Mittwoch, 29. Dezember 2010

Mini-Macadamia-Zimt-Hörnchen


Das Rezept ergibt 64 Hörnchen.

Für den Hörnchenteig 200 g Butter, 200 g Doppelrahmfrischkäse und 300 g Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens zwei Stunden oder über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.

Für den Macadamia-Zimt-Belag 60 g Macadamianüsse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer in kleine Stücke zerschlagen. Wer keine ungesalzenen Macadamianüsse bekommt, kann problemlos auch die gesalzenen nehmen, die Nüsse unter fließend Wasser abwaschen und mit Küchenpapier gut abtrocknen. Die gehackten Macadamia mit 60 g weißem Zucker, 60 g braunem Zucker und 1 gehäuften TL Zimtpulver vermischen. 1/4 der Macadamiamischung auf die Arbeitsplatte streuen.


1/4 des Teiges abnehmen (den Rest bis zur Verarbeitung wieder in den Kühlschrank legen) und auf der Nussmischung rund - ca. 26 cm Durchmessen - ausrollen. Dafür am Besten eine Lage Frischhaltefolie auf den Teig legen und ausrollen, dabei die Frischhaltefolie ab und zu anheben und neu auflegen.


Den ausgerollten Teig - ggf. mit Hilfe eines Torteneinteilers - in 16 Stücke schneiden.


Die entstandenen Dreiecke von der breiten Seite her aufrollen. Die Hörnchen mit der Dreiecksspitze nach unten (damit sich die Hörnchen nicht wieder aufrollen können) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.


Die Hörnchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 bis 25 Minuten backen.


Mit dem restlichen Teig und der restlichen Nussmischung genauso verfahren.





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

200 g Butter
200 g Doppelrahmfrischkäse
300 g Mehl
60 g Macadamianüsse
60 g weißer Zucker
60 g brauner Zucker
1 geh. TL Zimtpulver


Die Hörnchen können in unzähligen Varianten gemacht werden, z. B. mit anderen Nüssen oder Gewürzen, mit Kokosflocken, Mandeln, herzhaft mit Mohn, Sesam, Reibekäse oder mit eingewickeltem Schinken, man kann den Frischkäse durch Kräuterfrischkäse ersetzen oder man bestreicht die Oberseite des Teiges vor dem Aufrollen mit Nutella, Marmelade, Frischkäse etc.

Kommentare:

  1. hmmmm, das hört sich lecker an, muss ich unbedingt mal ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
  2. Habe mir das Rezept gespeichert. Das wird es in der nächsten Zeit sicher mal bei uns geben. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Die Lebenszeit dieser Hörnchen war kurz. Sehr kurz :) Ich habe statt Macadamia Haselnüsse genommen. Der Teig ist fast wie Plunderteig, nur nicht aufwändig. Großartig. Mein Freund kauft grad die Zutaten für die nächste Landung. VG! Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,

      Danke für Dein Feedback! Freut mich, dass Euch die Hörnchen geschmeckt haben. Ich müsste auch mal wieder melde machen!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...