Sonntag, 26. Dezember 2010

Zweierlei Schokocreme auf Granatapfelgelee


Am diesjährigen Weihnachtstag waren wir zum Essen bei meinen Eltern eingeladen - ich habe das Dessert beigesteuert. Es gab ein Schichtdessert aus Granatapfelgelee, heller und dunkler Schokocreme. Und so funktioniert´s:

Für das Granatapfelgelee: 2 große Granatäpfel öffnen und die Kerne herauslösen. Bitte Vorsicht: Der austretende Saft gibt Flecken, die nicht mehr herausgehen. Ich habe die Granatäpfel daher unter Wasser in einer großen Schüssel aufgeschnitten.


110 ml roten Traubensaft mit 30 g Zucker gut verrühren, so dass sich der Zucker auflöst. 2 Blätter Gelatine in kaltem Wasser für 5 bis 7 Minuten einweichen, ausdrücken und in 75 ml warmem Wasser auflösen. Den Traubensaft langsam unter Rühren zugeben. 3/4 der Granatapfelkerne dazugeben und alles auf 6 bis 8 Gläser verteilen und diese erstmal im Kühlschrank etwas festwerden lassen. Die restlichen Granatapfelkerne für die Deko zurückstellen.

 
Für die dunkle Schokocreme: 100 g Zartbitterkuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. 2 Eiweiß mit einer Prise Salz etwa 30 Sekunden mit dem Handrührgerät aufschlagen. 1 EL Puderzucker zugeben und das Eiweiß steifschlagen. 150 ml Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif und 2 EL Puderzucker steif schlagen.  Die Kuvertüre vorsichtig mit dem Eischnee mischen, die Sahne unterheben. Als zweite Schicht in die Dessertgläser füllen.
 
 
Für die helle Schokocreme: 300 g Creme Fraiche cremig rühren. 190 g weiße Schokolade hacken, im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit der Creme Fraiche vermischen. Als dritte Schicht in die Gläser füllen.
 
 
Das Dessert über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
 
Mit den restlichen Granatapfelkernen und ggf. etwas Schokolade dekorieren.
 
Das Dessert reicht für 6 bis 8 Personen.
 
 
Mit diesem Rezept nehme ich am Garten-Koch-Event im Dezember zum Thema Granatapfel teil.
 


Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für das Granatapfelgelee:

2 große Granatäpfel
2 Blätter Gelatine
110 ml roter Traubensaft
75 ml Wasser
30 g Zucker


Für die dunkle Schokocreme:

100 g Zartbitterkuvertüre
2 Eiweiß
eine Prise Salz
3 EL Puderzucker
150 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif


Für die helle Schokocreme:

300 g Creme Fraiche
190 g weiße Schokolade

Kommentare:

  1. Jummy. Das sieht ja lecker aus. Da mein Freund totaler Granatapfelfan ist, werd ich das bestimmt mal für ihn ausprobieren :)

    Ich drück dir die Daumen für das Garten-Koch-Event :)

    AntwortenLöschen
  2. Das scheint wohl ein beliebtes Dessert zu sein ;-) das wurde vor 3 Tagen schonmal gepostet ;-) werde ich mir trotzdem für nächstes Jahr merken. Habe übrigens deine Cupcakes gebacken. Sehr lecker danke (mache die Buttercremes übrigens immer am selben Tag, das klappt auch)

    AntwortenLöschen
  3. Danke Euch :)

    Ja Sanni, das habe ich auch gesehen. Mein Dessert sieht zwar genauso aus, ist aber ein anderes Rezept ;)

    AntwortenLöschen
  4. achso ? sorry! Jedenfalls würde ich nächstes Jahr gerne ein solches machen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ist ja nicht schlimm :) Das CK-Rezept ist mit Alkohol im Granatapfelgelee. Meines ohne, weil ja meine Tochter mitgegessen hat. Außerdem habe ich eine weiße Schokocreme (im CK-Rezept ist es Vanillecreme) und meine dunkle Schokocreme ist auch anders. Lecker sind bestimmt beide Rezepte :)

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich hübscher Nachtisch, den Du da bereitet hast. Die verschiedenen Kombinationen von süß und säuerlich gefallen mir.

    Liebe Grüße und noch ein schönes neues Jahr, Sus

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...