Sonntag, 10. April 2011

Rosen aus Frosting spritzen - drei Varianten


Ich möchte Euch heute drei verschiedene Spritztüllen und entsprechende Techniken zeigen, mit denen sich Rosen auf Cupcakes spritzen lassen.

Die ersten Variante ist die aufwendigste und - meiner Meinung nach - auch schönste. Hierfür wird eine spezielle Rosentülle verwendet. Ich benutze die Wilton 121, eine große gebogene Rosentülle, aber solche Tüllen gibt es natürlich auch von anderen Herstellern.


Um den zweifarbigen Effekt zu erzielen, wird zuerst mit einem Pinsel eine gerade Linie Lebensmittelfarbpaste im Spritzbeutel von unten nach oben gezogen. Dabei darauf achten, dass sich die Linie an der Stelle befindet, wo das Blütenblatt später oben ist - also an der schmalen Seite der Tülle. Dann das Frosting in den Spritzbeutel einfüllen.


Nun wird der Cupcake zuerst mit einem Messer oder Spachtel mit einer ganz dünnen Schicht Frosting bestrichen. Dadurch hält das Frosting aus der Tülle dann später besser auf dem Cupcake und rutsch nicht während des Spritzens weg.

Beim Spritzen der Rose wird der Spritzbeutel nun so gehalten, dass die breite Seite unten, die schmale Seite der Tülle oben ist . Mit der einen Hand wird der Cupcake festgehalten und gedreht, mit der anderen Hand der Spritzbeutel gehalten und das Frosting aufgespritzt. Es gibt auch spezielle "Nägel", auf denen man den Cupcake zum Drehen abstellen kann, ich finde das aber nicht nötig.

Für den Mittelpunkt der Rose wird nun als Erstes ein kleiner Kreis in die Mitte des Cupcakes gespritzt. Von diesem Kreis ausgehend werden nun die einzelnen Blütenblätter angesetzt und aufgespritzt. Also ansetzen, Frosting ein Stück am Mittelpunkt (bzw. nachdem man einmal um den Mittelpunkt herum ist am darunterliegenden Blütenblatt) entlangziehen und wieder absetzen. Dabei immer etwas versetzt arbeiten, also nicht am Ende des gerade gespritzten Blütenblatts wieder neu ansetzen, sondern etwa mittig davon. Das geht nun kreisförmig außenrum immer so weiter bis der ganze Cupcake mit Rosenblättern ausgefüllt ist.

Dieses Video hier zeigt die Technik ganz gut - auch wenn Qualität des Videos sehr zu wünschen übrig lässt ;)




Die nächsten beiden Varianten unterscheiden sich eigentlich nur durch die Spritztülle und sind sehr simpel.

Für die Cupcakes oben rechts im Bild habe die eine offene Sterntülle - hier die 1M von Wilton - benutzt.


Das Frosting bzw. die Farbe wurde genauso eingefüllt wie oben beschrieben.


Eigentlich ist diese Rose ein einfacher Swirl, nur eben anders herum. Das heißt, man hält den Spritzbeutel gerade nach oben, beginnt in der Mitte des Cupcakes zu spritzen und und spritzt dann kreisförmig um die Mitte herum, bis man den Rand des Cupcakes erreicht hat. Am Ende den Druck vom Spritzbeutel nehmen und das noch an der Tülle hängende Frosting zum Cupcake hinziehen, so dass sich ein schöner Abschluss ergibt.




Genau das Gleiche kann man auch mit einer geschlossenen Sterntülle - ich benutze hier die 1G von Wilton - machen.


Hier habe ich das Frosting nochmal etwas anders eingefüllt. Das Frosting wird zur Hälfte eingefärbt und dann halb / halb in den Spritzbeutel eingefüllt. Damit das einigermaßen gleichmäßig gelingt, immer nur kleine Mengen Frosting einfüllen. Also eine kleine Menge weißes Frostings links in den Spritzbeutel streichen, dann eine kleine Menge rotes Frosting rechts in den Spritzbeutel, dann wieder weißes Frosting links, dann rotes Frosting rechts usw. Der erste Cupcake wird aber meist noch ziemlich einfarbig sein, außer es gelingt wirklich, das Frosting so auf den Punkt einzufüllen, dass die zwei Farben genau auf gleicher Höhe beginnen ;)


Aufgespritzt wird dann eben wie oben mit der offenen Sterntülle beschrieben: In der Mitte beginnen und kreisförmig bis nach außen Spritzen. Dann den Druck vom Spritzbeutel nehmen und den Abschluss des Frostings an den Cupcake heranziehen.



Das Rezept der Cupcakes hier auf den Bildern gibt es dann beim nächsten Mal :)

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp - ich möchte mir demnächst eh neue Tüllen kaufen und das war eine gute Information dazu ;)

    AntwortenLöschen
  2. Gerne doch :)

    Nata, die 1M von Wilton oder eine vergleichbare Tülle würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, man kann damit ja auch einen normalen Swirl spritzen. Das sieht dann so aus: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2010/12/gefullte-schoko-zimt-cupcakes-mit.html

    Ebenso lässt sich natürlich mit der 1G ein normaler Swirl spritzen, das sieht dann so aus: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2011/01/macadamia-cupcakes-mit-macadamia.html

    Auch sehr gerne mag ich die feingezackte Sterntülle (wird auch "französische Tülle" genannt), das sieht dann so aus: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2011/02/mohn-mandarinchen-cupcakes.html

    AntwortenLöschen
  3. Diese Muffins sehen tooll aus :D
    Ich benutze eigentlich nur die flüssigen Lebensmittelfarben, die man in fast jedem Supermarkt bekommt.
    Wo kaufst du deine Lebensmittelfarbpasten ein?

    Liebe Grüsse
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christina!

    Vielen Dank - freut mich, dass sie Dir gefallen :)

    Flüssige Lebensmittelfarbe hat den großen Nachteil, dass sie das Frosting oder den Teig eben verwässern. Je nachdem, was man einfärbt macht das gar nichts aus, aber teilweise ist es dann eben einfach zu viel Flüssigkeit.

    Ich kaufe meine Pastenfarben meistens bei www.taartendecoratie.nl Aber man bekommt sie eigentlich in allen (Online-)Shops, die Tortenzubehör verkaufen.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina Diese Muffins sehen tooll aus
    wo kann ich das Rezept finden von diese Frosting?
    lg Liane

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Liane :)

    Danke :) Für die Rosen habe ich das Rezept genommen: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2011/04/red-velvet-cupcakes-mit-frischkase.html

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo - wirklich tolle Anleitung! Vielen Dank!

    Wo kaufst du die ganzen Zutaten (Rollfondant, Farbe etc.) und die Hilfsmittel (Spritztüllen und -tüten)???

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Regina!

    Die meisten Zutaten, die man nicht einfach so im Laden bekommt und Tüllen bestelle ich hier: www.taartendecoratie.nl

    Aber ich habe auch schon bei Tortissimo bestellt (ist aber teurer als Taart) oder Tüllen einfach im Fachhandel oder auf Weihnachtsmärkten oder so gekauft.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich bin total begeistert von deinem Blog, so viele tolle Bilder, Rezepte und Tipps!!!!
    Die Rosen würde ich sehr gerne ausprobieren, welches Frosting hast du denn dafür benutzt?
    LG
    Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo nochmal, habe das Rezept gefunden!
    LG Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadia!

      Freut mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt *hüpf*

      Ich habe hier - hast Du ja jetzt schon gesehen ;) - ein Frischkäse-Frosting genommen, aber ich denke, es müsste mit jedem einigermaßen stabilen Frosting gehen.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  11. Hallo Nina!
    Vielen Dank für die tolle Anleitung...werde das mal ausprobieren...

    Sag mal, trägt die Tante in dem Video tatsächlich ein Kleid mit Perlenkette in der Küche (kann man im Rührtopf gepsiegelt sehen)...!!! Dann muss ich noch heftig an meinem Küchen-Auftreten arbeiten, um da hin zu kommen! :-)

    Liebe Grüße

    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela!

      Gerne doch - ich hoffe, die Anleitungen helfen Dir weiter :)

      Mein Küchenoutfit sieht auch alles andere als glamourös aus ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...