Mittwoch, 18. Mai 2011

Schokoladen-Kuchen mit Erdbeer-Sauce


Das ist das ultimative Rezept für alle Schokoladen-Liebhaber :)

Das Rezept stammt von Steph, und ist sehr sehr lecker! Ich habe allerdings eine alkoholfreie Variante gebacken. Wie man auf dem Bild schon erkennen kann, ist es kein fluffiger Kuchen, sondern "im Prinzip eine riesengroße Praline" (treffendes Zitat von Steph). Also genau das richtige für Schoko-Junkies, aber nichts für die schlanke Linie ;) Als kleinen Ausgleich gab es eine Erdbeersauce dazu.

Zunächst werden 100 g brauner Zucker im Mixer zu feinem Staub zerkleinert. So löst sich der Zucker später besser in der Eiermasse.

340 g Schokolade (70 %) hacken. 230 ml Sahne in einem Topf erhitzen und die gehackte Schokolade unter Rühren auf niedriger Stufe darin schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Für den Schokokuchen werden eigentlich 6 Eier der Größe L benötigt. Da ich allerdings nur Eier Größe M zu Hause hatte, habe ich 7 davon genommen. Die Eier zusammen mit dem braunen Zucker und einer Prise Salz in eine Schüssel geben und auf größtmöglichstes Volumen aufschlagen - meine Rührschüssel war tatsächlich fast randvoll mit der Eimasse. Das hat mit dem Handrührgerät bei mir nicht ganz zehn Minuten gedauert.


Nun vorsichtig die geschmolzene Schokolade unterheben. Dabei wirklich nur solange vorsichtig rühren wie unbedingt nötig um eine einigermaßen gleichmäßige Masse zu erhalten, sonst fällt die Eimasse wieder zusammen.

Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Vor dem Servieren wird der Schokoladen-Kuchen mit Kakaopulver bestäubt. Der Kuchen lässt sich toll vorbereiten, da er - laut Erfahrungsbericht von Steph - am nächsten Tag, wenn er durchgezogen hat, noch besser schmeckt als frisch gebacken.


Dazu gab es bei uns eine Erdbeersauce. Dafür habe ich einfach 500 g Erdbeeren gewaschen, geputzt, püriert und mit Puderzucker und Zitronensaft abgeschmeckt (Mengenangaben kann ich hier leider nicht machen, aber das ist natürlich ohnehin geschmacksabhängig).



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Schokoladen-Kuchen:
100 g brauner Zucker
340 g Schokolade (70 %)
230 ml Sahne
6 Eier Größe L oder 7 Eier Größe M
1 Prise Salz
Kakaopulver zum Bestäuben

Für die Erdbeer-Sauce
500 g Erdbeeren
Puderzucker
Zitronensaft

Kommentare:

  1. wow dashört sich wirklich nach Schokopraline an!

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich sehr, dass er Dir auch gefallen hat - der Kuchen sieht wirklich toll aus! :o)

    AntwortenLöschen
  3. Steht bei mir auch schon lange auf der to cook liste! Und sieht bei dir ebenfalls einfach saulecker aus.

    AntwortenLöschen
  4. Super, deine Version!
    Ich koche und backe auch nicht gerne mit Alkohol und dein Rezept ist eine prima Alternative, die ich auch sehr gerne mal ausprobieren werde.

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch :)

    @ Sanni, und schmeckt auch so :)

    @ Steph, nochmal danke für das tolle Rezept, es ging wirklich fix und war mal etwas Besonderes.

    @ Restaurant am Ende des Universums, Du solltest das Rezept ganz nach oben auf Deine Liste setzen, ist wirklich lecker :)

    @ Maja, eigentlich habe ich nichts gegen ein Schlückchen Alkohol im Essen *hicks* :D Aber da meine Tochter mitisst, fällt das für die nächsten zehn Jahre erstmal flach ;D

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm :) sehr schönes Rezept, und der Blog wo es herkommt raubt mir meine Zeit weil ich gar nicht weiß wo ich zuerst rumstöbern soll!! :)
    Hat jemand von euch Backexperten vielleicht ein erprobtes Rezept für einen Biskuitboden oder Rührteigboden, möchte gerne mal beim Erdbeerkuchen alles selbst machen.. ? Über Tipps wäre ich sehr dankbar, liebe Grüße von Darenka

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Darenka, schau mal hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.com/2010/11/froschkonig-geburtstag.html Bei der Froschtorte ist auch ein Biskuitboden untendrunter.

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön, Nina. Ich hab das Rezept gefunden und nachher wird gebacken!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nina,

    das klngt ja nach einem leckeren Kuchen. Erdbeere und Schokolade, das geht aber auch sowas von gut zusammen. Wenn es das nicht gäbe, müßte man`s erfinden. ;-)

    Viele Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  10. Spitze. Der sieht richtig lecker aus und die Zutaten versprechen Genuss :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Na dann, nichts wie ran an die Rührschüssel und ausprobieren :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...