Freitag, 29. April 2011

Granatapfel-Balsamico-Gelee, Bärlauch-Macadamia-Pesto und marmorierte Vollmilch-Zitronen-Bruchschokolade mit gerösteten Kokosflocken


Liebe Charlotte, gestern habe ich Dein Päckchen zur Post gebracht :) Und nun möchte ich auch verraten, was drin ist:


Granatapfel-Balsamico-Gelee


Das Rezept ergibt ca. 250 bis 300 ml Gelee.

Zuerst also ein oder zwei Gläser entsprechender Größe vorbereiten, also sterilisieren (z. B. in kochendem Wasser) und bereitstellen.

Nun werden zuerst 150 g heller Rohrzucker mit 15 g Gelierpulver 1:2 in einem Topf vermischt. 200 ml Granatapfelsaft und 125 ml Balsamico-Essig hinzugießen und eine Zimtstange hineingeben. Alles zusammen unter ständigem Rühren auf höchster Stufe aufkochen lassen, 3 bis 4 Minuten unter weiterem ständigen Rühren sprudelnd kochen lassen, vom Herd ziehen, die Zimtstange entfernen und sofort randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen und diese gut verschließen.

Das Gelee schmeckt einfach auf Brot gestrichen lecker, ich kann es mir aber auch gut zu Käse oder ein bisschen davon im Salatdressing oder in einer Sauce zu Fleisch vorstellen.



Bärlauch-Macadamia-Pesto


Das Rezept ergibt ca. 450 bis 500 ml fertiges Pesto.

Von 200 g frischem Bärlauch die Stiele entfernen und den Bärlauch grob hacken. 130 g Macadamia (geröstet und gesalzen) in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Fleischklopfers grob zerkleinern. Den Bärlauch und die Nüsse zusammen in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Dabei nach und nach 130 ml Olivenöl zugießen. 70 g Parmesan reiben und unterrühren. Mit etwas Salz abschmecken.

Das fertige Pesto in vorbereitete (also ebenfalls sterilisierte) Gläser füllen und mit einer Schicht Olivenöl bedecken. So bleibt das Pesto im Kühlschrank länger haltbar. Auch wenn nur ein Teil des Pestos aus dem Glas entnommen wird, sollte der Rest wieder mit Olivenöl bedeckt werden.



Marmorierte Vollmilch-Zitronen-Bruchschokolade mit gerösteten Kokosflocken


Bruchschokolade wollte ich eigentlich von Anfang an in das Päckchen packen. Nachdem es letzte Woche hier aber so heiß war, hatte ich mich eigentlich umentschieden und nur für das Gelee und das Pesto eingekauft. Jetzt hat es aber diese Woche wieder so abgekühlt, dass ich kurzerhand doch noch wenigstens eine kleine Portion Bruchschokolade gemacht habe.

Als Basis habe ich eine Vollmilchschokolade genommen und diese mit Zitronenschokolade (die gibt es als Drops von Callebaut) marmoriert. Darauf habe ich noch ein paar geröstete Kokosflocken gestreut. Mengenangaben kann ich hier leider keine machen, ich habe die Callebauts und die Kokosflocken leider nicht abgewogen.


Liebe Charlotte, ich hoffe, das Päckchen gefällt Dir und ich habe Deinen Geschmack getroffen :)



Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

Für das Granatapfel-Balsamico-Gelee:
150 g heller Rohrzucker
15 g Gelierpulver 1:2
200 ml Granatapfelsaft
125 ml Balsmico-Essig
1 Zimtstange

Für das Bärlauch-Macadamia-Pesto:
200 g Bärlauch
130 g Macadamia, geröstet und gesalzen
130 ml Olivenöl
70 g Parmesan
Salz

Kommentare:

  1. Boah, Charlotte ist ja wirklich zu beneiden ;-)
    Die Idee mit den Macadamias im Pesto ist spitze!

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  2. Charlotte ist sehr, sehr zu beneiden. Ich kann nämlich auch versichern, dass es schmeckt. Also zumindest von der Schokolade... *räusper*

    Liebe Nina, ich bin echt hin und weg! Das Päckchen ist ganz toll und ich freu mich über alles! Ich hab das Auspacken auch gleich dokumentiert: http://charlottesdiner.blogspot.com/2011/04/post-fur-mich.html. ;-)
    Vielen, vielen, vielen Dank! Du bist super! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich sehr, dass Euch - vor allem natürlich Dir, Charlotte - die Rezepte gefallen :) Und ich bin natürlich glücklich, dass ich Deinen Geschmack getroffen habe *freu* Lass es Dir schmecken :)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein richtig schönes Überraschungspaket :) Schöner kann man sich doch gar nicht überraschen lassen als mit so vielen leckeren Sachen!

    Liebe Grüße,
    MrsCake

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina,

    ich habe dich eben über Charlottes Diner entdeckt und finde deinen Kochblog super. Hab dich gleich in meinem Küchenblog verlinkt. Hoffe das ist o.k.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  6. Danke Sarah und Anne :)

    Anne, natürlich habe ich da nichts dagegen, ich freue mich sehr darüber :D Und dadurch habe ich jetzt auch Deinen Blog entdeckt, der mir auch sehr gut gefällt :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...