Freitag, 10. Juni 2011

Filoteig-Körbchen mit Ziegenfrischkäse und Preiselbeer-Confit


Manchmal lacht mich beim Einkaufen einfach irgendetwas an, das ich dann kaufen muss, ohne zu wissen, was ich damit überhaupt machen soll ;) So war es auch bei der Packung Filo-Teig. Herausgekommen ist letztlich dann dieses Rezept, das ich so ähnlich irgendwo in den Tiefen von de.rec.mampf gelesen hatte:

Für das Preiselbeer-Confit 2 kleine rote Zwiebeln schälen und fein würfeln. In 1 EL Butter glasig dünsten. 1 EL braunen Zucker zugeben und die Zwiebeln karamellisieren lassen. Mit 1 1/2 TL Essig ablöschen. 3 EL Preiselbeeren aus dem Glas dazugeben und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Vier Scheiben Filo-Teig längs und quer dritteln, so dass jeweils neun Rechtecke entstehen. Ca. 1 EL Butter schmelzen.

Mit jeweils drei Filo-Teig wird nun jeweils eine Vertiefung eines Muffinbackblechs ausgelegt. Dafür die Form zuerst mit flüssiger Butter einstreichen. Dann eines der Rechtecke so in die Vertiefung legen, dass der Boden bedeckt ist und der Teig oben übersteht. Den Filo-Teig bis zur Höhe der Vertiefung des Blechs mit flüssiger Butter bestreichen und das zweite Teig-Rechteck versetzt darauflegen - also so, dass wieder der Boden der Vertiefung bedeckt ist und der überstehende Teil nun versetzt zum ersten Rechteck aus der Vertiefung herausschaut. Wieder mit flüssiger Butter bestreichen und das dritte Teig-Rechteck in die Vertiefung drücken, so dass nun am Boden drei Teigschichten liegen und der Teig rundherum aus den Vertiefungen heraussteht. Nochmals mit flüssiger Butter bestreichen.


250 g Ziegenfrischkäse in den Teigmulden verteilen. Das Preiselbeer-Confit daraufgeben.


Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 8 Minuten backen.

Das Rezept ergibt 12 gefüllte Körbchen. Am Besten schmecken die Teig-Körbchen noch warm, aber man kann sie natürlich auch kalt essen.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

4 Scheiben Filo-Teig
2 kleine rote Zwiebeln
2 EL Butter
1 EL brauner Zucker
1 1/2 TL Essig
3 EL Preiselbeeren aus dem Glas
Salz
Pfeffer
250 g Ziegenfrischkäse

Kommentare:

  1. ...das sieht einfach verlockend aus !

    AntwortenLöschen
  2. boah... super!
    gut dass gleich der wocheneinkauf bevorsteht, werd direkt mal filoteig in den wagen packen ;D

    AntwortenLöschen
  3. Die Körbchen sehen ja schön aus. Kleiner Aufwand, große Wirkung ... ich bin ja gerade in Frankreich und esse hier auch fast jeden Tag Ziegenkäse, gerne auch mit Marmelade zusammen auf dem Brot. Die Kombination süß und Ziegenkäse finde ich auch absolut klasse.
    LG
    Schokolia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsch, gefällt mir richtig gut :-) Filoteig hab ich noch nie verwendet, aber auf Ziegenkäse steh ich auch total! Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende :-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch :)

    Christina, ich hoffe, es schmeckt Euch!

    Schokolia, dann wünsche ich Dir noch einen schönen Urlaub - ich bin ganz neidisch ;)

    Kirsten, ich habe auch nicht viel Erfahrung mit Filoteig, aber es geht ganz einfach :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...