Sonntag, 19. Dezember 2010

Ofencamembert mit Honig und Rosmarin, dazu Batavia-Trauben-Salat


Das ist mein Beitrag zum Fremdkochen der Hüttenhilfe zu Gunsten Mukoviszidosekranker. Für jedes eingereichte Rezept spendet die Hüttenhilfe 5,00 € - da lohnt es sich ja erst recht, dabei zu sein!

Für die Teilnahme gibt es eigentlich nur zwei Voraussetzungen:

- Es soll sich um ein "gehaltvolles" Rezept handeln, da Mukoviszidosekranken meist gewisse Enzyme im Körper fehlen, die für die Nahrungsverwertung nötig sind. Dadurch können sie nicht genügend Fette aufnehmen und müssen 50 % mehr an Kalorien zu sich nehmen als gesunde Menschen.

- Und zum Zweiten sollte es - wie der Name "Fremdkochen" ja schon sagt - ein nachgekochtes Rezept aus einem anderen Blog sein.

Auf meiner Suche durch die verschiedenen Food-Blogs bin ich dann im Blog von Zwergenprinzessin auf das Rezept für den Ofencamembert gestoßen. Ich habe es nur leicht abgeändert: Ich habe die Mengenverhältnisse etwas geändert, getrockneten Rosmarin genommen (frischen habe ich leider nicht bekommen) und statt Weißweinessigs für das Dressing Honig-Essig (den gibt es bei "vom Fass") benutzt. Und so geht´s:

Für den Ofencamembert drei große Äpfel schälen, ggf. halbieren, das Kerngehäuse entfernen und mit der Reibe in dünne Scheiben schneiden.


Aus je einem halben Apfel in überlappenden Scheiben einen kleinen Kreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Es ergeben sich also sechs Kreise. Mit etwas getrocknetem Rosmarin bestreuen und je einen Camembert (á 125 g) auf einen Kreis setzen. Jeweils einen Esslöffel flüssigen Honig über den Camembert laufen lassen und nochmal mit etwas getrocknetem Rosmarin bestreuen.


Den Camembert im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 15 bis 18 Minuten backen.

Einen Kopf Batavia-Salat verlesen und waschen. 500 g helle kernlose Trauben waschen und halbieren. Für das Dressing 9 EL Olivenöl, 9 EL Honig-Essig (wie oben schon geschrieben gibt es den bei "vom Fass", es geht aber natürlich auch normaler Essig), 3 TL Zucker, 2 gehäufte TL getrockneten Rosmarin, Salz und Pfeffer gut vermischen. Den Salat, die Trauben und das Dressing zusammen anrichten.

Das Rezept reicht für drei bis vier Personen.




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Ofencamembert:

3 große Äpfel
6 runde Camembert (á 125 g)
6 EL flüssiger Honig
ca. 3 TL getrockneter Rosmarin


Für den Salat:

1 Kopf Bataviasalat
500 g helle kernlose Trauben
9 EL Olivenöl
9 EL Honig-Essig
3 TL Zucker
2 geh. TL getrockneter Rosmarin
Salz
Pfeffer

Kommentare:

  1. Schon alleine die Fotos lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.
    Wunderschöner Blog, tolle Rezepte. Wer gutes Essen liebt, der liebt diesen Blog :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Darenka für den netten Komentar :) Der Ofencamembert war wirklich sehr lecker, wird es bei uns bestimmt mal wieder geben.

    AntwortenLöschen
  3. Gab's dann heute bei uns: http://mestolo.com/2011/03/08/ofencamembert-mit-apfel-und-rosmarin-honig/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...