Freitag, 15. April 2011

Linguine mit Petersilien-Zitronenmelissen-Pesto



Für das Petersilien-Zitronenmelissen-Pesto werden zuerst 30 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett angeröstet. Die Pinienkerne von der Pfanne auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

75 g glatte Petersilie waschen und trockenschütteln. 10 g Zitronenmelissenblätter ebenfalls waschen und trockenschütteln. Eigentlich hatte ich einen höheren Anteil an Zitronenmelisse geplant, aber ich habe nur noch ein Töpfchen Melisse bekommen und das hat leider nicht mehr hergegeben ;) 1 Knoblauchzehe schälen und in grobe Stücke schneiden. 40 g Parmesan reiben.

Die Pinienkerne, die Petersilie, die Zitronenmelisse, den Knoblauch und den Parmesan zusammen mit 80 ml Olivenöl in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Das Rezept ergibt ca. 1 1/2 Gläser á 200 ml.


Dazu gab es bei uns Linguine.


Wer das Pesto nicht gleich ganz verbraucht, kann es im Kühlschrank einige Wochen aufbewahren. Dabei darauf achten, dass die Oberfläche immer von einer dünnen Schicht Olivenöl bedeckt ist.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

30 g Pinienkerne
75 g glatte Petersilie
10 g Zitronenmelissenblätter
1 Knoblauchzehe
40 g Parmesan
80 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Kommentare:

  1. Danke :) Mal sehen, ob ich es nochmal mit mehr Zitronenmelisse probiere, war wirklich schade, dass ich nur ein Töpfchen bekommen habe :(

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...