Donnerstag, 22. September 2011

Bananen-Cupcakes mit Bananen-Quark-Frosting


Im Moment bin ich ganz schön beschäftigt mit Cupcakes backen :D Fast jede Woche steht irgendeine Feier o. ä. an, für die ich die kleinen Törtchen backe. Diesmal mit Bananen. Und weil der Kochtopf schon unglaublichen 7. Geburtstag feiert (reife Leistung!), schicke ich einen Schwung der kleinen Törtchen auch an Zorra :)

7 Jahre kochtopf - Blitz-Blog-Event - Gib ihm Süsses! (Einsendeschluss 30. September 2011)


Das Rezept ergibt 33 Cupcakes.

Für die Bananen-Cupcaks 200 g weiche Butter mit 200 g Zucker schaumig schlagen. 4 Bananen mit einer Gabel zerdrücken und unterrühren. 4 Eier einzeln unterrühren. 300 g Mehl mit 1 Päckchen Backpulver und 1 Prise Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt 75 g Schokoladenblättchen unterheben.

Papierförmchen in ein Muffinbackblech stellen, den Teig bis zur Höhe von 2/3 bis 3/4 einfüllen und die Cupcakes im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.


Für das Frosting schon am Abend vorher folgenden Pudding kochen: Von 500 ml Bananensaft 8 EL abnehmen und in einer Tasse mit 1 1/2 Päckchen Sahnepuddingpulver und 5 EL Zucker glattrühren. Den restlichen Bananensaft in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen, mit einem Schneebesen das Puddingpulver einrühren und den Pudding nochmals kurz aufkochen lassen. Eine Schicht Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit er keine Haut bildet und den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Zur Fertigstellung des Frostings 250 g Magerquark mit 50 g Puderzucker glattrühren. Den Bananenpudding esslöffelweise unterrühren. 200 g Sahne mit Hilfe von 1 - 2 Päckchen Sahnefest steif schlagen und unterheben.


Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes aufspritzen. Ich habe das Frosting zweifarbig aufgespritzt. Wie das funktioniert hab ich hier beschrieben, nur diesmal habe ich anstatt einer dicken zwei dünnere farbige Linien gegenüber in den Spritzbeutel gemalt. Zuletzt habe ich noch ein paar Fondant-Schmetterlinge auf die Cupcakes gesetzt.


Ich muss leider sagen, dass dieses Frosting nicht für Fondant geeignet ist. Es war nicht so schlimm, da ich die Schmetterlinge erst direkt vorm Servieren aufgebracht habe. Aber nach einigen Stunden verläuft der Fondant hier doch ziemlich.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Cucpakes:
200 g weiche Butter
200 g Zucker
4 reife Bananen
4 Eier
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
75 g Schokoladenblättchen

Für das Frosting:
500 ml Bananensaft
1 1/2 Päckchen Sahnepuddingpulver
5 EL Zucker
250 g Magerquark
50 g Puderzucker
200 g Sahne
1 - 2 Sahnefest

Kommentare:

  1. oh sehen die hübsch aus :)

    Liebe Grüße von meiner Zuckerwolke (:

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm das sieht lecker aus und ist fast zu schade zum Essen.

    Sei lieb gegrüßt von der Madi

    AntwortenLöschen
  3. Das Frosting hört sich echt super an und ist vor allem mal etwas anderes als normale Puddingcreme. Wird bestimmt mal ausprobiert, denn ich mag Bananenkuchen richtig gerne :)

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass Euch die Cupcakes gefallen :)

    MrsCake: Das Frosting ist wirklich lecker - könnte man auch pur als Dessert essen :) Ich habe es auch schon mit Kirschsaft gemacht, war auch lecker. Funktioniert ja eigentlich mit allen Saftsorten.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  5. probiere ich morgen gleich mal aus! meine mama hat am samstag geburtstag :) juchu danke

    AntwortenLöschen
  6. Mhhmmmmm... da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe Bananen. Und Cupcakes. Yummi. Kommt ganz oben auf die To-Do-Liste :)

    Lieben Dank für dieses tolle Rezept!

    Viele Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  7. Hey Nina, ich habe mal eine Frage: Wie kriegst du so flache Cupcakes hin? Meine schieben in der Mitte immer einen richtigen Hügel und ich krieg die einfach nicht flach gebacken... auch nicht mit weniger Backpulver oder weniger in die Förmchen füllen, dass ist oft so ungeschickt mit dem Frosting :( Dankeschön, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. @ Conny: Ich wünsche gutes Gelingen :) Berichte doch dann mal, wie die Cupcakes Euch geschmeckt haben.

    @ Simone: Natürlich würde ich mich auch bei Dir über eine Rückmeldung freuen :)

    @ Tanja: Meine Cupcakes sind auch nicht immer flach, manche Rezepte so und manche so. Prinzipiell backe ich aber nicht bei Umluft, sondern bei Ober-/Unterhitze, da gehen die Cupcakes zumindest gleichmäßiger auf.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen echt toll aus. Das 2-farbige Frosting ist echt der Hammer. Und dann noch dieser süße kleine Schmetterling... :-D
    Die muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die sehen super aus! Meine Bewunderung hast du. Danke fürs Mitmachen am Blog-Event und natürlich auch für die Glückwünsche.

    AntwortenLöschen
  11. Melli, Danke :) Mit einem dünnen Pinsel funktioniert das wirklich recht gut mit dem zweifarbigen Frosting. Sag mir doch dann Bescheid, wie Dir die Cupcakes geschmeckt haben.

    Zorra, freu mich sehr, dass Dir die Cupcakes gefallen :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  12. die sind soooo schön, und klingen auch sehr lecker!! ich muss gleich mal schauen gehn wie du das mit dem zweifärbigen frosting gemacht hast, tolle idee!!! schönes wochenende!! lg Ulli

    AntwortenLöschen
  13. Wow, habe gerade das Kochevent durchgeguckt und ich muss sagen, dass sind echt schöne Cupcakes, einfrieren und ausstellen :)

    AntwortenLöschen
  14. Dankeschön, Jonas :) Warum haben Gefrierschränke eigentlich keine Glastüren? ;)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Nina,

    diese Cupcakes sehen nicht nur umwerfend aus, sie schmecken auch köstlich! Nicht zu süß, nicht zu bannig, alles passt sehr stimmig zueinander. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Könnte ich Sterne verteilen, du würdest hierfür 5 von 5 Sternen erhalten.

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Anne!

    Es freut mich sehr, dass Dir die Cupcakes so gut geschmeckt haben :) Danke für Deine Rückmeldung!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  17. kann man den pudding auch einfach am gleichen tag wie das eigentliche frosting???:)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo!

    Du kannst den Pudding auch am gleichen Tag kochen, an dem Du das Frosting zubereitest. Allerdings solltest Du schon genügend Zeit einkalkulieren, damit der Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen kann. Alle Zutaten für das Frosting sollten die gleiche Temperatur haben.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nina,

    mittlerweile backe ich die Cupcakes das vierte Mal, ich hab sie sogar schon auf eine Hochzeit mitgenommen, und jedes Mal waren alle begeistert! :-)
    Vielen Dank für das tolle Rezept!!

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna!

      Wow, freut mich sehr, dass die Cupcakes so gut ankommen :) Danke für Deine Rückmeldung!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  20. Hallo Nina, ich möchte dir hier nochmal ein großes Lob für deine super Rezepte und Tipps aussprechen. Die sind wirklich super, ich versuche möglichst viele nachzumachen. Gestern war es dieses hier, kannst du auch in meinem Blog sehen:
    http://puenktchenundsternchen.blogspot.de/
    Danke für diese wundervolle, hilfreiche Seite!
    katika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo katika!

      Dankeschön *hüpf*

      Super, dass alles gut geklappt und geschmeckt hat!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  21. wow... ich bin wirklich hin und weg von deinem Blog. Sieht fantastisch aus. ALles was du machst. Werd hier öfter mal reinlesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sho!

      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar :) Es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  22. Habe deinen Blog erst diese Woche entdeckt und heute die Bananen-Cupcakes gebacken. SUPER hoffe nur, dass dax frosting noch über Nacht etwas fester wird. Pudding war kalt aber es ist noch etwas flüssig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Herzlich Willkommen :)

      Ich hoffe, mit dem Frosting hat noch alles geklappt und die Cupcakes haben Dir geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  23. Huhu, ich hab da mal eine Frage. Ich habe nun mehrmals zweifarbige Frostings gesehen und gerade deine sehen besonders toll aus. Ich möchte am Wochenende allderings nur zweifarbige Cupcakes machen und überlege, den Teig mit Gel einzufärben (natur und rot) und dann durch die Spritze zweifarbig in die Papierförmchen zu geben. Meinst du das würde klappen, oder verläuft der Teig so, das es nachher gar nicht zu erkennen ist?

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Meinst Du, den Teig so als Swirl einfüllen, also gedreht? Das habe ich noch nicht probiert. In mehreren Farben gebacken aber schon, das funktioniert grundsätzlich. Allerdings verschwimmt der Teig schon ein wenig beim backen. Komplett vermischen sollte er sich aber nicht. Kennst Du Zebrakuchen? Da ist es so ähnlich: Man kann die Streifen noch gut erkenne, aber sie sind nicht gerade, weil der Kuchen ja aufgeht. Weißt Du, was ich meine?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hab jetzt mal gegoogelt, kannte den Kuchen nicht. :) Stimmt, dort ist er auch zweifarbig. Ich probier das einfach mal aus und dann kann ich dir ja bescheid geben, ob es funktioniert. Danke dir!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...