Freitag, 7. Januar 2011

Kokos-Cupcakes mit Kokos-Frischkäse-Frosting


Bevor der Schnee nun vollständig weggeschmolzen ist, will ich noch meine Schneemann-Cupcakes bloggen, die ich diese Woche gebacken habe:

Es sind Kokos-Cupcakes mit Kokos-Frischkäse-Frosting. Das Rezept stammt von Seelensturm. Ich habe allerdings nur das halbe Rezept gebacken, also 6 Stück und - da ich einen hellen Teig wollte - den Kakao weggelassen und dafür etwas mehr Kokos-Pulver verwendet.

Für die Kokos-Cupcakes werden 75 ml Buttermilch mit 1/2 TL Essig und 1 1/2 EL Öl verquirlt. Dann in einer Schüssel 45 g Mehl, eine Prise Salz, 1/2 TL Natron, 50 g Kokos-Pulver (das gibt es im Asia-Markt oder in gut sortierten Supermärkten bei den Asia-Sachen neben der Kokosmilch), 20 g Zucker und 15 g Kokosraspel mischen, zur Buttermilchmischung geben und zu einem glatten Teig verkneten.

Ein Muffinbackblech mit 6 Papierförmchen bestücken und den Teig einfüllen. Die Cupcakes im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen.

Für das Frosting 50 g Kokosfett (z. B. Palmin) cremig rühren. Das Palmin schon einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit es weich wird. Dann 80 g Frischkäse, 25 g Puderzucker und 25 g Kokos-Pulver unterrühren.

Das Frosting mit einem Messer oder Spachtel auf die Cupcakes aufstreichen.


Kokosflocken in eine flache Schüssel geben und die Cupcakes vorsichtig darin wenden, so dass die Kokosflocken am Frosting kleben bleiben.



Für die Schneemänner aus mit schwarzer bzw. orangefarbener Lebensmittelfarbe eingefärbter Marzipanrohmasse kleine Zylinder und Möhren für die Nasen formen. Für den Körper werden jeweils zwei Raffaelo benötigt. Von einem der Raffaelos oben mit einem scharfen Messer eine kleine Kappe abschneiden, damit der Hut schöner aufliegt.


Dann mit einem Zahnstocher das komplette Raffaelo als Bauch, das abgeschnittene Raffaelo als Kopf und den Zylinder zusammenstecken.



Da die Schneemänner jetzt wohl nicht mehr alleine stehen können, am Besten jetzt erst auf die Cupcakes setzen. Die Schneemänner dabei möglichst tief in das Frosting drücken, damit sie nicht umfallen. Nun die Möhren mit ein wenig Frischkäse am Kopf ankleben.


Etwa 1 TL Frischkäse mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben, in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und Augen, Mund und Knöpfe aufspritzen.




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick (für 6 Cupcakes):

Für die Kokos-Cupcakes:
75 ml Buttermilch
1/2 TL Essig
1 1/2 EL Öl
45 g Mehl
1 Prise Salz
1/2 TL Natron
50 g Kokos-Pulver
20 g Zucker
15 g Kokosraspel

Für das Kokos-Frischkäse-Frosting:
50 g Kokosfett (z. B. Palmin)
80 g Frischkäse
25 g Puderzucker
25 g Kokospulver

Für die Deko:
12 Raffaelo
Marzipanrohmasse (ich habe nicht gewogen, aber ich denke, 50 bis 75 g müssten reichen)
ca. 1 1/2 TL Frischkäse
Kokosflocken
Lebensmittelfarbe in schwarz und orange

Kommentare:

  1. wow, die sind supersüß, fast schon zu schade zum Essen!! ;)

    AntwortenLöschen
  2. oh sind die aber wieder toll!!! Applaus!

    AntwortenLöschen
  3. Danke Euch :) Dani, meine Kleine sieht das anders, der Schneemann war in null komma nix weggeputzt :D

    AntwortenLöschen
  4. Erinnern mich ein bisschen an meine Krümelmonstermuffins die ich mal gemacht habe, hab grad geschaut aber leider kein Bild mehr.

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja echt klasse aus! Ich bin in der Küche ja oft leider die Grobmotorikerin, aber immer schön zu sehen, was andere so kreieren :)

    AntwortenLöschen
  6. HILFE! Ich bekomme bei mir zu Hause in keinem Geschäft Kokospulver. Asialaden oder so etwas in der Art gibt es leider nicht :( Merkur oder Interspar hatte es nicht im Sortiment. Was kann ich also als Alternative nehmen oder kann ich dieses Pulver selbst herstellen? Lg Melanie

    PS.: Ich liebe deinen Blog!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Bei uns gibt es das Kokospulver bei Edeka. Ich glaube, bei Real habe ich es auch schon gesehen.

      Vielleicht könntest Du es durch Kokosmehl ersetzen, falls es das bei Euch gibt (benutzt habe ich Kokosmehl noch nie, aber bei uns gibt es das z. B. von "Naturkornmühle Werz" - das ist dieses hier: https://www.wangenmuehle.de/warenkorb/item_details.php?sid=8DNK-G6JG-512551d05f8be&item=497). Im Kokospulver ist aber glaube ich noch Zucker mit drin, so dass man beim Ersetzen durch Kokosmehl evtl. die Zuckermenge leicht erhöhen könnte.

      Ich bezweifel ehrlich gesagt, dass man z. B. Kokosflocken im Mixer zu Hause so fein mahlen kann wie das Kokospulver, aber versuchen könnte man es natürlich.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Da ich auch kein Kokospulver bekam, habe ich 2 EL Kokosflocken mit 1 EL Kristallzucker gemixt, dann gesiebt das grobe wieder in den Mixer und mit frischer Masse wieder gemixt. Ich weiß zwar nicht, wie dein Kokospulver schmeckt, aber das was aus meinem Mixer kam, schmeckte gut habe es auch schon über den Milchreis gestreut.
      Mein Mixer ist eine ehemalige Kaffeemühle die für Blütenzucker und verschiedene Salze immer wieder gute Dienste erledigt.
      LG Carola

      Löschen
    3. Hallo Carola!

      Danke für Deine Tipps, hört sich gut an und ist sicherlich kostengünstiger als mein Vorschlag mit dem Kokosmehl :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Danke für die schnelle Antwort. ich habe kokosmehl gefunden werde es mal mit dem versuchen. gibt es in Österreich genauer gesagt in Kärnten im Reformhaus ist jedoch etwas teuer. für die Zukunft bestell ich das im internet.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Schreibst Du mir dann, ob und wie das mit dem Kokosmehl funktioniert hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...