Freitag, 20. Mai 2011

Holunderblütensaft



Das Rezept für diesen Holunderblütensaft - bei uns wird er "Hollersaft" genant - stammt von meiner Oma und schon der Geruch beim Ansetzen hat mich in meine Kindheit zurückversetzt :)


Für den Hollersaft werden 3 Liter Wasser, ca. 125 ml Weißweinessig (je nach Geschmack auch weniger - ich mag den Essiggeschmack recht gerne, wer es lieber etwas milder mag, nimmt nur 80 bis 100 ml), 170 g Zucker und 3 Scheiben Zitrone in einen großen Topf gegeben. 6 Holunderblütendolden gründlich waschen, trocken schütteln und hinzugeben. Alles zusammen einmal aufkochen - anfangs bitte rühren, bis der Zucker sich gelöst hat - vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel abkühlen und insgesamt 24 Stunden ziehen lassen.


Den Holunderblütensaft durch ein Sieb schütten, die Dolden ausdrücken und den Saft am Besten kalt trinken.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

6 Holunderblütendolden
3 Liter Wasser
ca. 125 ml Weißweinessig (oder weniger, je nach Geschmack)
170 g Zucker
3 Scheiben Zitrone

Kommentare:

  1. ooooh wie lecker! ich liebe holunderblütensaft! aber wo bekomme ich die dolden her?

    AntwortenLöschen
  2. hallo! toller blog! super bilder.. aber ich hab leider kein gutes back/koch-händchen *schnief* .. das sieht alles so toll aus bei dir!!
    grüße, melanie

    AntwortenLöschen
  3. Danke Ihr beiden :)

    @ Andrea: Wir wohnen auf dem Land, da wachsen die überall und man muss nur pflücken :)

    @ Melanie: Viele der Rezepte sind gar nicht so schwierig. Und auch wenn es nicht immer so schön aussieht bleibt das Wichtigste doch der Geschmack! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe solche Rezepte aus einfachen und vor allem natürlichen Zutaten. Vielen Dank für diese tolle Idee :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Holunderblütensaft! Ich werd' gleich ganz nostalgisch, das haben wir in unserer Kinderheit immer getrunken. Aus frischen Holunderblüten vorm Bach, im Garten meiner Eltern! Toll! :)

    Schau mal ich hab' hier einen Award für dich: http://sweet-trolley.blogspot.com/2011/05/one-lovely-blog-award-kreativ-blogger.html

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass Euch das Rezept gefällt :) Holunderblütensaft scheint es ja bei vielen in der Kindheit gegeben zu haben.

    Oh, danke Katie, ich freue mich sehr :) Werde nächste Woche mal was dazu schreiben.

    AntwortenLöschen
  7. Ich stehe toal auf Säfte, der Holunderblütensaft ist ja mal eine ganz tolle Idee, danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...