Donnerstag, 7. April 2011

Aus Omas Kochbuch: Gespritzte Kartoffelmasse mit Bärlauch-Mayonnaise


Beim Stöbern im alten Kochbuch meiner Oma ist mir das Rezept für eine gespritzte Kartoffelmasse aufgefallen, aus der sich beliebige Formen spritzen lassen. Da kamen mir natürlich gleich Buchstaben in den Sinn - zur Freude meiner Tochter :)


Hier das Originalrezept:


1 Pfund rohe Kartoffeln, 30 g Butter, 1 Ei, Salz, Muskat, 2 Eßlöffel Mehl.

Die Kartoffeln im Dampftopf kochen, durch die Presse geben. In die heiße Butter gibt man auf dem Feuer alle Zutaten, rührt die Masse dick und schaumig, nimmt sie in den Spritzsack, spritzt auf ein bestrichenes Blech beliebige Formen, bestreicht sie mit Eigelb und backt sie im Ofen hellbraun.


An die Zubereitungsanweisung habe ich mich nicht so genau gehalten und es mir einfacher gemacht ;) Außerdem habe ich die doppelte Menge gemacht, da die Kartoffelmasse bei uns nicht als Beilage diente, sondern zusammen mit Gemüse und Mayo Hauptbestandteil des Essens war.

Ich habe also ein Kilo Kartoffeln weich gekocht, durch die Kartoffelpresse gedrückt und mit 60 g geschmolzener Butter, 2 Eiern und 4 EL Mehl gut vermengt, dann mit Salz und Muskat abgeschmeckt. Danach - wie im Rezept beschrieben - die Kartoffelmasse in einen Spritzbeutel gefüllt (ich habe ein Lochtülle genommen) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Buchstaben, Herzen etc. aufgespritzt.


Bestrichen habe ich das Ganze mit einer Mischung aus einem Eigelb und etwas Milch und dann im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft für ca. 20 bis 30 Minuten gebacken.

Einen Teil habe ich allerdings schon etwas zu früh aus dem Ofen genommen, weshalb die Motive nicht ganz so schön gebräunt sind. Aber meine Tochter hatte Hunger und konnte es nicht abwarten ;)

Ich hatte mir die Kartoffelmasse nach dem Backen eigentlich außenherum etwas knusprig vorgestellt, sie bleibt aber recht weich, innen ebenfalls schön weich und fluffig.

Dazu gab es selbstgemachte Bärlauch-Mayonnaise. Mayo steht schon länger auf meiner To-Do-Liste, aber bisher habe ich es immer vor mir her geschoben, weil Mayo ja sooo kompliziert zu machen ist - dachte ich zumindest, bis ich das Rezept von Steph im Kula gelesen habe. Mir war bis dahin nicht bekannt, dass man Mayo auch ganz einfach mit dem Pürierstab machen kann.

Für die Mayo habe ich also ein ganzes Ei, 200 ml geschmacksneutrales Öl, 1 EL Dijon-Senf und 1 Prise Salz in ein hohes Gefäß gegeben und mit dem Pürierstab durchgemixt. Die Mayo wird innerhalb weniger Sekunden fest. Mit einem Spritzer Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Zuletzt habe ich gehackten frischen Bärlauch - ich habe etwa zehn Blätter verwendet, aber das ist natürlich Geschmackssache - untergerührt.


Außer Buchstaben und Herzen habe ich übrigens auch noch kleine "Bauteile" für Gesichter gespritzt, was meine Kleine besonders toll fand :)


Und so sieht das Ganze dann in Farbe aus:



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für die gespritzte Kartoffelmasse:
1 kg Kartoffeln
60 g Butter
2 Eier
4 EL Mehl
Salz
Muskat
1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen

Für die Bärlauch-Mayonnaise:
1 frisches Ei
200 ml geschmacksneutrales Öl
1 EL Dijon-Senf
1 Prise Salz
1 Spritzer Zitronensaft
Pfeffer
gehackter frischer Bärlauch (Menge nach Geschmack)

Kommentare:

  1. Da ist ja eine tolle Idee mit den Buchstaben(auch mit dem "Gesicht":). Die Kleinen mögen sowas ja immer sehr gerne! Tolles Rezept! Notiere ich mir ;)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. das klingt soooooooooooooooooooo toll! Ich glaub das mach ich direkt heute Abend!

    AntwortenLöschen
  3. habs gemaaaacht :-) habe sie in die gute alte Herzoginkartoffelform gespritzt. Dazu gabs einen leichten Frühlingsquark und Gemüsesticks

    AntwortenLöschen
  4. Danke Ihr beiden!

    Sanni, ich hoffe, es hat Euch geschmeckt?

    AntwortenLöschen
  5. oh ja natürlich! Wird öfter geben!

    AntwortenLöschen
  6. Das freut mich :) Ich werde das Rezept bestimmt auch wieder machen - Frühlingsquark dazu hört sich lecker an!

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie toll! Da kann man sich beim Worte spritzen auch sicher total austoben und rumblödeln. Total mein Fall, wird gleich mal abgespeichert! :D

    AntwortenLöschen
  8. Danke Katie :) Ich mag solche Spielereien auch gerne.

    AntwortenLöschen
  9. absolute spitzenklasse, wäre ich im traum nicht drauf gekommen dieses nachzukochen. habe nämlich das gleiche buch

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    das hört sich wirklich total lecker an. Das wird direkt morgen - nach dem Einkaufen - nachgekocht.

    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...