Donnerstag, 24. Februar 2011

Pizzastrudel


Ich hatte noch eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank, die weg musste, so gab es bei uns letzte Woche zum Abendessen Pizzastrudel. Eigentlich lässt sich der Blätterteig mit allen möglichen Zutaten füllen, die man auch auf seiner Pizza gerne isst. Unser Strudel hatte folgende Füllung:

80 g Geflügelsalami, 100 g Putenbrust und 3 Scheiben ungezuckerte Ananas aus der Dose (das waren ca. 110 g) klein schneiden und in eine Schüssel geben.


Mit 50 g geriebenem Käse, 2 EL Tomatenmark oder -ketchup und 75 g Sahne gut mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Pizzagewürz abschmecken.

Eine Rolle frischen Blätterteig (275 g) ausbreiten und die Füllung darauf verteilen. Dabei an den langen Seiten sowie an einer der kurzen Seite einen freien Rand lassen.


Ein Ei verquirlen und den Rand damit bestreichen. Von der bis zum Ende belegten Seite her aufrollen. Die offenen Enden an den Seiten zusammenfalten und festdrücken. Den Strudel mit dem Aufrollende nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, rundherum mit Ei bestreichen und mit etwas geriebenem Käse und Pizzagewürz bestreuen.


Den Strudel im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft für ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, kurz ruhen lassen, dann kann der Strudel aufgeschnitten werden.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

1 Rolle frischer Blätterteig (275 g)
80 g Geflügelsalami
100 g Putenbrust
3 Scheiben ungezuckerte Ananas aus der Dose (ca. 110 g)
60 g geriebener Käse
75 g Sahne
2 EL Tomatenmark- oder Ketchup
Salz
Pfeffer
Pizzagewürz
1 Ei

Kommentare:

  1. hört sich super an! Werde das mal machen! Wenn ich Blätterteig übrig habe, mach ich nämlich immer eine schnelle Quiche draus z.B. mit Lauch + Lachs / versch. Gemüse / Spinat + Feta + Lachs / Spargel + Champignons usw

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja auch lecker, ist sicher gut auch für eine Resteverwertung....

    LG Liora

    AntwortenLöschen
  3. Danke :)

    Quiche klingt auch gut, Sanni. Soweit habe ich gar nicht gedacht, das muss ich mir merken. Ich kaufe liebend gerne Blätterteig "mit dem man bestimmt irgendwas machen kann" ;) und dann gammelt er im Kühlschrank vor sich hin :D

    Liora, bei uns war es ja auch Resteverwertung. Eignet sich wirklich sehr gut dafür.

    AntwortenLöschen
  4. tolle idee...werd ich mal probieren

    AntwortenLöschen
  5. Danke :) Schreib mir doch dann, ob Dir der Strudel geschmeckt hat - und mit was Du ihn gefüllt hast.

    AntwortenLöschen
  6. hallo nina,
    hmm lecker sieht das aus und eine schöne idee!! pizza mal anders und das wo ich blätterteig doch so liebe *hmmm*
    glg rike

    AntwortenLöschen
  7. Der ist ja soooo lecker, ich weiß gar nicht, wie oft ich den (und vieles mehr von hier) schon gemacht hab, ganz nach obigem Rezept, mjam!!! Großes Kompliment und viele Grüsse!! ;o)
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Freut mich sehr, dass es Dir so gut schmeckt, liebe Heike :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab den heute auch mal versucht: hmmm lecker :-)
    LG
    Laurence

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laurence!

      Schön zu lesen, dass es Dir geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...