Freitag, 17. Juni 2011

Möhrchen-Brot


Endlich habe ich es geschafft, mir ein Buch übers Brot backen zuzulegen: "Brot backen" von Eric Treuille und Ursula Ferrigno*. Das erste Rezept, das ich ausprobiert habe, war ein Möhrchen-Brot. Fazit: Sehr lecker! Ich habe das Brot in der selben Woche gleich zwei Mal gebacken, weil ich es so toll fand :)

Für einen Laib Brot werden 250 g fein geraspelte Möhren benötigt. Das waren in meinem Fall etwa 400 g ungeschälte Möhren, was aber natürlich von der Größe der Möhren abhängig ist. Die Möhren also raspeln und erstmal Beiseite stellen.

Nun 15 g frische Hefe in 100 ml lauwarmes Wasser bröseln und unter Rühren auflösen.

500 g Weizenmehl sowie 2 TL Salz in eine Schüssel geben, vermischen, eine Mulde in der Mitte formen und die Hefelösung, die geraspelten Möhren sowie 15 g flüssige Butter hineingeben. Mit einem Kochlöffel nach und nach das Mehl vom Rand her zu den feuchten Zutaten hinzurühren, bis ein etwas krümeliger Teig entsteht. Dann mit den Händen weiterkneten. Bei Bedarf schlückchenweise lauwarmes Wasser zugeben (ich habe insgesamt noch etwas mehr als 50 ml zugegeben) und etwa 10 Minuten lang kneten. Es sollte ein glatter Teig entstehen, der aber noch etwas klebig ist.

Den Teig in der Schüssel mit einem Geschirrhandtuch abdeckt an einem warmen Ort ca. 1 bis 1 1/2 Stunden gehen lassen, bis das doppelte Volumen erreicht ist.

Den Teig nochmals kurz kneten, auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem runden Brot formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nochmals abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen lassen, bis sich der Laib etwa verdoppelt hat.


Das Brot im vorgeheizten Backofen bei 200 °C goldbraun backen.

Wenn man möchte, kann man das Brot unter Dampf backen, was sich laut Buch vorteilhaft auf die Kruste auswirkt. Dafür kurz vor Ende der Vorheizzeit des Backofens eine flache Auflaufform mit Eiswürfeln auf den Boden des Backofens stellen. Das Brot sollte in den Ofen geschoben werden, bevor das Eis vollständig geschmolzen ist. Etwa 15 bis 20 Minuten nachdem das Brot in den Ofen gegeben wurde, kann die Auflaufform wieder herausgenommen werden.

Das Brot ist fertig gebacken, wenn es sich hohl anhört, wenn man mit den Fingerknöcheln gegen die Unterseite des Brotes klopft. Das Brot auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

250 g geraspelte Möhren
15 g frische Hefe
etwa 150 ml lauwarmes Wasser
500 g Weizenmehl
2 TL Salz
15 g flüssige Butter

Kommentare:

  1. Das Brot sieht sehr lecker aus! Werde ich demnächst mal ausprobieren. Danke fürs Rezept :)

    AntwortenLöschen
  2. Bitte, gerne doch :) Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, wenn Du das Brot gebacken hast!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...