Donnerstag, 28. Juli 2011

Kräuter-Bandnudeln


Da Freunde von uns in ihr neues Haus gezogen sind, war ich auf der Suche nach einer netten Kleinigkeit als Geschenk. Fündig geworden bin ich bei Steph und ihren wunderschönen Nudeln mit ganzen Kräutern.

Mein Nudelteig ist allerdings ohne Ei: 500 g Hartweizengrieß auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde in der Mitte formen. 7 TL mildes Olivenöl, 1/2 TL Salz und 200 ml Wasser in die Mulde geben.


Nach und nach mit einer Gabel Grieß vom Rand her in die Flüssigkeit einarbeiten bis sich der Teig mit den Händen kneten lässt. Nun ca. 15 Minuten kräftig mit den Händen kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Der Teig sollte trocken sein, aber nicht rissig oder krümeln. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und bei Zimmertemperatur eine Stunde ruhen lassen.

Den Nudelteig nun portionsweise weiter verarbeiten, den nicht benötigten Teil wieder in Frischhaltefolie wickeln.

Ich habe glatte Petersilie für die Pasta genommen, wie man auf den Fotos im Kuriositätenladen sieht, sehen aber auch verschiedene andere Kräuter sehr schön aus.

Den Nudelteig mit der Nudelmaschine bis zur Stufe 6 ausrollen. Die Teigbahn doppelt legen, um die Mitte zu markieren und wieder auseinanderlegen. Auf der einen Hälfte der Teigbahn nun die Petersilie (dicke Stiele vorher entfernen!) mit dem Stiel von der Mitte weg verteilen.


Die andere Hälfte wieder darüberklappen und mit einem Nudelholz etwas andrücken. Die Teigplatte mit der geschlossenen Seite voraus erneut durch die Nudelmaschine drehen - erst Stufe 4, dann 5 und schließlich auf Stufe 6. Der Teig kann zwischendurch immer mal wieder mit etwas Mehl bestäubt werden.

Mit einem Teigrädchen oder einem scharfen Messer nun breite Bandnudeln schneiden.

Zum Verschenken müssen die Nudeln natürlich getrocknet werden: Dafür die Nudeln bei Zimmertemperatur aufhängen und etwas antrocknen lassen, dann auf Küchenhandtücher legen und vollständig trocknen lassen.


Bitte entschuldigt die zum Teil so schlechten Bilder. Solche größeren Projekte entstehen bei mir meist abends/nachts und da ist die Beleuchtung nicht mehr so besonders ;)




Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

500 g Hartweizengrieß
7 TL mildes Olivenöl
1/2 TL Salz
200 ml Wasser
frische Kräuter nach Wahl
Mehl zum Bestäuben

Kommentare:

  1. omg these are simply gorgeous lekker wunderbar!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja mal hübsch aus...und hätte echt nicht gedacht, dass die anscheinend doch relativ einfach herzustellen sind, machen auf jeden Fall was her.
    Werd ich mal ausprobieren...sobald ich in Besitz einer Nudelmaschine bin ;-)

    Du hast einen ganz tollen Blog, wollt ich Dir länger schon mal gesagt haben ;-) Danke dass Du Deine tollen Ideen und deren wunderschönen Umsetzungen mit uns teilst!

    viele liebe Grüsse,

    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. oh das ist ja wirklich eine total tolle Idee. Schade, dass ich keine Nudelmaschine habe

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein ganz tolles Geschenk! Darüber hätte ich mich auch gefreut. ;-)

    Wo hängst du die Nudeln denn auf? Ich wollte auch schon mal welche trocknen und wusste dann nicht wo...

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch :)

    Rikia, so schwer ist es wirklich nicht, aber eine Nudelmaschine wirst Du schon brauchen ;) Danke für das liebe Kompliment *freu*

    Charlotte, ich habe leider auch keinen Nudelbaum und behelfe mir mit einem (natürlich sauberen) Besenstiel, den ich über zwei Stühle hänge :D

    AntwortenLöschen
  6. ich brauch ganz ganz schnell ne nudelmaschine!! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee ;) Eine Nudelmaschine ist wirklich was feines!

      Löschen
    2. Ich habe es so gemacht wie du es gesagt hast. . Vielen Dank meine liebe... Ich habe meinen eingefrorenen Krauter genommen und es war wirklich ein Genuss Das kommt ab jetzt öfter auf den Tisch:)

      Löschen
  7. Daumen hoch für die Kreativität! Habe solche Nudeln mit ganzen Kräutern noch nie gesehen. Sieht auf jedenfall super lecker aus. Danke für das Rezept, werde ich gleich mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  8. Toller Beitrag Nina ! :)

    @Charlotte Entweder du besorgst dir einen Nudeltrockner oder hängst die Nudeln einfach über die Wäschespinne. Diese sollte aber auf jeden Fall sauber sein, da man die Nudeln ja noch verzehren möchte ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...