Sonntag, 13. März 2011

Hähnchengeschnetzeltes mit Quitten-Apfel-Sauce


Ich habe mir vor einiger Zeit einen kleinen Vorrat an verschiedenen Essigsorten von "Vom Fass" angelegt. Außer für Salat kann man den Essig natürlich für allerlei andere Gerichte verwenden. Zum Beispiel für dieses hier:

Für vier Portionen werden ca. 600 g Hähnchenbrustfilet abgespült, trocken getupft und in Stücke geschnitten. Für die Marinade wird eine Knoblauchzehe geschält, klein gewürfelt und mit 6 EL Olivenöl, 3 EL Quittenessig, 1 TL getrockneter Kräuter der Provence, 4 EL Apfelsaft, 1 TL abgeriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer vermischt.


Die Hähnchenbruststücke mit der Marinade in eine Schüssel geben und mindestens vier Stunden (bei mir war es über Nacht) geschlossen im Kühlschrank ziehen lassen.


Die Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen, etwas abtropfen lassen und in wenig Olivenöl in einer großen Pfanne von allen Seiten braten. Nun 300 ml Gemüsebrühe, 100 ml Apfelsaft und 3 EL Quittenessig zugeben und alles ca. 5 Minuten einreduzieren lassen. 150 ml Sahne zugeben, die Sauce ggf. binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei uns gab es dazu Reis.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

600 g Hähnchenbrustfilet
1 Knoblauchzehe
6 EL Olivenöl
6 EL Quittenessig
1 TL getrockneter Kräuter der Provence
100 ml + 4 EL Apfelsaft
1 TL abgeriebene Zitronenschale
300 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
Salz
Pfeffer

Kommentare:

  1. Quittenessig habe ich nun noch nie gekauft, ich liebe von da den Dattelbalsamico. Granatapfelessig finde ich herrlich am Gemüsewok :-) Grüessli Irene

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe vorerst Quitte, Honig, Kirsche und Traube gekauft, aber es gibt ganz viele Sorten, die ich toll finde. Wenn mein Essig leer ist, werde ich bestimmt auch andere Sorten probieren. Granatapfel hört sich gut an!

    AntwortenLöschen
  3. Ein leckeres Rezept, es schmeckt sicher ganz ganz toll!:) LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Danke Tanja :) Es schmeckt wirklich lecker, bei uns gab es das Rezept jetzt schon zum zweiten Mal - beim ersten Mal hatte ich es nicht fotografiert.

    AntwortenLöschen
  5. Ein ähnliches Gericht hatte meine Grossmutter immer gemacht wenn wir zu Besuch waren - ich bin gespannt ob das auch so gut schmeckt.
    Werde es demnächst mal nachkochen.

    Grüße, euer ScoutConcierge

    AntwortenLöschen
  6. Danke ScoutConcierge :) Berichte doch dann mal, ob das Rezept so schmeckt wie das Deiner Großmutter.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...