburtstag gefeiert. Es war ihr erster Geburtstag und ich hatte ein paar Freundinnen mit Kindern etwa im gleichen Alter zum Frühstück eingeladen und habe hierfür verschiedenes Fingerfood in passender Optik gemacht.

Insgesamt sah das Frühstücksbuffet dann so aus:



Es gab:


Ein Salatgurkenkrokodil:



Hierfür eine Salatgurke am breiteren Ende einschneiden und mit einem Messer Zacken für die Zähne einschneiden. Aus einer roten Paprika eine Zunge schneiden und dem Krokodil ins Maul legen. Zwei Radieschen schälen und als Augen mit Zahnstochern befestigen. Je eine Wacholderbeere darauf setzen. Käse zu Dreiecken schneiden und mit Zahnstochern je ein Käse-Dreieck und ein Mini-Würstchen schuppenförmig auf dem Rücken des Krokodils befestigen. Als Beine jeweils vier kleine Gewürzgurken ebenfalls mit Zahnstochern befestigen. Auch als Schwanz ans hintere Ende der Salatgurke eine kleine Gewürzgurke stecken. Ggf. kann noch ein weiteres Miniwürstchen dem Krokodil als Futter ins Maul gelegt werden.



Einen Käse-Tomaten-Leuchtturm und Frischkäse-Pralinen:



Große Tomaten in Scheiben schneiden. Den Käse (jeweils ca. 1 cm dicke Scheiben) in Kreise entsprechend der Tomaten-Größe schneiden. Auf einem Schachlik-Spieß immer abwechselnd Tomaten und Käse aufschichten. Dabei immer kleinere Scheiben verwenden. Bei etwa 2/3 der Höhe nochmals eine größere Käse-Scheibe einfügen - das ist der "Balkon" und mit Radieschen und Schnittlauch ein "Geländer" basteln. Als Abschluss eine Cocktail-Tomate zackig halbieren und ein geschältes Radieschen oder eine Silberzwiebel einsetzen.


Für die Frischkäse-Pralinen einfach Frischkäse ggf. etwas würzen oder mit Kräutern vermischen und mit den Händen hieraus Kugeln formen. Diese dann durch frische gehackte Kräuter rollen und in Pralinenförmchen setzen. Geht natürlich auch mit Pistazien oder allen möglichen Gewürzen.


Käse-Käfer und Eier-Tomaten-Pilze:



Für die Käse-Käfer einen Babybell quer halbieren. Aus einem Babybell werden also zwei Käfer. Die Käsehälften dann jeweils in der Mitte teilen. Je eine Scheibe runden Pumpernickel mit Frischkäse bestreichen und die Babybell-Hälften wie Flügel darauf legen. Zwei Schnittlauch-Spitzen als Fühler zwischen Käse und Pumpernickel klemmen. Mit Ketchup Punkte auf die Flügel tupfen.


Für die Pilze Eier hartkochen. Die breitere Seite etwas abschneiden, so dass das Ei stehen bleibt. Eine Tomate halbieren und aushölen und je eine Hälfte auf ein Ei setzen. Mit Majo Punkte auf die Pilze spritzen.


Einen Brötchen-Wurm:



Der Brötchenwurm ist mir leider etwas misslungen, die Brötchen sind leider nicht richtig aufgegangen. Vom Prinzip her finde ich die Idee aber nach wie vor gut, deshalb hier trotzdem ein Foto. Man kann dafür eigentlich jeden Brötchenteig nehmen. Die Brötchen vor dem Backen in Schlangenform auf das Backpapier legen, eine Chillischote als Zunge und zwei Wacholderbeeren als Augen aufsetzen. Nach dem Backen dann mit verzieren, z. B. mit Salatgurke, Cocktailtomaten, Wurst, Radieschen....)



Tomaten-Körbchen mit Buchstaben-Nudelsalat:



Jeweils eine große Tomate so einschneiden, dass sich ein "Henkel" ergibt und vorsichtig mit einem kleinen Löffel aushölen. Einen Nudelsalat nach Geschmack zubereiten - nur eben mit Buchstabennudeln - und die Tomatenkörbchen damit füllen.


und Kirschkuchen in Eiswaffeln gebacken:


Über eine Kastenform oder eine große Springform mehrere Lagen Alufolie spannen. In Abständen kleine Löcher hinein stechen und in die Löcher 16 bis 20 Eistüten hineinstellen. Backofen auf 175°C vorheizen. Eine Banane schälen, klein würfeln und mit 2 TL Zitronensaft beträufeln. 350 g abgetropfte Kirschen aus dem Glas trocken tupfen. 250 g Mehl mit 2 TL Backpulver, 1/4 TL Salz und 80 g Zucker mischen. 100 ml Öl mit 2 Eiern und 150 g Vollmilchjoghurt verrühren. Mehlmischung zügig unter die Eiermasse rühren. Die Früchte locker unterheben. Den Teig mit einem Löffel in die Eistüten füllen (nicht zu voll, damit der Teig beim aufgehen nicht überläuft).Die Backform mit den aufgestellten Tüten im Ofen auf der untersten Schiene bei 175°C ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

 
Als Brotaufstrich hatte ich noch eine Avocadocreme und noch normale Brötchen dazu.


Unsere Einladung sah übrigens so aus:



 
Und die Tischdeko so:
 
 
 
Nachdem meine Kleine im Herbst Geburtstag hat, haben sich die Pilze, Wichtel, Blätter, Kastanien etc. einfach angeboten.



PS: Noch mehr Ideen zu Fingerfood zum  Kindergeburtstag findet Ihr im Beitrag zur Monster-Geburtstagsparty.

Kommentare:

  1. also die kirschkuchenwaffeln probier ich gleich mal aus! funktioniert bestimmt auch mit muffinteig - kann man prima mit in die schule oder den kindergarten mitgeben. tolle idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hatte ich schon gemacht, die waffeln müssen stehen und somit kommt der Kuchen super hoch, dann noch zuckerguss und bunte Streusel .... war der Renner bei den Kiddis

      Löschen
  2. Hallo!

    Ich denke auch, dass das mit jedem Teig funktioniert. Nur bitte darauf achten, die Waffeltüten nicht zu voll zu machen. Wenn der Teig überläuft kann es passieren, dass die Waffeln umkippen.

    AntwortenLöschen
  3. schon wieder so ein tolles Fest :-)

    AntwortenLöschen
  4. WOW!°
    Super Ideen!
    Danke sagt eine Kindergeburtstagsvorbereitendemami ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Super Anregungen für die nächte Geburtstagsparty!
    So kann man die Kinder auch dazu bringen gesunde Sachen zu essen.
    Echt toller Beitrag.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich habe etwas für den Kindergarten gesucht. Das Krokodil ist der Hammer ! Genau das habe ich gesucht. Vielen Dank dafür..............

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Krokodil ist eine super Idee. Da werden sich die Kinder im Kindergarten freuen. Endlich mal was anderes :-)

    AntwortenLöschen
  8. super Idee welches Kind möchte das nicht essen
    das mache ich nächste Woche für meinen Schatz
    danke

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die netten Kommentare :) Ich freue mich auch immer über Rückmeldungen, wie die Rezepte gelungen sind und geschmeckt haben ;)

    AntwortenLöschen
  10. hey, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und find ihn richtig toll. Klasse Ideen die du für den Kindergeburtstag hast ;)
    Manche kenne ich noch von meinen eigenen Kindergeburtstagen ^^
    Ich bin nun auch einer deiner regelmäßigen Leser ;) Du kannst ja auch mal auf meinen Blog schauen, wenn du Lust hast :)
    Ein schönes Osterfest wünscht dir und deiner Familie,
    Christin

    AntwortenLöschen
  11. Hammer hammer! Ich werd leider nur Zeit fürs Krokodil haben morgen.
    Sieht sehr aufwendig aus aber einfach genial! Danke!

    AntwortenLöschen
  12. Ich sehe diese Seite gerade eben. Meine Güte, was hast Du für tolle Ideen für Kinder.
    Unsere Enkelkinder kommen in den großen Ferien hierher - da kann ich ja einige Deiner Ideen verwerten. Erst haben die Zwillinge Geburtstag (8) u. dann der Kleine (3).

    AntwortenLöschen
  13. Ich freue mich immer wieder zu lesen, dass Euch das Kindergeburtstags-Buffet gefällt :)

    AntwortenLöschen
  14. Was für süße Ideen! Zum 4 Geburtstag meiner Schwester, der nächste Woche stattfinden wird, werde ich die Kirschkuchenwaffeln backen! :)

    AntwortenLöschen
  15. Danke :) Ich wünsche Dir gutes Gelingen und eine schöne Feier!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Oh nein, wie toll. Ich entdecke hier immer mehr großartige Dinge. Die Kirschkuchen in den Eiswaffeln sind der Knüller. Das hab ich ja noch nie gesehen. Muss ich mir gleich mal abmalen und demnächst ausprobieren. Tolle Seite, Wahnsinn :o)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  17. Alles super!!! Vielen Dank für die Veröffentlichung! Werde einiges nachmachen ;)
    Feiern auch nächste Woche den 4. Geb. von meinem Sohn :)
    LG Müge

    AntwortenLöschen
  18. Freut mich sehr, dass Euch die Rezepte gefallen :)

    Ich hoffe, Ihr habt einen schönen Kindergeburtstag, Müge!

    AntwortenLöschen
  19. die IDEE MIT DEN WAFFELN IST SUPER:D

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja echt Klasse!
    Na super, jetzt hab ich Hunger. ;)

    AntwortenLöschen
  21. Tini, genau so war es gedacht ;D

    AntwortenLöschen
  22. ich dachte schon ich bin kreativ,aber du übertriffst mich um längen!!!!!!
    werde mir jetzt erstmal deine seite genau ansehen und staunen :)

    ECHT TOLL;BIN BEGEISTERT

    AntwortenLöschen
  23. Dankeschön :) Freut mich, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen,
    habe gerade nach ein paar Anregungen für den 6.Geburtstag von meinem Sohn gesucht.Hier sind echt tolle Sachen dabei.Mal was ganz anderes:-)Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank - ich hoffe, Deinem Sohn wird es gefallen :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    ich bin begeistert von dem Blog - habe viele tolle Anregungen gefunden!
    Ein Tipp von mir zu dem Kuchen in Eiswaffeln: mit den "teuren" gerollten funktioniert das nicht so gut, weil die beim Backen wieder weich werden. Ich will mal probieren, ob es besser funktioniert, wenn man diese Art Waffeln vorher gut in Alufolie wickelt - ich mag die nämlich lieber. Oder hast Du das schon versucht? Auf dem Foto habe ich gesehen, dass Du die einfachen Waffeln nimmst.

    AntwortenLöschen
  27. Ich hatte mir über die Eiswaffeln gar keine Gedanken gemacht. Freunde von uns haben eine Eisdiele und da habe ich die Eiswaffeln einfach da geholt. Andere Waffeln habe ich bisher auch nicht getestet. Falls Du andere nimmst und die gut halten, würde ich mich freuen, wenn Du mir Bescheid sagst :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Nina, Du bist ja ein Kreativitäswunder!
    Hammer! Gigantisch! Toll!
    Du könntest das beruflich und damit einen Haufen Schotter machen. Echt wahr.
    Aber Zeit braucht man schon auch für die ganzen Vorbereitungen...

    Ich gebe mir schon auch immer Mühe meinen drei Kindern besondere Geburtstage und Kuchen zu bereiten, aber gegen Deine Partys ist das ja jämmerlich.

    Deinen Prinzessinengeburtstag werde ich für meine Tochter demnächst allerdings weitestgehend kopieren. Danke!


    Nadja

    AntwortenLöschen
  29. Danke, liebe Nadja :) Freut mich sehr, dass Dir die Sachen gefallen - die aber ja nicht alle meine eigene Idee waren ;)

    Nichts, in das man Mühe, Zeit und Liebe steckt ist jämmerlich :) Mit drei Kindern hätte ich auch nicht so viel Zeit (und vermutlich Geduld) um sowas vorzubereiten ;)

    Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen wie Deiner Tochter der Prinzessinnengeburtstag gefallen hat. Ich wünsche Dir schon mal gutes Gelingen und viel Spaß :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  30. Erst jetzt bin ich über "Mumie witzig" als Suche hier gelandet und als leidenschaftlicher Koch und Quatschkopf auch gleich weitergeklickt - herrlich, tolle Ideen. Gleich weiterstöbern! LG, Simon

    AntwortenLöschen
  31. Frage zu den Eistütenkuchen. Geht bei Dir der Teig bis runter in die Spitze? Ich habe das Rezept heute sowohl mit gerollten Eistüten als auch mit den günstigen (welche Du verwendest) ausprobiert. Leider sind beide Waffelarten eingeknickt (teils durch weichwerden der gerollten Waffel an sich, teils durch durchnässen vom Teig bei den Günstigen Waffeln) und der Teig ist nicht richtig durch geworden. Was kann ich besser machen. Du nimmst schon ein ganzes Glas Sauerkirschen, oder? Also Abtropfgewicht 350g. LG, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina!

      Der Kindergeburtstag ist jetzt schon 2 1/2 Jahre her, leider weiß ich aus der Erinnerung nicht mehr genau, ob der Teig bis ganz nach unten ging - tut mir Leid :( Aber eingeknickt sind meine Waffeln nicht. Sie wurden schon weicher durch das backen und den Teig, aber ihre Form haben sie behalten.

      Und durchgebacken waren sie auch (jeder Ofen backt ja ein bisschen anders, vielleicht heizt meiner einfach etwas mehr und die Waffeln hätten dadurch bei Dir noch etwas gebraucht?) Hast Du eine Stäbchenprobe gemacht, bevor Du die Waffelkuchen aus dem Ofen genommen hast? Das würde ich prinzipiell immer empfehlen.

      Und ja, in den Teig kam ein Glas Kirschen, 350 g Abtropfgewicht (sehr gut abgetropft).

      Ich hoffe, Du verlierst nicht den Mut :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo.Ich habe auch mal solchen Kuchen gebacken, aber in Waffelbechern die man sonst für Eierlikör nimmt.Die kann man auch einfach auf´s Backblech stellen.Nach dem backen einfach in Schokolade tunken und mit Streuseln Smarties etc. verziehren.Sah niedlich aus und kam im Kindergarten suuuper an.
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Hallo!

      Stimmt, in kleinen Waffelbechern habe ich auch schon gebacken - entweder einfach nur in den Bechern oder die Becher in einen runden Kuchen eingebacken (also z. B. hellen Teig in Springform, Becher in den Teig bis zum Boden drücken und dunklen Teig in die Becher füllen) - sieht auch witzig aus :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  32. Hallo Simon!

    Danke für Deinen Kommentar! Herzlich Willkommen - freut mich, dass Dir mein Blog gefällt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Nina,

    ich bin begeistert von Deinem Blog. Ich bin Erzieherin und habe überlegt, was ich den Kindern an meinem Geburtstag mit bringe. Habe was gesucht, das einfach was her macht. Und jetzt bin ich von Deinem Eistütenkuchen total begeistert! Bin noch etwas kritisch weil es hier wohl nicht allen gelungen ist. Ich hoffe es klappt. Danke für die tolle Idee!

    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Nina!

    Danke für die netten Worte :) Freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt. Sag mir doch dann Bescheid, ob alles geklappt hat und wie die Kuchen Dir und den Kindern geschmeckt haben :) Wenn Du unsicher bist, kannst Du ja vielleicht eine Probelauf backen :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser spät als nie... ich hoffe das gilt auch bei der Antwort ;-)
      Der Kuchen war manchmal innen nicht ganz durch. Lecker war er trotzdem.
      Die Kinder waren verwirrt. Manche haben geschleckt wie bei echtem Eis.
      Ich glaube ich sollt es mal wieder backen.
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen
  35. Brutal! Du hast dir ja mega viel mühe gegeben und alles ist so kreativ! wirklich toll! ;-)

    AntwortenLöschen
  36. Oooh,diese Waffel-Kuchen sind unfassbar verführerisch. Jetzt mache ich mir noch etwas Sorge um die Eignung der Waffelln. Ob es daran liegen könnte, wie tif die Waffel ins Alu-Gesteck gesteckt wurde? Unter dem Aluminium können sie ja nicht so gut warm werden, und der Teig durchnässt vielleicht deshalb...?
    Aber von der Idee bin ich so begeistert, dass ich mir das zur baldigen Geburtstagsfeier wünsche.
    Vielen Dank!
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna!

      Auf die Idee, dass es vielleicht auf die Temperatur unterhalb der Alufolie ankommt, bin ich noch gar nicht gekommen. Kann natürlich sein, dass die Hitze dort nicht so gut rankommt. Allerdings braucht man die Alufolie, da die Waffeln sonst umfallen und eine andere Idee, die Waffeln zu befestigen würde mir jetzt nicht einfallen.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  37. Liebe Nina, ich bin heute rein zufällig auf deinem Blog gelandet und ich bin total begeistert! Alles sieht einfach fantastisch aus und die Sachen für die Kids sind absolut genial! Du bist ein Genie.....MERCI! Ich werde in gut 2 Wochen versuchen das Krokodil nachzubasteln (ich bin leider nicht soooo talentiert wie Du), für meinen großen-ersten Sohn der seinen Geburtstag in der Kita feiert... Bitte Daumen drücken :-) ! Ich bin ab sofort ein Fan und schau´ jetzt mal öfters vorbei. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du auch weiterhin Ideen für Kinder vorstellst :-)) Vielen Dank, alles Gute und sonnige Grüße schickt Katarina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina!

      Herzliche Willkommen und vielen Dank für Deinen lieben Kommentar - freut mich, dass Dir mein Blog gefällt :)

      Das Krokodil ist gar nicht so schwer zusammenzubasteln, die Kinder werden sich bestimmt freuen :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Nina

      Löschen
  38. Hatten gestern den 1. Geburtstag meiner Tochter... Mit Leuchtturm, Frischkäsepralinen, Krokodil u Brötchenraupe :-) kam super an, Krokodil nr 2 wandert am Montag mit in die Kita. Habe vor kurzem wieder m der Arbeit angefangen u hab trotzdem dank dir einen tollen Geburtstagstisch hingekriegt - danke!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah!

      Glückwünsche nachträglich ans Töchterchen :)

      Schön, dass Euer erster Geburtstag so gut geklappt hat und Dir meine Rezepte weitergeholfen und gefallen haben :) Danke für Deine liebe Rückmeldung!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  39. wow ! splendite idee! werde dier so einiges nachkochen!! Grazie und gruss aus süditalien !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Freut mich, dass Dir die Rezepte gefallen :) Vielleicht schreibst Du mir ja noch mal, wenn Du etwas nachgekocht hast?

      Liebe Grüße nach Italien!

      Nina

      Löschen
  40. Vielen Dank für die tollen Ideen.. ich habe für die Weihnachtsfeier meiner Tochter das Gurkenkrokodil gemacht und es ist suuper angekommen :-)

    hier schaue ich gern öfter rein ...

    liebe Grüße aus Dresden

    Sandra und Ella :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, hallo Ella!

      Super, dass sich die Kinder über das Krokodil gefreut haben und alles geklappt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  41. Hallo,

    habe gerade eben deine leckeren Kirsch Kuchen Waffeln nachgebacken. *Perfekt* ;o) bin total happy.
    Habe brav den Ofen vorgeheizt und mich exakt an die Angaben gehalten und die Stäbchenprobe gemacht. Waren durch. ;o)
    Das einzige war, dass bei mir die Waffeln weng´eingebogen sind. Ich denk, dass kommt daher, weil der Teig ja so schwer ist und die Waffeln durch den Teig auch ein bisschen weich werden. ? Ich hatte die gewickelten Waffeln....werde aber auch mal die anderen ausprobieren. ;o))
    Vielen lieben Dank, für diese super Anregung, dass hat mich sehr inspiriert, denn auf die Idee ist bestimmt noch niemand gekommen.
    Einfach toll.

    Das Gurkenkrokodil hab ich auch schon ein paar mal gemacht und kommt immer super an.

    Liebe Grüße aus Unterfranken
    Kerstin ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin!

      Danke für Deine Rückmeldung - freut mich sehr, dass Euch die Waffelkuchen und das Krokodil gefallen haben :) Bei mir sind die Waffeln durch den Teig auch weich geworden, es hat mich aber eigentlich nicht gestört ;)

      Liebe Grüße zurück aus Unterfranken :)

      Nina

      Löschen
  42. Hallo Nina,

    ich liebe deinen Blog. Ich kann gar nicht mehr aufhören in deinen tollen Sachen zu schmökern. Das Gurkenkrokodil habe ich meiner Tochter letztes Jahr zum Geburtstag gemacht. Heute wenn sie aus dem Kiga kommt möchte ich sie gerne mit dem Zucchini Dämpfer überraschen. Deine Kindergeburtstage die die da mit soviel Liebe und Blick fürs Detail gestaltes sind wunderschön. Da wird deine Maus sicher immer große Augen machen :-) danke für die tollen Anregungen und die ausführlichen Beschreibungen so gelingt es selbst mir ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Vielen Dank - das freut mich wirklich, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

      Hat mit dem Zucchini-Dampfer alles gut geklappt und hat er Deiner Tochter gefallen?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  43. Hallo!
    Ich bin begeistert! Vielen Dank für die Tipps!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi!

      Gerne doch :) Schön, dass Dir die Rezepte gefallen!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  44. Hallo Nina,

    das ist ja echt der Wahnsinn was du für tolle und kreative Sachen zauberst. Immer auf der Suche nach etwas ganz besonderem für meine kleine Maus, bin ich nun endlich mal fündig geworden. Zu Ihrem 2. Geburtstag werde ich sie auf jeden Fall mit deinen leckeren Kreationen verwöhnen.

    Danke!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone!

      Dankeschön - freut mich, dass Dir das Fingerfood gefällt :) Ich hoffe, Deine Kleine wird sich freuen!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  45. Hallo,
    ich finde deine Ideen echt Klasse. Morgen zur Faschingsparty im Kindergarten wollte ich das Krokodil nach machen. Weißt du ob ich es auch Abends vorbereiten kann, für den nächsten morgen. Denke die Gurke macht das evtl. nicht mit. Würd mich über eine Info freuen.

    Danke Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana!

      Danke :) Ich würde das Krokodil lieber frisch machen. Nicht nur die Gurke, auch die Würstchen und der Käse schmecken einfach nicht mehr so gut, wenn sie mal eine Nacht gestanden haben.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  46. Hallo,

    das sieht echt super toll aus und schmeckt bestimmt auch klasse.
    Wie voll sollen denn die Waffeln ungefähr gefüllt werden? Ich habe die Befürchtung dass der Teig zu wenig aufgeht beim Backen und dann gar nicht aus der Waffel rausschaut, gibts da einen Tipp? :)

    Danke!!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Danke - freut mich, dass Dir die Rezepte gefallen :)

      Ich hatte eher das umgekehrte Problem, dass mir der Teig fast herausgelaufen wäre ;) Leider kann ich mich nicht mehr genau erinnern, wie viel Teig ich in die Eiswaffeln gefüllt hatte, ich schätze aber, wenn man die Eistüten etwa zu 3/4 füllt, sollte es gut werden.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  47. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  48. Hallo :-)
    Dein Blog ist wirklich super! Du machst echt tolle Sachen!
    Ich würde mich freuen, wenn ihr vielelicht mal bei mir vorbei schauen würdet :-) Liebe Grüße stefanie


    http://cupcaketime-by-stefanie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie!

      Vielen Dank :) Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  49. Hallo Nina.Ich bin heute morgen durch Zufall auf Deine Seite gestossen,da ich bei FB Deine Fotos gesehen habe.Toll,was Du so zauberst.Werde ich meinen Kleinen auch mal vorsetzen .Danke für die genialen Ideen.
    Herzliche Grüße Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah!

      Herzlich Willkommen - schön, dass Du da bist und es Dir hier gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  50. Danke liebe Nina das du deine Kreativität mit der Webgemeinschaft teilst, ich habe heute den Waffelkuchen und das Krokodil nachgebaut ;)...es ist fantastisch geworden. DANKE, DANKE, DANKE!!!

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Nina,
    ich habe deinen Blog gerade über Pinterest gefunden und finde deine Foodideen für Kids ganz toll.
    Magst du ein paar davon bei meiner Summerkids-Linkparty verlinken?
    http://cuchikind.blogspot.de/2014/07/summerkids-linkparty-2-yummy.html
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  52. Haben es bei meinem Papa als Igel gemacht. Brot, in das Brot Zahnstocher mit Käse und Trauben. Als Augen und Nase eine Olive.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Danke für den Tipp mit dem Igel - sieht bestimmt witzig aus! :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  53. Tolle Ideen! Danke für die Tipps! Vielleicht feiern wir die Geburtstagsfeier meiner Tochter auch so. Passt denke ich...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...