Sonntag, 18. März 2012

Cupcakes +++ Cupcakes +++ Cupcakes +++ Cupcakes


Cupcakes! Cupcakes! Cupcakes! Cupcakes! Cupcakes! 

Geht es Euch auch so? Ich sehe heute überall nur Cupcakes ;) Aber keine Sorge, Eure Augen sind noch in Ordnung, da steckt tatsächlich ein Cupcake im Cupcake - und auf dem Cupcake sitzt auch noch einer :)

Es sind meine Lieblings-Vanille-Cupcakes mit Frischkäsefrosting. Das Rezept selbst ist also ganz klassisch und einfach - ich habe mich diesmal eher auf die Deko konzentriert ;)


Das Rezept ergibt 12 Stück. Wobei: Genau genommen sind es 36 ;)

Zuerst werden die Cupcakes im Inneren gebacken. Dafür habe ich mir aus Alufolie einen kleinen Ausstecher gebastelt. Ich habe zwei lange Stücke Alufolie immer wieder eingeschlagen, so dass ich je einen etwas dickeren Alustreifen hatte und habe diese dann zu einem Muffinförmchen bzw. einem Swirl gebogen. Das ganze ist natürlich nicht so stabil wie ein gekaufter Ausstecher und man muss mit einem Messer noch etwas nachhelfen, aber es funktioniert ganz gut. 


Für den Teig 1 Ei (Zimmertemperatur) trennen und das Eiweiß steif schlagen. Beiseite stellen. In einer Schüssel 65 g weiche Butter, 50 g Zucker und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote schaumig schlagen. Das Eigelb unterrühren. 65 g Mehl mit 1 1/2 gestrichenen TL Backpulver mischen und abwechselnd mit 50 ml Milch (Zimmertemperatur) unterrühren (mit Mehl beginnen und mit Mehl wieder aufhören). Zuletzt das geschlagene Eiweiß unterheben.  

Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit 2 TL Kakaopulver und 1 EL Milch glattrühren. Die andere Hälfte mit Lebensmittelfarbpaste rosa einfärben und einige Schokoblättchen unterrühren. 

Ich hatte den Teig nun in eine 28er-Springform gegeben. Es hat sich dann aber herausgestellt, dass die ausgestochenen Cupcakes so viel zu dünn werden. Dafür habe ich aber anstatt der benötigten 12 Stück 24 Cupcakes ausstechen können. Ich habe deshalb immer zwei aufeinander gelegt, was leider etwas Fummelei war. Besser backt man den Teig also in einer 18er- oder 20er-Springform, sticht gleich nur 12 Stück aus und spart sich die Fummelei ;)

Den Teig nun also - jeweils zur Hälfte - in eine gefettete und bemehlte 18er- oder 20er-Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen. Die Backzeit kann ich bei einer kleinen Springform nun leider nicht angeben, aber ich schätze es wird mindestens 20 bis 25 Minuten dauern. Besser aber ein Auge drauf haben und den Teig herausnehmen, wenn an einem eingestochenen Holzstäbchen kein Teig mehr hängen bleibt. 

Die Teigplatte etwas abkühlen lassen, auf eine Kuchenplatte stürzen und vollständig erkalten lassen. 


Nun mit dem gebastelten Ausstecher und einem scharfen Messer (man kann natürlich auch frei Schnauze nur mit einem Messer arbeiten) jeweils 12 "Muffinförmchen" aus dem braunen Teig sowie 12 "Swirls" aus dem rosafarbenen Teig ausstechen bzw. -schneiden. Erst einmal Beiseite Stellen.  


Nun den eigentlichen Cupcaketeig anrühren: Dafür 2 Eier (Zimmertemperatur) trennen und die Eiweiß steif schlagen. Beiseite stellen. In einer Schüssel 130 g weiche Butter, 100 g Zucker und das ausgekratzte Mark von zwei Vanilleschoten schaumig schlagen. Die beiden Eigelb unterrühren. 130 g Mehl mit 3 gestrichenen TL Backpulver mischen und abwechselnd mit 100 ml Milch (Zimmertemperatur) unterrühren (mit Mehl beginnen und auch mit Mehl wieder aufhören). Zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unterheben. 

Ein 12er-Muffinbackblech mit Papierförmchen ausstellen und jeweils einen Klecks Teig in jedes Papierförmchen geben. Nun jeweils ein gebackenes "Muffinförmchen" hochkant hineinstellen. Jeweils einen "Swirl" daraufstellen, vorsichtig festhalten und weiteren Teig rundherum einfüllen. Die "Swirls" müssen nicht komplett mit Teig bedeckt sein, sie sollten aber natürlich gut halten. 

Wichtig ist bei diesem Schritt, dass man sich genau merkt, wie man die kleinen Cupcakes in die Förmchen stellt, denn nur, wenn man später den Cupcake in der richtigen Achse anschneidet, kann man auch den eingebackenen Cupcake sehen. Man sollte sich das also irgendwie markieren. Ich habe es mir einfach gemacht: Auf meinen Papierförmchen ist unten auch ein Cupcake abgebildet und ich habe die kleinen Cupcakes einfach in gleicher Richtung wie die auf dem Papierförmchen abgedruckten Cupcakes in die Förmchen gestellt. 

Die Cupcakes nun im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. 


Währenddessen habe ich die Mini-Cupcakes, die ich zur Deko auf das Frosting gesetzt habe gemacht. Diese sind auch gleichzeitig Resteverwertung ;) Ich habe den übrigen Teig der ausgestochenen Cupcakes kleingekrümelt und mit 75 g Philadelphia Milka vermischt. Die benötigte Menge an Frischkäse kann aber variieren, je nachdem wie groß die ausgestochenen Cupcakes sind, wieviel Teigreste also übrig bleiben. Die Masse habe ich in die Vertiefungen einer Silikon-Pralinenform gedrückt und für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. 


Nun ans Frosting: 170 g weiche Butter mit 180 g Puderzucker und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote sehr cremig rühren. 350 g Frischkäse (ich nehme immer Philadelphia) zugeben und unterrühren. Bitte nur so lange rühren, wie unbedingt nötig, da das Frosting bei zu langem Rühren gerinnt. 

Das Frosting nun mir Lebensmittelfarbpaste rosa einfärben. Einen kleinen Teil in einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle (das kommt auf die Deko-Mini-Cupcakes), den größeren Teil in einen Spritzbeutel mit großer Tülle (für die "normalen" Cupcakes) füllen. Schön ist natürlich, wenn man in beiden Größen eine einigermaßen gleiche Tülle verwendet ;)


Nach einer Stunde im Kühlschrank sollten die Deko-Mini-Cupcakes so fest sein, dass sie sich problemlos aus der Silikonform drücken lassen. Mit der kleinen Tülle nun Swirls auf die Deko-Mini-Cupcakes aufspritzen und mit Schokoblättchen verzieren. 


Das restlichen Frosting mit der großen Tülle auf die Cupcakes aufspritzen und diese mit jeweils einem Deko-Mini-Cupcake sowie einigen Schokotupfen verzieren. 

Die Schokotupfen sind im Übrigen auch selbst gemacht. Nicht, dass ich zu geizig wäre, fertige Schokotupfen zu kaufen ;) Es ist eine Restverwertung: Wenn ich etwas mit geschmolzener Schokolade mache und noch kleine Reste davon übrig habe, spritze ich am liebsten Tupfen auf ein Backpapier, die ich später einfach in eine Dose fülle. Die kann man dann z. B. wie hier als Deko verwenden, in ein Dessert mischen oder einfach unter den nächsten Kuchenteig rühren. 



Die Cupcakes schicke ich auch gleich weiter an Fräulein Text, die diese Woche die Leckereien für´s Sonntagssüß einsammelt :)



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für die eingebackenen Cupcakes: 
1 Ei
65 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Vanilleschote
65 g Mehl
1 1/2 gestr. TL Backpulver
50 ml + 1 EL Milch
2 TL Kakao

Für die Cupcakes:
2 Eier
130 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Vanilleschoten
130 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver
100 ml Milch 

Für das Frosting:
170 g weiche Butter
180 g Puderzucker
1 Vanilleschote
350 g Frischkäse (Philadelphia) 

Außerdem: 
Schokoblättchen
Schokotupfen
ca. 75 g Philadelphia Milka
Lebensmittelfarbpaste in rosa

Kommentare:

  1. Woah, ich bin beeindruckt! Toll!

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich eine Tolle Idee,bin begeistert.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  3. Nina, die sehen ja klasse aus! Das ist eine tolle Idee! :-)


    Viele Grüße, Sande

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen sehr, sehr, sehr toll aus. :)
    Liebe Grüsse
    Himbeeri

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn Nina, der Aufwand hat sich gelohnt - die sehen toll aus :-)

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  6. genial! hast du noch keine anfrage von GU oder einem anderen verlag, um dein eigenes cupcake-buch herauszubringen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde ich unterstützen! Deine Cupcakes sehen echt toll aus und sind um ein vielfaches kreativer und mit mehr Liebe zubereitet als die Cupcakes in den Kochbüchern und Zeitschriften, die ich bisher kenne... =)

      Löschen
    2. Danke Euch beiden *g* Ja, das wär was *träum*

      Löschen
  7. Wow, klasse! Obwohl ich selbst total gerne backe,
    wäre ich hierfür glaub ich zu ungeduldig ;D

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe vorhin auch gebacken und bin nun fast etwas neidisch, das meine.. komischen Dinger.. nicht annähernd so wahnsinnig gut und köstlich aussehen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange sie köstlich schmecken gibt es keinen Grund zum Neid - alles andere ist doch nur Spielerei ;)

      Löschen
  9. Viel zu schade um gegessen zu werden :-) Supertoll!! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Da hast du dir aber viel Arbeit gemacht! Die sehen traumhaft aus! Stellst du die jetzt ins Regal?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Zu spät zum Ausstellen - sie sind schon alle weggeputzt :)

      Löschen
  11. Heilige Mariagottes. O_________O Die sehen ja wunderbar aus, und die waren sicher verdammt viel Arbeit. Respekt!

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  12. Wow... Die sehen ja echt genial aus. Total toll.
    Fast zu schade zum Essen.
    Wie kommt man nur auf so tolle Ideen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)

      Die eigentliche Idee - also ein Motiv in den Cupcake zu backen - stammt nicht von mir. Im Netz sieht man immer wieder Cupcakes, in die Herzen eingebacken wurden. Und da dachte ich, was mit Herzen geht, muss mit Cupcakes schließlich auch gehen ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  13. Sooooo geil! Bitte entschuldige den Ausdruck, aber die Idee finde ich echt grossartig...sehr dekorativ! Lg, Vanessa

    AntwortenLöschen
  14. Hach, wie süß sind die denn? Tolle Idee!!

    AntwortenLöschen
  15. Hi Nina, welche Tüllen sind das denn? Sind die von Städter? Der Swirl sieht sehr schön aus :) und die Cupcakes natürlich auch!!
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja!

      Die große Tülle ist die 2D von Wilton. Die kleine Tülle war mal in irgendeinem Spritzbeutel-Set mit dabei, also NoName.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  16. Das ist ja echt genial und sieht nach unglaublich viel Arbeit aus :)
    Du hast immer wunderbare Ideen, Nina! Respekt

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  17. Das ist einfach unglaublich! Wenn sie auch noch so lecker schmecken, wie sie aussehen...

    AntwortenLöschen
  18. Unglaublich, was du so für Ideen hast! Und erst die Arbeit und Fummelei die du hier hattest... wirklich genial Nina!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Das sieht einfach nur wahnsinnig aus :)

    AntwortenLöschen
  20. Die sind genial, ein Cupcake auf einem Cupcake... Du machst wirklich wundervolle Muffins, weiter so ;)

    AntwortenLöschen
  21. Wow - ich bin um mindestens 10 cm gewachsen, mit so großer netter Resonanz hätte ich nicht gerechnet :)

    Danke Euch für die vielen, vielen lieben Kommentare :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  22. Du bist verrückt! Matroschka-Cupcakes. Aber toll verrückt!

    AntwortenLöschen
  23. Dankeschön ihr beiden *hüpf*

    AntwortenLöschen
  24. Wow was für eine Arbeit aber so schön echt genial
    Lg kloaHex

    AntwortenLöschen
  25. Wow! Das ist genau mein Ding. Einfach fantastisch. Und Genial.
    Ein riesen LOB dafür.
    LG
    Muffin Queen

    AntwortenLöschen
  26. Wow ich bin voll beeindruckt!!! Muss das unbedingt mal versuchen :) Schon auch ein Rezept fuer Frosting gefunden zu haben dass nicht so schwierig aussieht :) Schoene Gruesse aus London!!

    AntwortenLöschen
  27. Freut mich, dass Euch die Cupcakes gefallen - so viele liebe Worte *hach* :)

    AntwortenLöschen
  28. hallo nina!
    cakeception kann ich dazu nur sagen. die sehen mal wieder absolut fantastisch aus.
    aber eine frage hätte ich noch: wie bekommst du es hin, dass das frosting beim aufspritzen so schön fällt? bei mir sind das immer "normale" swirls raus. gibt es da einen trick?

    weiter so! bussi, cara

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Cara!

    Dankeschön :)

    Das liegt an der Tülle, denke ich. Es ist eine geschlossene Sterntülle, die Wilton 2D. Aufgespritzt wird, wie bei einem normalen Swirl: Spritzbeutel senkrecht halten und spiralförmig aufspritzen.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  30. Was für eine ausgefallene und gleichzeitig geniale Idee *staun* auf sowas wäre ich ja nie im leben gekommen^^

    AntwortenLöschen
  31. Vielen Dank :) Das kommt eben, wenn man nur Cupcakes im Kopf hat ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  32. Du machst wirklich ganz wunderbare Sachen und hast tolle Ideen - besonders DIESE Cupcakes sind wirklich drei Mal grandios! Werde öfter mal vorbeischauen. Hab einen schönen Sonntag! Piilo

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Piilo!

    Du bist natürlich jederzeit herzlich Willkommen :) Schön, dass Dir meine Rezepte gefallen :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  34. wooow, das ist kreativ pur :D
    die sind soooo süüüss <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön - Freut mich sehr, dass Dir die Cupcakes gefallen :)

      Löschen
  35. Es tut mir leid für meine schlechte Deutsche, Ich bin Englisch :) Ich liebe die Cupcakes! Sie sind klasse! <3 Meine blog ist http://abbiesbakingblog.blogspot.co.uk/ Ich bin 15 jahre alt, bitte kommentar am meine Blog?

    Danke, Liebe Grüße Abbie :)

    AntwortenLöschen
  36. Hey Nina,

    ich musste gerade bei Cupcakes Take The Cake zweimal hinsehen. Da ist Deine entzückenden "Cupcake-mit-eingebackenem-Cupcake-und-Cupcake-oben-drauf"-Kreation. Find ich total klasse..:D So wird mal international..;-)
    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra!

      Ich freue mich jedesmal wie ein kleines Kind vor Weihnachten, wenn ich meine Cupcakes bei Cupcakes take the cake entdecke :) Ich wahr ganz gerührt von Rachels lieben Worten :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  37. Deine Cupcakes sind einfach wunderbar! Ich habe gerade einen riesigen Hunge bekommen. Ich habe auch schon 2x Cupcakes gebacken, nach einem ganz tollen Buch. Aber deine Cupcakes sind ja unschlagbar, ganz erste klasse!
    Ich wünschte, ich wäre deine Tochter *hihi* .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Freut mich, dass sie Dir so gut gefallen :) Aber tut mir Leid, beim Thema Kinder habe ich Annahmestopp ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  38. Hahaa und heute meinte ich noch so zu meinem Freund: Ein Cupcake in einem Cupcake wäre geil ;)
    Und er hat mich ziemlich irritiert angeschaut. Ich glaube ich muss ihm mal den Link schicken... dann sieht er 3 Cupcakes.
    Ich bin echt beeindruckt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sine :) Da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige bin, der so wirre Sachen durch den Kopf gehen ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  39. Hallo Nina,

    wow, die sind ja der absolute Hammer, wirklich wundervoll, was du da gezaubert hast und wie viel Mühe du da reingesteckt hast! Ich bin total beeindruckt :-)

    Süße Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  40. I really like your inspirational outlook - you have motivated me in a deep and sincere way.

    here

    AntwortenLöschen
  41. Wow, die sind ja der WAHNSINN!!!! Wie bist du nur auf solch eine Idee gekommen? Die muss ich unbedingt mal ausprobieren! =)

    Beste Grüße
    Rehlein von http://bambi-backt.blogspot.de/

    PS: Habe dich in meiner Blogroll verlinkt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rehlein!

      Danke für Deinen netten Kommentar und fürs Verlinken - ich müsste meinen Blogroll auch mal überarbeiten, komme aber einfach nicht dazu ;)

      Ich habe diese Cupcakes mit den eingebackenen Herzen auf verschiedenen Seiten im Netz gesehen und dachte mir, das müsste mit einem eingebackenen Cupcake auch gehen ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  42. Hallo Nina,
    Kürzlich habe ich einen Blogbeitrag zu Cupcakes verfasst und bin dadurch zufällig auf Deinen Blog gestoßen. Respekt für die beachtliche Rezeptesammlung und die geschmackvollen Fotos! Als Inspirationsquelle hinsichtlich Backideen habe ich Deine Rezepteseite als Referenz angegeben.
    Liebe Grüße,
    Liz-Katharina

    http://www.liz-lifestyle.de/2012/10/cupcake-aus-friedrichshain/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liz-Katharina!

      Herzlich Willkommen :) Ich freue mich, dass Dir meine Cupcake-Rezepte gefallen! Und vielen Dank fürs Verlinken :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  43. Hallo Nina!
    Ich lese deinen Blog seit etwa einem halben Jahr, habe die Liebe zum Backen wiederentdeckt und es endlich gewagt, einen eigenen Blog zu starten. Ich bewundere dich TOTAL!, wie du das Mama- und Hausfrau-Sein UND das Backen unter einen Hut bekommst...ich bin noch Studentin und finde kaum Zeit :( Vielen Dank für die Motivation, die mir deine supertollen Rezepte immer geben. So talentiert wie du bist, wäre ich auch gerne...
    Vielleicht schaust du ja mal bei mir vorbei...heute ist Tag 1 meines Blogs, du wärst vermutlich die erste Besucherin und DAS wäre mir eine riesengroße Ehre :)

    Alles Liebe aus Österreich!
    Julia

    http://juliabake.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!

      Wow - vielen Dank für die lieben Worte *rotwerde* :) Das Backen geht bei mir oftmals von meiner Nachtruhe ab, da ich vieles am Abend backe, wenn meine Kleine im Bett ist ;)

      Ich freue mich riesig, wenn meine Rezepte einen Teil zur Wiederbelebung Deiner Backlust beitragen konnten :) Es scheint sich jedenfalls gelohnt zu haben - die Rezepte auf Deinem Blog sehen wirklich lecker aus! Herzlich Willkommen unter den Food-Bloggern ;)

      Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende!

      Nina

      Löschen
  44. Diese Idee hat mich jetzt fast aus dem bett gehauen! Das ist umwerfend! Einfach nur Atemberaubend!
    Ich versuche sie auf jeden Fall auch mal zu machen!
    Sowas muss man doch mal gemacht haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mari!

      Dankeschöööön :)

      Schreibst Du mir dann, wie alles bei Dir geklappt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  45. Wo hast du diese silikon-pralinenförmchen her?
    Supertolles rezept, muss ich auch mal ausprobieren!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Förmchen gab es letztes Jahr bei Aldi Süd im Angebot.

      Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  46. HAMMER!!!!!^^ HABS ZWAR NOCH NICH GEMACHT ABER DIE IDEE IS JA SCHON SEEEHHHHR SCHÖN
    LG
    BECCY

    AntwortenLöschen
  47. Hallo,

    probiere gerade mit meiner Mutti deine tollen Cupcakes aus. Da wir Angst hatten, dass uns die beiden Teige für die Mini-Cupcakes zusammenlaufen, haben wir aus Alufolie eine "Sperre" gebastelt und mittig in die Springform gesetzt. Hat sehr gut funktioniert! Hoffentlich klappt der Rest auch so gut :)

    Vielen Dank für die super Rezeptidee und LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Es freut mich wahnsinnig, dass Ihr die Cupcakes nachgebacken habt! Hat den alles gut geklappt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Funktioniert hat (fast) alles wunderbar, war auch prima beschrieben :) Einziges Problem: ich konnte bei uns keine Lebensmittelfarbpaste auftreiben, sodass wir auf Lebensmittelfarbe zurückgegriffen haben - die hat leider den Teig nicht so toll gefärbt. Aber ansonsten einfach spitze und sehr lecker! Bin immer noch von diesem genialen Rezept begeistert ;)

      LG

      Löschen
    3. Hallo!

      Danke für Deine Rückmeldung! Super, dass außer das mit der Farbe alles geklappt hat! :)

      Lebensmittelfarbpaste ist im normalen Einzelhandel leider meines Wissens nach nicht zu bekommen, nur in speziellen Backläden oder übers Internet.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  48. Wow, die sind ja total abgefahren !! :D *.*

    Liebe Grüße
    Laura von http://cupcakesmacaronsandmore.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  49. Hallo Nina,
    die Cucpcakes sehen wirklich toll aus und die Idee ist ja super!
    Wenn ich mal wieder Zeit hab, backe ich sie nach.
    Ich wollte noch fragen welche Spritzbeutel du verwendest? Also von welcher Marke und woher du sie kaufst.
    Liebe Grüße,
    Lena :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena!

      Danke - schön, dass Dir die Cupcakes gefallen :)

      Ich verwende Einwegspritzbeutel von Städter, und kaufe sie entweder direkt bei Tortissimo (http://www.tortissimo.de/details.asp?gid=SPRITZT%DCLLEN~SPRITZBEUTEL&lang=de&aid=247246) oder bei Taart (http://www.taartendecoratie.nl/spuitzakken/151-stdter-wegwerpspuitzakken-46cm-50st-4018598247246.html)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Danke für die Antwort!
      Wollte nämlich schon immer welche kaufen aber die von Wilton waren die einzigen, die ich bisher kannte und waren mir einfach zu teuer. ^^
      Liebe Grüße

      Löschen
  50. Hihi... was für eine coole Idee. Das werde ich bestimmt mal nachmachen und mit deiner Erlaubnis auf meinen Blog posten (natürlich mit einem Verweis auf diesen Post).
    Liebe Grüße
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kimi,

      freut mich, dass Dir die Cupcakes gefallen :)

      Ich fände es super, sie in Deinem Blog wiederzufinden! Schickst Du mir dann einen Link?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  51. Hallöchen! :)
    Ich hab eine Frage: Meine beste Freundin feiert am Sonntag Geburtstag und da wollte ich ihr Muffins oder Cupcakes machen und diese hier hatten es mir besonders angetan. Problem ist nur, dass ich etwa anderthalb stunden mit Bahn und Auto unterwegs bin... und ich bezweifle, dass sich das Frischkäsefrosting so gut halten wird :( Was würdest du mir als Ersatz empfehlen? Ein Puderzuckerfrosting? Das find ich immer viel zu süß :( Würde mich über eine Antwort sehr freuen!! :)

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Magdalene,

      sorry, dass ich erst heute Antworte. Ich befürchte, jetzt ist es fast zu spät. Dennoch:

      Für einen längeren Transport im Warmen eignet sich ein anders Frosting wohl genauso wenig ;) Auch eine Buttercreme, ein Frosting mit Schmand, Mascarpone o. ä. zerläuft irgendwann, wenn es zu warm wird. Mit Puderzuckerfrostings (meinst Du eine amerikanische Buttercreme, die aus Butter und Puderzucker besteht?) habe ich leider keine Erfahrung, daher kann ich Dir dazu nichts sagen.

      Ich hoffe, Du wirst Deine Cupcakes dennoch heil zu Deiner Freundin bringen :)

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo :) Gar kein Problem! :)
      Ja, ich hab beschlossen, andere zu backen, für mich gab es auch keine gute Alternative.;) Jetzt sind es Cupcakes geworden mit Vanillepuddingfüllung und einer Haube aus weisser Schokolade und Himbeeren und Heidelbeeren :) Sehr schön und transport- und wettersicher :) Aber dein Rezept hab ich schon ausgedruckt und warte nur auf eine Gelegenheit es auszuprobieren :)
      Schönen SONNtag! :)

      Löschen
    3. Hallo Magdalene,

      ich denke, Deine Cupcakes waren eindeutig die bessere Lösung :) Ich hoffe, es hat Deiner Freundin geschmeckt!

      Ich würde mich freuen, wenn es mit diesen Cupcakes noch bei Dir klappt - melde Dich doch dann nochmal, ob alles funktioniert und geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  52. Das ist ja ein gewitzter Einfall. Und dann sehen die Cupcakes auch noch superschmackhaft aus.Toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  53. Hallo liebe Nina :)

    Schau doch mal unter Nr. 17 ;)
    http://www.boredpanda.org/cupcake-decorating-ideas/

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elettra,

      Danke für Deine Nachricht :) Ich kannte die Seite schon, aber es ist immer super, auf so etwas aufmerksam gemacht zu werden!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  54. Is there an English translation for this recipe?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You can use the translator on the right side bar to translate the recipe in English :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...