Donnerstag, 11. August 2011

Brombeer-Cupcakes


Und weiter geht die Beeren-Saison :) Nach Erdbeer-, Himbeer- und Heidelbeer-Cupcakes sind nun Brombeeren an der Reihe.

Unter der Brombeer-Buttercreme befindet sich ein Teig mit weißen Schokostückchen. Das Rezept stammt aus 125 Best Cupcake Recipes*, ist aber nicht wirklich der geschmackliche Höhepunkt. Deshalb erspare ich Euch das Rezept und es gibt heute nur ein Frosting-Rezept.

Ich liebe die Farbe des Frostings. Schon allein den Brombeer-Pudding zu kochen hat mich in gute Stimmung versetzt. Wenn ich das nächste Mal schlechte Laune habe koche ich einfach eine Runde Brombeer-Pudding, dann ist der Tag gerettet :)

Die Menge des Rezepts reicht für ca. 25 Cupcakes.

Dafür 1 kg TK-Brombeeren in einen Topf geben und auftauen lassen, dann zum kochen bringen und unter Rühren etwas köcheln lassen, so dass die Brombeeren zerfallen (man kann natürlich auch frische Brombeeren nehmen, dann ggf. anfangs ein paar Löffel Wasser hinzugeben). Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.


Die Brombeeren nun durch ein feines Tuch drücken und den Saft auffangen. Es müssten sich etwa 500 ml Saft ergeben. Etwas mehr dürfte kein Problem sein, bei weniger Ausbeute wird mit Wasser auf 500 ml aufgefüllt.

Vom Brombeersaft 8 EL abnehmen und mit 1 1/2 Päckchen Sahnepuddingpulver und 5 EL Zucker glattrühren. Den restlichen Saft in einen Topf geben, aufkochen, vom Herd ziehen, das angerührte Puddingpulver mit einem Schneebesen unterrühren, nochmals kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Den Pudding noch heiß mit einem Stück Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bilden kann.


Den Pudding nun - am Besten über Nacht - auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die benötigte Butter - 250 g - ebenfalls frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen kann. Wichtig ist, dass der Pudding und die Butter die gleiche Temperatur haben, sonst gerinnt die Buttercreme später.

Die weiche Butter wird nun mit 50 g Puderzucker schaumig geschlagen. Den Pudding esslöffelweise unterrühren - fertig, lecker :)


Die Buttercreme nun in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes aufspritzen.


Für die Deko habe ich frische Brombeeren auf die Cupcakes gesetzt und die Cupcakes noch mit etwas weißer Ganache besprenkelt. Dafür 50 g weiße Schokolade hacken, 25 g Sahne aufkochen, über die Schokolade gießen, kurz warten, dann vorsichtig rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Ganache in den Kühlschrank stellen, bis sie etwas fester ist und dann - ggf. mit Hilfe einer Dekorierflasche - auf die Cupcakes spritzen.



Und wie immer - wenn auch diesmal nur vom Frosting und der Deko - alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Buttercreme:
1 kg Brombeeren (TK oder frisch)
1 1/2 Päckchen Sahnepuddingpulver
5 EL Zucker
250 g weiche Butter
50 g Puderzucker

Für die Deko:
frische Brombeeren
50 g weiße Schokolade
25 g Sahne

Kommentare:

  1. Die Farbe des Frostings ist wirklich richtig toll! So mit Fruchtsaft statt Milch wollte ich es auch schon seit einer Weile ausprobieren... hört sich nämlich lecker an :)

    AntwortenLöschen
  2. mmmmhhhhh...klingt sehr lecker und wird am wochenende direkt mal ausprobiert :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Frosting hat so einen wundervollen Glanz, wie hast du das denn hinbekommen?! :-)
    DA könnt ich jetzt sofort reinbeißen!!!
    LG
    Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhhhhhhhh... Das sieht köstlich aus! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Niiiiiina, warum machst du diesmal nicht beim Back-a-thon mit???

    ;)

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh.....da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen :-)
    Rezept wird nachgemacht!

    AntwortenLöschen
  7. Danke, Lunado :) Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, ob Dir das Frosting geschmeckt hat :)

    AntwortenLöschen
  8. Mjam, das Frosting ist super geworden! Jetzt habe ich eine pinke Torte :D
    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!

      Freut mich sehr, dass Dir das Frosting geschmeckt hat!

      Bloggst Du die Torte denn auch? Ich würde sie zu gerne mal sehen mit der pinkfarbenen Creme :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...