Sonntag, 20. März 2011

Knusper-Cookies mit Erdnüssen und Schokokaramell


Zeit für Kekseeeee :) 

Aus diesem Cookie-Grundteig lassen sich alle möglichen Sorten von Cookies backen - einfach die gewünschten Zutaten unterrühren oder die Cookies vor dem Backen damit bestreuen.

Für den Cookie-Teig werden 225 g weiche Butter und 150 g Zucker schaumig geschlagen. 170 g gesüßte Kondensmilch (z. B. Milchmädchen - 170 g sind eine Tube) unterrühren. 350 g Mehl mit 1 TL Backpulver und 1 Prise Natron mischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt 8 EL Milch einrühren.

Ich habe den Teig dann geteilt und zwei verschiedene Sorten Knusper-Cookies daraus gebacken. Pro Sorte ergeben sich ca. 25 Cookies, aus dem gesamten Teig also ca. 50 Stück.


Variante I - Knusper-Cookies mit Erdnüssen.


Dafür habe ich unter den Teig 25 g Chocos (diese Frühstücks-Schoko-Knusper-Teile, z. B. von Kellogs) und 25 g Choco Krispies (ebenfalls Frühstücks-"Flocken") gerührt. Allerdings würde ich eigentlich nur Chocos (dann eben 50 g) verwenden, da sie größer sind und länger knusprig bleiben. Ich hatte aber eine gemischte Packung mit kleinen Schachteln verschiedener Früstücksflakes u. ä. da, deshalb habe ich gemischt.

Den Teig nun mit einem Teelöffel in kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Bitte genug Abstand zwischen den Häufchen lassen, da die Cookies beim Backen auseinanderfließen.

Auf den Teighäufchen nun ca. 50 g Erdnüsse verteilen (ich habe sie vorher mit Hilfe eines Gefrierbeutels und eines Fleischklopfers grob etwas gehackt).


Die Cookies im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft für ca. 12 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen.


Variante II - Knusper-Cookies mit Schokokaramell


Das Prinzip ist hier das gleiche. Unter diesen Teig habe ich allerdings 25 g Honey Pops und 25 g Smacks gerührt - beim nächsten Mal werde ich aber auch hier nur Honey Pops (dann also 50 g) nehmen.

Hier habe ich auf den Cookies vor dem Backen 100 g klein geschnittene Schoko-Karamell-Bonbons (z. B. Storck Riesen) verteilt. Leider sind die Karamell-Bonbons beim Backen ziemlich "ausgelaufen". Vielleicht wäre es besser gewesen, sie direkt in den Teig zu rühren? Das werde ich dann beim nächsten Mal austesten.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Grundteig:
225 g weiche Butter
150 g Zucker
170 g gesüßte Kondensmilch
350 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Natron
8 EL Milch

Für die Knusper-Erdnuss-Cookies zusätzlich:
50 g Choco-Frückstücks-Flakes (z. B. Chocos von Kellogs)
50 g Erdnüsse

Für die Knusper-Schokokaramell-Cookies zusätzlich:
50 g Honey Pops
100 g Schoko-Karamell-Bonbons (z. B. Storck Riesen)



Kommentare:

  1. Ui ui ui ui ui ui ist daaaaaaaaas lecker!!! Sieht toll aus!!!!
    Allerliebste Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  2. Danke Rike, freut mich, dass Dir die Cookies gefallen!

    AntwortenLöschen
  3. Mal eine Frage liebe Nina, mit was könnte ich denn die Kondensmilch aus der Tube ersetzen damit ich die Cookies Lactosefrei backen kann? Geht das mit ganz normaler Lactosefreier Kondensmilch? Danke, Mariella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mariella!

      Normale Kondensmilch ist flüssiger als die gezuckerte Kondensmilch in der Tube - und natürlich auch weniger süß ;) Ich habe keine Erfahrung damit, aber vielleicht könnte man lactosefreie Kondensmilch zusammen mit Zucker aufkochen (etwa im Verhältnis 2 :1) und etwas einkochen lassen? die Kondensmilch aus der Tube ist cremig, aber noch hell, also noch nicht ganz karamellig gekocht. Ich denke, so würde ich es mal probieren.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo Nina,

      ich hab heut doch echt bei uns im VMarkt Milch-Mädchen (allerdings in der Dose) entdeckt, nur saublöd dass ich es nicht vertrage! Aber da ich es eh nicht soooo süß mag, werde ich Kondensmilch lactosefrei einfach mal einkochen und etwas Zucker hinzufügen und testen :-) Mehr als schief gehen kann es ja nicht :D oder Kondensmilch mit etwas Stärke / Puddingpulver aufkochen, das könnte evtl auch gehen!
      Ich werde einfach experimentieren ;-)

      Danke für deine Hilfe!!!!

      Löschen
    3. Hallo Mariella!

      Mich würde sehr interessieren, was bei Deinen Experimenten zum Schluss herauskommt ;) Schreibst Du mir dann, wie Du das Milchmädchen ersetzt hast?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    4. Hallo Nina,

      hab heut deine Cookies nachgebacken und gleich doppelte Menge gemacht, da es bei uns Milchmädchen nur in der Dose gibt a 400ml! Hab nicht extra Lactosefrei rumexperimentiert ;) sondern verteile die Cookies an Verwandte und Arbeitskollegen!
      Ich hab die eine Hälfte vom Teig mit Kokosraspeln und Zartbitter-Schoko-Stückchen vermengt und die andere Hälfte mit Haselnusskrokant und auch Zartbitter-Schoki.
      Hab einen probiert und bin begeistert :-) Mal schauen was am Montag die "Tester" sagen!

      Liebe Grüße,

      Mariella

      Löschen
    5. Hallo Mariella!

      Danke, dass Du Dich nochmal meldest :) Es freut mich sehr, dass Dir die Cookies geschmeckt haben (auch wenn Du wohl nicht viele davon essen darfst, nehme ich an). Ich hoffe, Deine Familie und Kollegen mögen sie auch :)

      Kokos und Schokolade ist auch eine tolle Kombination, die ich sehr mag :)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...