Sonntag, 20. Februar 2011

Mohn-Mandarinchen-Cupcakes


Meine Tante hatte diese Woche Geburtstag und hat sich Cupcakes von mir gewünscht. Schon lange auf meiner To-Do-Liste standen Cupcakes mit Mohn und Mandarinchen.

Das Rezept ergibt ca. 30 Cupcakes - für den Geburtstag eine gute Menge, ansonsten lassen sie die Zutaten natürlich auch halbieren.

Für die Mohn-Cupcakes 4 Eier mit 190 g Zucker und 250 g Margarine schaumig aufschlagen. 400 g Mohn-Back und 250 g saure Sahne zugeben und gut unterrühren. 270 g Mehl mit 2 TL Backpulver und 1 TL Natron mischen und unterrühren.

Muffinbackbleche mit Papierförmchen auslegen und den Teig bis zur Höhe von 3/4 einfüllen.

 

Die Cupcakes im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für 20 bis 25 Minuten backen, herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.


Die Cupcakes habe ich dann mit selbstgemachter Mandarinchen-Marmelade gefüllt. Das Rezept dazu findet Ihr hier.

Dafür mit einem kleinen runden Ausstecher oder einem scharfen Messer kleine Zylinder aus den Cupcakes herausstechen oder -schneiden.


Das entstandene Loch ggf. noch etwas aushöhlen und bis knapp unter die Oberkante mit Mandarinchen-Marmelade füllen. Insgesamt habe ich für alle Cupcakes zusammen 170 g Marmelade benötigt.


Von dem herausgeholten Zylinder nun den oberen Deckel abschneiden und den Cupcake damit wieder verschließen.


Darauf kommt ein Mandarinchen-Mohn-Frischkäse-Frosting.

Dafür 225 g weiche Butter mit 200 g Puderzucker schaumig schlagen. 450 g Frischkäse (am Besten Philadelphia) sowie 35 g Mandarinchen-Aromapaste (gibt es im Patisserie-Bedarf) unterrühren. Dann habe ich das Frosting zartorange eingefärbt.

Nun nicht ganz die Hälfte vom Frosting abnehmen und mit 100 g Mohn-Back gut verrühren.

Für die Deko ein kleines Bisschen vom Frosting ohne Mohn zur Seite stellen. Die beiden Frostings zusammen in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes aufspritzen.


Das restliche Frosting in einen Spritzbeutel mit kleiner Blumentülle füllen und Blümchen auf die Cupcakes aufspritzen. In die Mitte jedes Blümchens habe ich eine kleine goldene Zuckerperle gesetzt.


Und noch ein Fazit: Ich wollte unbedingt diese Mandarinchen-Paste ausprobieren. Leider schmeckt sie aber recht künstlich. Ansonsten waren die Cupcakes wirklich sehr lecker und auch die Kombination aus Mohn und Mandarinchen fand ich toll. Beim nächsten Mal werde ich das Frosting aber lieber auch mit der Mandarinchen-Marmelade aromatisieren und dafür dann den Zuckeranteil reduzieren.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Cupcakes:

4 Eier
190 g Zucker
250 g Margarine
400 g Mohn-Back
250 g saure Sahne
270 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron

Für das Frosting:

225 g weiche Butter
200 g Puderzucker
450 g Frischkäse
35 g Mandarinchen-Aroma-Paste
100 g Mohn-Back
ggf. Lebensmittelfarbe in orange

Kommentare:

  1. Das hört sich nach einer unheimlich spannenden Kombination an und sieht super aus! Ich bin auch schon eine Zeit lang am Überlegen, wie ich Mohn in die Cupcakes bringe und bin irgendwie an roten Früchten hängen geblieben. Die Mandarinchen-Idee finde ich aber toll! Kennst du Orangen-Mohn-Butter? Die wird in den USA gerne mal zu Pancakes serviert und ich finde die Kombi großartig. Deswegen kann ich mir das ganze auch super mit Mandarine vorstellen. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) Was rote Früchte angeht, könnte ich mir auch Mohn in Kombination mit Himbeeren gut vorstellen. Orangen-Mohn-Butter kenne ich nicht, hört sich aber lecker an!

    AntwortenLöschen
  3. ich schick mal liebe Grüße aus Hessen :)

    Echt tolle sachen die du da zauberst... weiter so :)

    LG

    Isa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina,
    danke für deinen lieben Kommentar bei mir :) Bei dir ist wohl gerade Mandarinchen-Zeit, oder *lach*? Die Kombination von Mandarinen und Mohn stelle ich mir aber toll vor, da hatte ich auch schonmal ein Rezept abgespeichert, aber noch nie probiert...
    Liebste Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die netten Kommentare Isa und Rike :)

    Ja, Mandarinchen mag ich einfach :)

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen phantastisch aus und ich liebe Mohn. Wollte demnächst auch mal damit backen :) Ich hoffe deine Tante freut sich sehr.

    AntwortenLöschen
  7. Danke :) Ich liebe auch Mohn in eigentlich allen Formen und freue mich immer über neue Rezepte!

    Ja, meine Tante hat sich sehr gefreut und die Cupcakes haben auch allen gut geschmeckt. Von den Gästen fand auch keiner den Geschmack vom Frosting künstlich (durch die Aromapaste), aber vielleicht bin ich einfach zu penibel ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nina,

    die Kombination von Mohn und Mandarinen klingt absolut spannend! Habe es noch nicht probiert, aber ich glaube es kann nicht verkehrt sein :)
    Muss ich unbedingt mal probieren...

    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Danke Tanja! Ich hoffe, Dir schmeckt die Kombination genauso gut wie mir :)

    AntwortenLöschen
  10. Oh Mein heiliger, verrücktester Geschmacksgott!!!!!!
    Liebe Nina, ich habe noch nie sowas leckeres nachgebacken, ich bin gerade vom Sofa gefallen, als ich einen gegessen habe!!!!!!
    Da mich das hier so überzeugt hat, werde ich jetzt alle Cupcakes querbeet ausprobieren, wobei das hier schon der Knaller war *fassungslos*
    Ich will noch meeeeeeeeeeeeehr Cupcakes (auch wenn mein Topping aussieht wie vom Kind gemacht :-D)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tina!

    Freut mich sehr, dass Dir die Cupcakes so gut geschmeckt haben - vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :) Dann darfst Du auf morgen gespannt sein, da gibt es wieder Mohn-Cupcakes ;) Und das Frosting hübsch aufzuspritzen ist Übungssache, das wird schon noch :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...