Donnerstag, 19. August 2010

Spinat- und Möhrchen-Waffeln mit Kräuterquark


Für die Spinatwaffeln (ergibt 9 Stück) 125 g weiche Butter schaumig schlagen, 100 g aufgetauten Tiefkühl-Rahmspinat und 3 Eier unterrühren. 125 g Mehl ebenfalls unterrühren. Weitere 125 g Mehl mit 2 Messerspitzen Backpulver mischen und abwechselnd mit 100 ml Wasser und 100 ml Milch unterrühren. Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Waffeleisen bei mittlerer Hitze vorheizen und dünn einfetten. Jeweils 3 Esslöffel Teig in die Mitte der Backfläche geben und das Waffeleisen schließen. Die Waffeln für zwei Minuten backen lassen. Beim weiteren Backen sollte das Waffeleisen etwa alle zwei bis drei Waffeln neu eingefettet werden.

Während die Waffeln nacheinander gebacken werden, die schon fertigen Waffeln bei ca. 70 °C im Backofen warmhalten.



Für die Möhrchen-Waffeln (ergibt ebenfalls 9 Stück) 125 g weiche Butter schaumig schlagen, 100 g fein geraspelte Möhrchen und 3 Eier unterrühren. 125 g Mehl ebenfalls unterrühren. Weitere 125 g Mehl mit 2 Messerspitzen Backpulver mischen und abwechseln mit 100 ml Wasser und 150 ml Milch unterrühren. Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Waffeln genauso wie oben bei den Spinatwaffeln beschrieben backen.




Für den Kräuterquark 250 g Quark mit 125 g Joghurt verrühren. Frische, gehackte Kräuter (z. B. Schnittlauch und Petersilie) ebenfalls unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.







Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:


Für die Spinatwaffeln:
125 g weiche Butter
100 g Tiefkühl-Rahmspinat
3 Eier
250 g Mehl
2 Messerspitzen Backpulver
100 ml Wasser
100 ml Milch
Salz, Pfeffer

Für die Möhrchen-Waffeln:
125 g weiche Butter
100 g fein geraspelte Möhrchen
3 Eier
250 g Mehl
2 Messerspitzen Backpulver
100 ml Wasser
150 ml Milch
Salz, Pfeffer

Für den Kräuterquark:
250 g Quark
125 g Joghurt
frische Kräuter
Salz, Pfeffer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...