Sonntag, 27. November 2011

Macadamia-Spitzbuben


Ich hatte dieses Jahr einen wirklich schlechten Start in die Plätzchenbacksaison. Das Ergebnis ist zwar wirklich lecker, aber der Weg dorthin war steinig ;) 

Der Teig war sehr weich und ich hatte Probleme, ihn nach dem Ausrollen wieder vom Backpapier zu bekommen (bei der zweiten Ausrollrunde, als dann noch etwas mehr Mehl von der bemehlten Arbeitsfläche mit im Teig war, ging es aber besser). Dann habe ich die erste Ladung auf dem Backblech zu dicht aneinander gesetzt - die Kekse gehen noch ein bisschen auseinander - so dass die Kekse zusammen gebacken sind. Und nachdem die Spitzbuben endlich fertig waren und ich sie am nächsten morgen in die Keksdose packen wollte, waren sie durch die Konfitüre so weich geworden, dass sie beim Hochnehmen zerbrochen sind. Aber ich habe sie dann einfach noch bis abends liegen lassen, dann waren sie wieder fest genug zum einpacken ;)


Ich schreibe Euch das Rezept trotzdem auf - das Ergebnis ist schließlich lecker :) Ich übernehme aber keine Verantwortung für kaputte Nerven ;)

Das Rezept ergibt ca. 35 bis 40 Stück. 

Zuerst 150 g Macadamia-Nüsse fein mahlen. Für den  Teig nun 350 g Mehl (das ist dann schon mehr als ich genommen habe, der Teig dürfte also fester werden), 250 g weiche Butter, 140 g Puderzucker, die gemahlenen Macadamia-Nüsse und 2 EL Milch in eine Schüssel geben und mit den Knethaken gründlich verkneten. Den Teig in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 

Den Teig portionsweise auf gut bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Kekse mit ca. 5 cm Durchmesser ausstechen. Aus der Hälfte der Kekse zusätzlich in der Mitte ein Loch (oder einen Stern, ein Herz...) ausstechen. Ich rolle den Teig direkt auf Backpapier und unter einer Lage Frischhaltefolie aus. So muss ich die Plätzchen nicht erst umsetzen und erspare mir evtl. kaputte oder verformte Kekse. 

Die Plätzchen nach und nach im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 10 Minuten backen, herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. 

Die oberen Hälften der Plätzchen mit Puderzucker bestäuben. Ca. 250 bis 300 g Konfitüre (ich habe selbst gemachte Kirsch-Vanille-Konfitüre genommen) durch ein Sieb streichen. Übrig bleiben sollten ca. 200 bis 250 g Konfitüre. Diese nun auf den unteren Hälften der Plätzen verteilen und jeweils ein Oberteil daraufsetzen und leicht andrücken. 

Die Spitzbuben etwas trocknen lassen (ich habe sie etwa einen Tag trocknen lassen), dann können sie in einer Keksdose verstaut werden. 



Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

350 g Mehl
250 g Butter
140 g Puderzucker
150 g Macadamia-Nüsse
2 EL Milch
ca. 250 bis 300 g Konfitüre
Puderzucker

Kommentare:

  1. lecker, lecker! die sehen toll aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow sieht echt super aus :)
    Such sowieso noch Rezepte zum ausprobieren für die Weihnachtszeit, werd mir das auf jedenfall mal speichern ;) Hab heute Pralinen selber gemacht und das rezept dazu auf meinem Blog gepostet, falls es dich interessiert ^^ Liebe Grüße, Lukas

    AntwortenLöschen
  3. Danke Euch :)

    Ich muss sagen, der Ärger hat sich wirklich gelohnt - die Spitzbuben schmecken sehr lecker!

    @ Lukas: Deine Pralinen sind wirklich schön geworden! Es ist immer schön, wenn jemand sich solche Arbeit für ein kleines Geschenk macht - ist viel mehr wert, als irgendwas gekauftes :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Oooo wie lecker!
    Sie sehen zum Anbeisen gut aus.Gluekclich gibt es noch kein Geruchs www...:O)

    Liebe Gruesse Conny

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh :)

    Die Platte kommt mir bekannt vor - Andreas? ;)

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Mhm, die sehen super lecker aus! Danke für das Rezept, werde ich mal nachmachen ;)

    LG Anna
    http://annas-kunterbunte-welt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für Euren netten Kommentare :)

    @ Katrin: Nein, Kik *g*

    @ Anna: Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, wenn Du sie gebacken hast :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...