Sonntag, 22. Mai 2011

Joghurette-Cupcakes


Diese Cupcakes gab es zum Geburtstag meines Mannes. Die Cupcakes selbst - also der Teig untendrunter - waren zugegebenermaßen nur so mittelprächtig: Geschmacklich zwar wirklich lecker, aber von der Konsistenz her zu kompakt. Vielleicht hätte einfach etwas mehr Backpulver geholfen. Auf jeden Fall besser wäre es gewesen, die Cupcakes erst am Geburtstag selbst zu backen. Ich habe sie aber schon am Tag zuvor gebacken und am Geburtstag dann nur noch das Frosting gemacht und dekoriert. Dadurch, dass in die Cupcakes frische Erdbeeren kamen, haben diese den Teig dann wohl bis zum nächsten Tag "aufgeweicht".

Das Frosting allerdings war super super lecker und genau das Richtige für alle, die der Meinung sind, dass Cupcakes viel zu süß schmecken ;) Durch den Joghurt und den relativ geringen Zuckeranteil hat das Frosting sehr frisch geschmeckt und würde sich auch ohne Kuchen darunter einfach als Dessert gut machen :)

Das Rezept hat bei mir 15 Cupcakes ergeben, allerdings waren meine Backförmchen größer als die üblichen Papierformen. Ich denke, dass es in regulärer Größe ca. 20 Cupcakes ergeben würde.


Zur Vorbereitung erstmal 250 g frische Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Für die Cupcakes werden nun 150 g weiche Butter mit 150 g Zucker verrührt. 3 Eier nach und nach unterrühren, ebenso das ausgekratzte Mark von einer Vanilleschote sowie eine Prise Salz.

375 g Mehl mit 3 gestrichenen TL Backpulver (beim nächsten Mal würde ich aber mehr nehmen, siehe oben) mischen und abwechselnd mit 300 g Erdbeerjoghurt unterrühren.

Die gewürfelten Erdbeeren sowie 100 g Schokoladenblättchen unterheben.

Den Teig in Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 35 Minuten backen (bei Papierförmchen in regulärer Größe ggf. etwas kürzer).


Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

Für das Frosting 16 Yogurette-Riegel in kleine Würfel schneiden. 5 Blatt weiße Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. In der Zwischenzeit 375 ml Sahne steif schlagen. Die Gelatine ausdrücken und zusammen mit 3 EL Zitronensaft in eine Rührschüssel geben. Im warmen Wasserbad unter Rühren die Gelatine schmelzen. 200 g Naturjoghurt löffelweise zur Gelatine geben und mit dem Handrührgerät unterrühren. 70 g Puderzucker zugeben und ebenfalls unterrühren. Die Sahne sowie die Yogurette-Würfel unterheben.

Wenn das Frosting noch zu flüssig ist, nochmal in den Kühlschrank geben und etwas fest werden lassen. Ich konnte meines allerdings direkt auf die Cupcakes auftragen.

Ich habe das Frosting nur mit einem Messer auf die Cupcakes aufgestrichen. Wenn man das Frosting aufspritzen will, sollte man die Yogurette in wirklich sehr kleine Stückchen schneiden, da sonst evtl. die Spritztülle verstopft wird.

Dekoriert habe ich die Cupcakes mit geviertelten Yogurette-Stückchen und in Scheiben geschnittenen Erdbeeren.




Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Cupcakes:
250 g Erdbeeren
150 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
375 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver (oder mehr, siehe oben)
300 g Erdbeerjoghurt
100 g Schokoladenblättchen

Für das Frosting:
16 Riegel Yogurette
3 EL Zitronensaft
5 Blatt weiße Gelatine
200 g Naturjoghurt
375 ml Sahne
70 g Puderzucker

Für die Dekoration:
Yogurette-Riegel
Erdbeeren

Kommentare:

  1. Yammi :) Die sehen ja total lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich lecker aus. Wo hast Du denn die interessanten Cupcakebecher her und wie bitte isst man den dann? Nase rein und durch?
    Das Topping sieht echt schön aus mit den Schokoladenstückchen und Erdbeeren. Guten Appetit und nachträglich alles Gute zum Geburtstag für Deinen Mann ...
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sehen ja total klasse aus, vor allem wenn sie aufgeschnitten sind.
    Mein Mann liebt Joghurette, vielleicht werde ich ihn damit mal überraschen. Dann nehme ich einfach ein bisschen mehr Backpulver und sage dir dann, ob der Teig immer noch zu "kompakt" war, oder ob es daran gelegen hat.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur anschließen: viel leckerer können Cupcakes fast gar nicht aussehen! Das Rezept gefällt mir von vorne bis hinten und wird sicher irgendwann einmal getestet :)

    Liebe Grüße,
    MrsCake

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch für die lieben Kommentare :)

    @Petra: Die Papierförmchen habe ich geschenkt bekommen, kann ich Dir also leider nicht sagen, wo man die bekommt. Sie werden vor dem Essen einfach aufgerissen ;) Danke für die Glückwünsche, ich werde es ausrichten :)

    @Christina: Fände ich super, wenn Du mir Bescheid sagen könntest. Wie oben schon geschrieben würde ich aber auch noch empfehlen, die Cupcakes am gleichen Tag zu backen und zu essen, wegen der frischen Erdbeerstückchen im Teig.

    @MrsCake: Dann würde ich mich auch von Dir über eine kurze Rückmeldung freuen :) Übrigens habe ich mir - wie Du siehst - erlaubt, die Idee mit dem Geschenkpapier als Hintergrund für die Fotos zu klauen und bin ziemlich zufrieden im Vergleich zu meinen Bildern vorher *juhu* Danke dafür :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,

    die Cupcakes sehen wirklich total lecker aus und müssen unbedingt ausprobiert werden :-D
    Die Fotos sind auch super geworden ;-)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Toll, es is halb 11 & wegen dir und deinem Blog hab ich jetz wieder Hungaaaa ..

    LG
    Jenni

    AntwortenLöschen
  8. Sehen fantastisch aus...und auf dem Foto auch gar nicht *kompakt*

    Werde ich auch mal ausprobieren!!

    Danke fürs Rezept

    LG
    Miriam

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich sehr, dass Euch die Cupcakes gefallen :)

    AntwortenLöschen
  10. Ganz toll! Will ich unbedingt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen super lecker aus! Das Rezept muss ich auch mal ausprobieren :)
    Lg Elly

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nina, ich hab deine Cupcakes nachgemacht und auf meinem Blog online gestellt. Natürlich mit Verlinkung :)
    Darfst gern mal gucken :)

    AntwortenLöschen
  13. Sabrina, schön, dass Dir die Cupcakes geschmeckt haben!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Dein Blog ist echt total toll! Habe ihn eben erst entdeckt und gleich 3 Rezepte gefunden, die ich umbedingt nachkochen will! Bin ab jetzt auch dein Leser! :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo mueckex3 - willkommen auf meinem Blog! Freut mich, dass Dir die Rezepte gefallen!

    AntwortenLöschen
  16. dein Muffin sieht einfach nur lecker aus *daumen hoch*

    AntwortenLöschen
  17. mmm!!!!lecker!!
    lg Liane

    AntwortenLöschen
  18. Mmmh, hab mir das Topping abgeschaut für die Geburtstagsparty meines Freundes und die Cupcakes kamen äußerst gut an!!!
    Großes Lob für deinen Blog, freue mich jedes Mal, wenn es einen neuen Eintrag gibt! Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Katharina!

    Danke für Deine Rückmeldung - freut mich, dass Euch das Frosting geschmeckt hat :) Und natürlich, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    toller Blog - eine absolute Schatzkiste :-)
    Du bist eine Künstlerin :-D

    Ich habe die Törtchen nachgebacken und sie waren super lecker!!! Kleine Info: Es liegt wohl nicht an den frischen Erdbeeren, dass der Kuchen so kompakt ist. Ich habe kandierte Erdbeeren genommen, da ich mit Frischen im Teig eher schlechte Erfahrung gemacht habe, aber trotzdem war der fertige Kuchen sehr fest, nicht locker (obwohl ich sogar mehr Backpulver genommen hab).
    Aber dem Geschmack hats nicht geschadet ;-)
    Würd mich auch mal interessieren woher das dann kommt... vom Joghurt? Hmm..
    Liebe Grüße!!
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia!

      Danke für das große Lob - es freut mich sehr, dass Dir der Blog so gut gefällt :)

      Schön, dass Du die Cupcakes ausprobiert hast und sie geschmeckt haben :) Hmmm, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es am Joghurt liegt. Vielleicht sollte man ein Ei mehr nehmen *grübel*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo Nina,
      danke für die Antwort.Ich werde das Rezept definitiv nochmal backen und dann versuch ich es mit einem Ei mehr!
      :-)
      Lieben Gruß
      Patricia

      Löschen
    3. Hallo Patricia!

      Schreibst Du mir dann, wie es geklappt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  21. Wow deine Seite ist echt toll! Und die ganzen Cupcakes, die es hir giebt.
    Da kann man sich gar nicht endscheiden. Ich liebe Joghurette, und genau die mit Erdbeeren:).Die Cupcakes sehn nicht nur toll aus sondern, schmecken sicher auch sehr sweet:)! Die werde ich aufjedenfall nach backen.
    Lg. Anonym :)

    AntwortenLöschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nina, das Topping ist eine Wucht! Habe es für meine Yogurette-Cupcakes verwendet … sooo joghurt-lecker-himmlisch: http://www.gezuckertes-glueck.de/2015/05/yogurette-cupcakes-ein-erdbeer-yoghurt-schoko-traeumchen/

    Danke fürs Rezept! Gezuckerte Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...