Mittwoch, 14. Dezember 2011

Zimt-Mohn-Parfait mit heißen Kirschen


Sucht jemand noch nach einem Dessert für Weihnachten? Dieses hier kann ich sehr empfehlen, es ist sooo lecker und man kann es (mit Ausnahme der Kirschen) schon am Vortag vorbereiten. Außer für Weihnachten ist das Parfait außerdem perfekt für Charlottes Suche nach dem Lieblings-Winter-und-Weihnachts-Dessert :)

Das Rezept ergibt 12 Portionen, wobei das Parfait so lecker ist, dass man damit rechnen muss, dass jemand nach Nachschlag fragt und auch zwei Portionen schafft ;)


Für das Zimt-Mohn-Parfait 120 g gemahlenen Mohn mit dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote und 2 gehäuften TL Zimtpulver in eine Schüssel geben und mit 100 ml heißer Milch übergießen, dann erstmal Beiseite stellen.

In einer Edelstahlschüssel 4 Eigelb mit 100 g Zucker zu einer sehr hellen Schaummasse aufschlagen. 100 ml Milch mit 1 EL Honig aufkochen. Die Schüssel mit der Eigelbmasse auf ein kochendes Wasserbad setzen und die kochende Milch unter ständigem Rühren mit dem Handrührgerät ganz langsam einfließen lassen. Die Masse weiterhin mit dem Handrührgerät rühren, bis sie dickcremig ist. Bitte aufpassen: Die Creme sollte zwar eindicken, sie darf aber nicht zu heiß werden, da sonst das Ei stockt.

Die Schüssel nun direkt in ein Wasserbad mit Eiswasser setzen und mit dem Handrührgerät weiterhin rühren, bis die Masse wieder komplett abgekühlt ist. Nun die Mohn-Zimt-Masse unterrühren.

400 ml Sahne mit 3 Päckchen Sahnefest steif schlagen und unter die Ei-Mohn-Masse heben.

Eine Kastenkuchenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse einfüllen. Die Masse nun mehrere Stunden oder über Nacht durchfrieren lassen.

Rechtzeitig vor dem Servieren die benötigten Kirschen (2 Gläser á 350 g Abtropfgewicht) abtropfen lassen, den Saft auffangen.

Das Zimt-Mohn-Parfait ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen, damit es etwas antauen kann.

In dieser Zeit für die heißen Kirschen vom abgetropften Saft einige EL abnehmen und in einer Tasse mit 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver glattrühren. Den restlichen Kirschsaft in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver mit einem Schneebesen einrühren, nochmals kurz aufkochen lassen und vom Herd ziehen. Die Kirschen zugeben und unterrühren.

Das Zimt-Mohn-Parfait nun aus der Form stürzen (falls es noch zu fest ist, die Form ganz kurz in warmes Wasser tauchen), die Frischhaltefolie abziehen und das Parfait in zwölf Stücke schneiden. Zusammen mit den heißen Kirschen servieren.



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für das Zimt-Mohn-Parfait:
120 g gemahlener Mohn
1 Vanilleschote
2 gehäufte TL Zimtpulver
200 ml Milch
4 Eigelb
100 g Zucker
1 EL Honig
400 ml Sahne
3 Päckchen Sahnefest

Für die heißen Kirschen:
2 Gläser Kirschen (Abtropfgewicht je 350 g)
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

Kommentare:

  1. Oh man, sieht das lecker aus!! Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  2. Du heute auch Mohn? Ich auch ;-)
    Das Parfait muss ich nachmachen!

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh sieht lecker aus! Ich liebe Zimt!

    AntwortenLöschen
  4. Hi, wow das klingt klasse und sieht zudem auch noch super lecker aus...bin ja auch noch am suchen aber das könnte es werden. Danke dir!!!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch für die netten Kommentare!

    Das war mein erstes Parfait und es hat gleich alles super geklappt und es war wirklich sooo lecker! An Weihnachten gibt es bei uns deshalb auch wieder Parfait :)

    @ pimpimella: Mohn könnte es bei mir auch jeden Tag geben ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nina,

    noch einmal herzlichen Dank für deine Teilnahme. Das Parfait klingt wirklich super lecker!

    Ich scheue mich nur ein klein bißchen, es zu probieren. Nicht, weil ich denke, ich würde es nicht hinkriegen. Nee, bei der Parfait-Produktion war ich bereits 2x erfolgreich. Aber ich habe Angst, dass mein Freund dann auf seine tägliche Portion besteht. Mohn und Zimt sind wohl mit Abstand seine allerallerallerallerliebsten Zutaten... ;-)
    Aber vielleicht kann ich ihn damit zu seinem Geburtstag Anfang Febrar glücklich machen.

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  7. Gerne doch, liebe Charlotte :)

    *g* Dann wird das Parfait Deinem Freund sicherlich schmecken :) Falls Du es an seinem Geburtstag machst, kannst Du mir ja berichten, ob Du seitdem in Dauerproduktion bist ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  8. habe das rezept gerade gemacht..ist jetzt im Froster.. wenn esd fertig so schmeckt wie eben beim naschen, dann werde ich beim nächstem mal eindeutig weniger Zucker und mehr Zimt nehmen, da mir die Masse als sehr süß vorkam.. mal sehn wie das Endergebnis wird :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Wie hat Dir das Parfait denn geschmeckt, als es durchgefroren war? Ich bilde mir ja ein, dass es hinterher nicht mehr so süß schmeckt ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...