Donnerstag, 5. August 2010

Schinken-Kräuter-Cupcakes mit Quark-Topping


Beim Thema Backen stehen bei mir im Moment Cupcakes gaaaanz weit oben. Seit ich meine ersten Cupcakes gebacken habe (die ich bestimmt irgendwann auch noch hier blogge), bin ich einfach verliebt :o)

Nun sind Cupcakes ja in erster Linie süß. Es hat sich aber so ergeben, dass ich eine herzhafte Variante backen wollte. Das sind dann zwar eigentlich keine Cupcakes mehr, sondern eher pikante Muffins im Cupcake-Look, schön sind sie trotzdem ;o)


Also los geht´s:

Für die Muffins eine Zwiebel (ich habe eine rote Zwiebel genommen) schälen und fein würfeln. 75 g gekochten Schinken ebenfalls klein würfeln und beides in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten.



Frische Kräuter nach Belieben (ich habe Petersilie, Schnittlauch und etwas Basilikum genommen) fein hacken, so dass sich 4 EL gehackte Kräuter ergeben.


Als nächstes 200 g Vollkornmehl mit 2 TL Backpulver und 1/2 TL Natron vermischen.


In einer weiteren Schüssel ein Ei, 150 g Quark, 4 EL Milch, 2 EL geriebenen Emmentaler, Salz und Pfeffer (nach Geschmack) verrühren. Dann die Zwiebel, den Schinken und die gehackten Kräuter untermischen.

Die Quark-Kräuter-Masse zur Mehlmischung geben und verrühren. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas Milch oder Quark zufügen.


Den Teig zu ca. 3/4 in ein eingefettet und gemehltes Muffinblech füllen.



Die Muffins im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C für 20 bis 25 Minuten backen.


Die Muffins noch etwa 5 Minuten ruhen lassen und dann aus der Form lösen.




Für das Topping 200 g Quark mit 100 g Frischkäse, 1 EL gehackter Kräuter, Salz und Pfeffer cremig rühren.

Das Topping mit Hilfe eines Löffels auf den Muffins verteilen und nach Lust und Laune garnieren, z. B. mit gehackten Kräutern, Basilikumblättern, Kräckern, gewürfeltem Schinken etc.



Und so können die fertigen Exemplare aussehen:














Und nochmal die Zutatenliste auf einen Blick:


Für die Muffins:

1 Zwiebel
75 g gekochter Schinken
2 EL Olivenöl
4 EL gehackte Kräuter
200 g Vollkornmehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
150 g Quark
4 EL Milch
2 EL geriebener Emmentaler
Salz, Pfeffer


Für den Kräuterquark:

200 g Quark
100 g Frischkäse
1 EL gehackte Kräuter
Salz, Pfeffer

Kommentare:

  1. Pikante Cupcakes kenn ich zwar schon, aber ich hab sie noch nie selber gebacken, weshalb ich das so bald wie möglich nachholen will. Bei meinem Lieblingscupcakesladen bieten sie auch pikante Cupcakes an, allerdings spritzen sie das Topping auch mit einem Spritzbeutel auf, was meiner Meinung nach noch toller und natürlich viel mehr nach einem Cupcake aussieht. ^^
    Danke für das Rezept, werde ich mal probieren. :)
    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena!

      Ich hatte das Topping aufgestrichen, weil ich bedenken hatte, dass die Kräuter die Tülle verstopfen. Wenn man die Kräuter möglichst fein hackt und/oder eine Tülle mit großer Öffnung nimmt geht es aber sicherlich.

      Schreibst Du mir dann, wie Dir das Rezept geschmeckt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Hallo Nina!
    Ich hab die Cupcakes mittlerweile schon nachgebacken und sie waren eigentlich eh gut, nur war der Teig für mich zu trocken, also hab ich ziemlich viel Quark verwendet, worauf die Cupcakes dann leider nicht vollständig aufgegangen sind.
    Der Geschmack war okay, aber leider nicht so wie ich es mir erhofft hab.
    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena!

      Danke für Deine Rückmeldung. Schade, dass die Muffins bei Dir trocken geworden sind. Ich fand sie eigentlich nicht zu trocken. Sicher findest Du noch ein passendes Rezept, das den Cupcakes bei Euch im Cafe nahe kommt - einfach ausprobieren :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Nina, die Cupcakes waren suuuuuuper!!! Ich habe sie vor ein paar Wochen gemacht und das Rezept heute auch mal endlich in meinen Blog gestellt, bzw auf Deinen verwiesen :)
    Die werd ich bestimmt noch mal machen, unserem Zwerg haben sie auch ganz toll geschmeckt :)
    Glg

    Wenn Du magst, schau mal vorbei; http://sobredulceysalado.blogspot.com.es/2013/01/cupcakes-pero-salados-cupcakes-mal.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Merle!

      Dankeschön - es freut mich, dass Dir die Cupcakes so gut geschmeckt haben :) Und natürlich Danke fürs Verlinken!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Nina, ich LIEBE LIEBE LIEBE diese Cupcakes! Hab sie vorgestern gemacht und jetzt ist nur noch einer übrig :D :-)
    Nächste mal werde ich probieren die ''Cupkaes'' in eine kastenform zu übertragen und eine art kuchen zu machen :) Hoffe das klappt :P

    Vielen Danke für dieses Rezept! :))
    Liebste Grüße, Birte ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birte!

      Vielen Dank für Deine lieben Worte - toll, dass Dir die Cupcakes so gut schmecken :)

      Schreibst Du mir dann, ob es in der Kastenform auch geklappt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. hab sie gestern in der kastenform gemacht :)) hat einwandfrei geklappt :) hab sie mit meinem knoblauch-kräuter-quark serviert .. :) war super lecker ! :)
    Lg ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birte!

      Danke für Deine Rückmeldung - schön zu wissen, dass es auch als Kastenkuchen klappt :) Welche Backzeit/-temperatur hast Du dafür genommen?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Superlecker!!!! Ins Topping habe ich frischen Dill gehoben!!! Das war der Kracher!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Dankeschön - freut mich, dass es geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. damit mal das Topping sauberer auftragen kann, füllst du es in einen Gefrierbeutel und schneidest eine etwas größere Ecke ab, klappt wunderbar und nichts verstopft(bekommst nur keine rillen oder sowas hin) super Leckeres Rezept(ich habe speckwürfel genommen)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...