Sonntag, 24. Juli 2011

Vanille-Cupcakes mit Heidelbeer-Joghurt-Frosting


Bei Katie ist wieder Feierstimmung! Glückwunsch zu mittlerweile 466 regelmäßigen Lesern! Aus diesem Anlass veranstaltet Katie wieder einen kleinen Wettbewerb, diesmal zum Thema "Summer Breeze". Sommerzeit ist Beerenzeit, deshalb gibt es von mir natürlich beerige Cupcakes. Für die Frische noch etwas Joghurt mit ins Frosting - perfekt :)

Das Rezept ergibt 24 - 27 Cupcakes.

Die Deko-Idee habe ich bei flickr entdeckt - die Fondant-Ornamente sind ganz leicht herzustellen, machen aber ganz schön was her. Die Deko sollte schon einige Zeit vorher gemacht werden, damit der Fondant trocknen und härten kann.

Für die Ornamente wird einfach weißer Fondant ausgerollt, in schmale Streifen geschnitten und diese Streifen werden dann hochkannt gestellt und nach belieben in Form gedreht und gebogen. Bei einem Teil der Ornamente habe ich aus den Fondantstreifen kleine Herzen ausgestochen (die ich dann ebenfalls auf die Cupcakes gestreut habe) oder Muster eingeprägt. Nach dem Trocknen habe ich die Ornamente mit etwas Glitzer abgepudert.


Für die Vanille-Cupcakes 120 g weiche Butter mit 250 g Zucker schaumig schlagen. 3 Eier nach und nach unterrühren. Das Mark von 2 Vanilleschoten herauskratzen und ebenfalls unterrühren. In einer Schüssel 360 g Mehl mit 1 1/2 Päckchen Backpulver mischen und abwechselnd mit 300 ml Milch unter den Teig rühren. Bitte darauf achten, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben, sonst wird der Teig grieselig. Also Butter, Eier und Milch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Papierbackförmchen in ein Muffinbackblech stellen und den Teig bis zur Höhe von 2/3 bis 3/4 einfüllen. Die Cupcakes im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen.


Für das Frostig 260 g Heidelbeeren (frisch oder TK - dann vorher auftauen lassen) fein pürieren. Mit 260 g Naturjoghurt (3,5 % Fett), 100 g Puderzucker und einem Spritzer Zitronensaft verrühren.


7 Blätter weiße Gelatine nach Packungsanweise einweichen, ausdrücken und in eine Rührschüssel geben. Im warmen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen und nach und nach unter Rühren mit dem Handrührgerät einige Esslöffel der Heidelbeer-Joghurt-Mischung hineingeben. Die restliche Heidelbeer-Joghurt-Mischung langsam zugeben und währenddessen immer weiter rühren.

500 g Sahne - ggf. mit 2 - 3 Päckchen Sahnefest - steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.


Das Frosting im Kühlschrank fest werden lassen, bis es sich spritzen lässt (ca. 3 Stunden), dann in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes aufspritzen.

Die Cupcakes mit den Fondant-Ornamenten sowie den kleinen ausgestochenen Herzen dekorieren.



Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Cupcakes:
120 g weiche Butter
250 g Zucker
3 Eier
2 Vanilleschoten
360 g Mehl
1 1/2 Päckchen Backpulver
300 ml Milch

Für das Frosting:
260 g Heidelbeeren (frisch oder TK)
260 g Natur-Joghurt (3,5 % Fett)
100 g Puderzucker
1 Spritzer Zitronensaft
7 Blatt weiße Gelatine
500 g Sahne


Kommentare:

  1. die sind wirklich total schön!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen schon fast Zu schön zum Essen aus! *_*
    Das mit dem Heidelbeerfrosting finde ich toll, das klingt sooo lecker! :)

    AntwortenLöschen
  3. irre schön sind sie wieder geworden.. du bis schuld das ich bald ein bett in meiner küche aufstellen muss.. die muss ich unbedingt mal nachbacken.. die fondant-deko schaut spitze aus !! schönen sonntag und sonnige grüße .. karin

    AntwortenLöschen
  4. wie süß die aussehen, sind ja dann fast schon zu schade zum essen!

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit dem Fondant finde ich echt toll! Muss ich bei Gelegenheit natürlich auch mal ausprobieren ;)

    Ich wollte auch gerne bei dem Wettbewerb mitmachen, finde aber irgendwie keine Idee für's passende Backwerk :(

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön! Fast zu schade zum vernaschen! :) Toll finde ich auch, wie man aus solch "einfachen" Ideen so schöne Deko zaubern kann!

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina, die Fondantornamente sind sehr schön aber womit hast du die Miniherzchen ausgestochen? Solche Ausstecher hab ich noch nie gesehen, wo gibt`s denn sowas? Bei mir im Garten sind gerade die Heidelbeeren reif, das Rezept kommt genau zur richtigen Zeit. Vielen Dank. Liebe Grüße Anita E.

    AntwortenLöschen
  8. Love it! Werde ich definitiv ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich, dass Euch die Cupcakes gefallen :)

    Karin *g* Bei mir entstehen die meisten Sachen auch abends/nachts :D

    Nata, ein paar Tage hast Du ja noch Zeit, vielleicht fällt Dir ja noch etwas ein :)

    Anita, das ist kein richtiger Ausstecher, sondern ein Bordüren-Ausstecher. Die Herzen sind dabei eigentlich nur das "Überbleibsel" nachdem die Bordüre ausgestochen wurde ;)

    AntwortenLöschen
  10. Super sehen die aus...total lecker.

    Mit welcher Tülle spritzt du das Frosting auf?

    LG
    Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Danke :)

    Miri, das war die 1M von Wilton.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nina!
    Ich habe gestern die Vanille Cupcakes gebacken.
    Heute habe ich mich an die Ornamente und das Frosting gewagt.

    Leider habe ich kein weißes Fondant im Edeka gefunden und so habe ich notgedrungen einen aus Marzipan genommen. Leider wird das Marzipan nicht so stabil, wie ich es gern hätte. Hast du da eine Idee, wie es fest wird? Vielleicht in den Backofen schieben?

    Ich habe das Frosting genau nach deinem Rezept gemacht, allerdings OHNE Sahnefest zu verwenden.
    Nun steht das Frosting schon ne Weile im Kühlschrank und wird einfach nicht festgenug, um es auf den Cupcakes zu verteilen?
    Hast du auch hier eine Idee was ich machen kann, damit das Frosting doch noch fest wird?

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lidia!

    Marzipan hat eine völlig andere Konsistenz als Fondant, deshalb funktioniert es wohl nicht. Fondant habe ich im Supermarkt allerdings auch noch nie gesehen - ich bestelle es immer online. Ob sich Marzipan im Backofen trocknen lässt weiß ich leider nicht. Vielleicht wird es durch Zugabe von Puderzucker stabiler? Wäre nur eine Idee, ob es funktioniert weiß ich leider nicht.

    Wie lange steht das Frosting denn schon im Kühlschrank? Meines hat etwa drei Stunden kühl gestanden, bis es sich spritzen ließ. Vielleicht braucht es einfach noch etwas? Ansonsten könntest Du vielleicht noch Gelatine fix hinzugeben oder noch ein Päckchen Sahne seif schlagen und unterheben?

    Ich hoffe, das Frosting gelingt Dir noch.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nina,

    endlich kam ich dazu, die Cupcakes auszuprobieren. Super lecker - wie du versprochen hast. Ich war so frech und hab für das Rezept und die Beschreibung auf deinen Blog verwiesen, damit ich nicht alles abtippen müsste! :)

    Hier der Link zu meinem Post:
    http://heartandsoultreat.blogspot.com/2011/08/vanille-cupcakes-mit-heidelbeer-joghurt.html


    Liebe Grüsse aus Zürich,
    stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie!

      Ich hatte Dir ja schon in Deinem Blog kommentiert, aber auch hier nochmal: Freut mich, dass Dir die Cupcakes geschmeckt haben! Sie sind sehr hübsch geworden :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  15. Hi, blöde Frage, aber kann ich das Frosting am Abend machen, in den Kühlschrank geben und am nächsten Tag in der Früh draufspritzen oder ist es dann zu fest? lg Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sonja!

    Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten ;)

    Leider habe ich mit Gelatine nicht so viel Erfahrung, weil ich nur selten welche benutze. Deshalb kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, ich weiß nicht, ob das Frosting nach einer Nacht zu fest wäre, um es aufzuspritzen - tut mir Leid :( Falls Du es ausprobierst, würde ich mich aber freuen, wenn Du mir von Deinen Erfahrungen berichtest :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nina, ich hab die Cupcakes leicht verändert nachgemacht. Das Frosting läßt sich gut nach 2 Stunden und auch über Nacht bzw. am nächsten Tag aufspritzen (ganz glatt schauts allerdings nicht aus, vielleicht hätt ich weniger Gelatine nehmen sollen). Geschmeckt hats! :-) lg Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sonja!

    Danke für Deine Rückmeldung und Deinen Zeitangaben wegen des Frostings :) Freut mich, dass Dir die Cupcakes geschmeckt haben :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nina,
    das ist der lockerste und fluffigste Cupcaketeig, den ich je gegessen habe!
    Das Frosting ist auch super lecker, leider trocknet die Oberfläche recht schnell an und sieht dann nicht mehr so frisch aus.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi :)

      Freut mich sehr, dass Dir die Cupcakes geschmeckt haben. Das ist mein Lieblings-Vanille-Cupcake-Rezept. Ich habe es schon X Mal gebacken und nehme es auch gerne als Grundlage für verschiedene Abwandlungen.

      Ich hatte die Cupcakes direkt nach dem Aufspritzen serviert, so dass mir das gar nicht auffiel, dass das Frosting nach einiger Zeit antrocknet. Aber Danke für den Hinweis :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  20. hallo nina,

    bin durch zufall auf deinen blog gestoßen, als ich nach leckeren cupcake-rezepten gesucht habe. habe am wochenende diese hier ausprobiert [hier der link von meinem ergebnis: Voilà] und war begeistert. sie waren so schön fluffig und das heidelbeerfrosting einfach lecker. habe mich auch zum ersten mal ans fondant getraut, hier aber die marshmallow-variante (:

    werde bestimmt noch einige deiner rezepte ausprobieren und bin gespannt was mich hier sonst noch so erwartet.

    liebe grüße,
    olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Olga!

      Erst einmal: Herzlich Willkommen :)

      Danke für Deine Rückmeldung - ich freue mich, dass die Cupcakes Dir so gut geschmeckt haben. Sie sind Dir wirklich gut gelungen und sehen toll aus!

      Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Stöbern :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  21. Hallo, erst mal ein Lob an die Autorin, ich liiiebe diesen Blog, er ist so toll und inspiriert mich sehr bei meinen wöchtentlichen Cupcake-Eskapaden, vor allem was die Dekoration angeht :)
    Habe eben dieses Frosting mal nachgemacht,da meine Mama immer jammert, weil ihr das (meistens mache ich Buttercreme-)Topping sonst immer zu fett war.Weiß aber noch nicht, ob es schmeckt, weil es noch im Kühlschrank vor sich hinkühlt. ALs Teig habe ich deinen "Holunderblüten-Cupcake-Teig" dazu gemacht aber noch heidelbeeren in den Teig eingebacken, mal sehen ob es harmoniert.Bitte weiterhin so viele tolle Ideen! Ganz liebe Grüße Cécile

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cécile!

      Vielen Dank für die lieben Worte - ich freue mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt *hüpf*

      Wie haben die Cupcakes und das Forsting Dir und Deiner Mama denn geschmeckt? Hat alles geklappt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  22. Hallo, Die Cupcakes waren echt lecker, auch die Kombi mit Holunderblüte und Heidelbeeren (hab sogar frische bekommen)war gut!
    Leider ist mir das Topping nicht so gut gelungen, es war auch nach mehreren Stunden im Kühlschrank und Notfall-Eindickung mit Stärke und Gelatine noch etwas flüssig,weshalb es beim Aufspritzen etwas verlaufen ist, hat aber frisch und lecker geschmeckt, und meine Mama mochte es auch :D Heute habe ich die Schnecken-Cupcakes nachgebacken, die sind sooo toll geworden, leider kann man hier keine Bilder posten. :) Liebe Grüße Cécile

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cécile!

      Tut mir Leid, dass Du mit dem Frosting Probleme hattest. Ich arbeite auch nicht sooo furchtbar gerne mit Gelatine, weil mir das (nicht bei diesen Cupcakes, aber schon bei Tortenfüllungen) auch schon passiert ist, dass es nicht so fest wurde wie gewünscht. Aber schön, dass Du das Frosting noch retten konntest und es geschmeckt hat :)

      Freut mich, dass Du auch die kleinen Schnecken ausprobiert hast und dabei offensichtlich alles gut gelungen ist :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo Nina,

      wow! Die sehen ja super aus! Werden gleich ausprobiert, wenn es wieder Heidelbeeren gibt....
      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Hallo!

      Dankeschön, freut mich, dass Dir die Cupcakes gefallen :) Bis es wieder Heidelbeeren gibt dauert ja noch ein Weilchen, aber ich würde mich natürlich über Deine Rückmeldung freuen, wenn es dann soweit ist :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  23. Hi Nina,

    ich finde deinen Blog auch echt gut und hab schon einige Rezepte, vor allem Cupcakes, nach gebacken ... :)

    Gestern habe ich eben dieses Rezept nachgebacken und ich muss sagen die Vanillecupcakes sind sehr schön geworden :)
    Hab dann als Deko noch aus weißer Schokolade ein paar Verzierungen gemacht :)

    Jetzt gerade eben habe ich des Heidelbeer Toping gemacht und in den Kühlschrank gestellt :)
    Leider bin ich bisschen enttäuscht weil es sehr hell ist und leider gar nicht so ausschaut wie bei dir auf den Bildern :( weisst du an was des liegen könnte?
    Weil jetzt hab ich die Deko aus weißer Schoki gemacht und dawei ist des Toping auch fast weiß...

    hast du einen Tip?

    Liebe Grüße

    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ist des Toping jetzt schon fest obwohl ich es noch gar nicht im Kühlschrank hatte :)?

      Löschen
    2. Hallo Miri!

      Schön, dass Dir mein Blog so gut gefällt und Du schon einiges ausprobiert hast *hüpf*

      Dass die Farbe nicht ganz so kräftig ausfällt, habe ich schonmal gehört. Ich denke, es liegt schlicht an den Heidelbeeren. Wir haben einen eigenen Strauch im Garten, an dem die Heidelbeeren ganz in Ruhe wachsen und reifen dürfen. Ich denke, dass sich das wohl auch auf die Farbpigmente auswirkt im Vergleich zu gekauften Heidelbeeren, die ja auch geschmacklich nicht so aromatisch sind und zu dieser Jahreszeit auch eine lange Reise hinter sich haben.

      Ist das Frosting denn zu fest geworden? Prinzipiell kannst Du es natürlich aufspritzen, sobald es fest genug ist, auch wenn das bereits vor dem Aufenthalt im Kühlschrank ist. Und wie hat es Dir denn geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  24. Wow die sehen ja total toll aus. Ich soll für einen Geburtstag Cupcakes machen und bin soeben auf deinen total tollen Blog gestoßen.
    Jetzt habe ich mal eine Frage zu diesem Topping.
    Wie ist das denn mit der Haltbarkeit wegen der Sahne?
    Ich würde die Cupcakes nämlich Freitags fertig machen und am Samstag abend sollen die dann auf dem Kuchenbuffet stehen. Verläuft das Sahne-Topping denn dann auch nicht und wird die Sahne dann auch nicht sauer?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Danke - freut mich, dass Dir die Cupcakes gefallen :)

      Wenn Du die Cupcakes im Kühlschrank aufbewahrst, werden sie nicht innerhalb eines Tages sauer. Frisch schmecken sie allerdings schon besser. Vielleicht kannst Du die Cupcakes schon am Freitag backen und das Frosting am Samstag aufspritzen? Wenn Du das nicht schaffst, würde ich vielleicht eher zu einer Pudding-Buttercreme raten. Die kannst Du auch mit Heidelbeeren machen und schmeckt auch sehr lecker. Die Buttercreme ist auf jeden Fall stabiler als dieses Frosting und es gerät Dir bis zum Samstag nichts aus der Form. Die Cupcakes würde ich dann im Kühlschrank aufbewahren, aber schon etwas vor dem Servieren herausnehmen (je nach Temperatur 1/2 bis 1 Stunde), damit die Buttercreme nicht so hart ist.

      Ein Grundrezept für Pudding-Buttercreme findest Du hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/p/cupcakes-faq.html#9

      Liebe Grüße und gutes Gelingen :)

      Nina

      Löschen
  25. Liebe Nina

    Vielen Dank für deinen wundervollen Blog!
    Habe das Rezept als Mini-Cups versucht und sind total lecker geworden. Beim Frosting fand ich spannend, dass es ja eigentlich eine Mousse-Masse ist, welche man dann einfach auf die Cups spritzt - werden total leicht, super Idee!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz,
    Fabienne

    www.backmeitschi.ch

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nina, ich hab dein Frosting für meine Blaubeer-Joghurt-Cupcakes adaptiert, wie man so schön sagt ;-) und deinen Blogeintrag unter meinem Rezept verlinkt. Ich hoffe das ist so okay für Dich. Ist übrigens wirklich gut geworden und die Reste vom Frosting haben wir noch die nächsten Tage als "Pudding" genossen!!! *yummy*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Woelkchen!

      Freut mich, dass Dir das Frosting so gut geschmeckt hat - Danke fürs Verlinken :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...