Donnerstag, 19. April 2012

Oreo-Schoko-Frischkäse-Brownies


Die liebe Maria von Ich bin dann mal kurz in der Küche sucht mal wieder nach Rezepten. Diesmal zum Thema Schokoladenrezepte in schwarz/weiß

Mein Beitrag dazu ist etwas für alle Entscheidungsunfreudigen, die nicht wissen, ob sie nun Brownies mit Schokostückchen, Brownies mit Oreos oder Brownies mit Frischkäse backen sollen - hier gibt es einfach alles in einem Rezept :)



Zuerst die Frischkäsemasse anrühren: Dafür 12 Oreo-Kekse hacken. In einer Schüssel 350 g Frischkäse, 2 Eier, 50 g Mehl und 70 g Puderzucker glattrühren (bitte nicht zu lange rühren, da sonst der Frischkäse gerinnt). Die Oreo-Stückchen unterheben. Erst einmal Beiseite stellen.

Für den Brownie-Teig 165 g Butter in einem Topf schmelzen lassen. Von der Platte ziehen und 200 g gehackte Schokolade (45 % Kakaoanteil) unterrühren. So lange rühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und sich mit der Butter verbunden hat. Etwas abkühlen lassen.

In einer Schüssel 3 Eier, 2 Eigelb und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote zu einer hellen, schaumigen Masse aufschlagen (das kann mit dem Handrührgerät schon einige Minuten dauern). 75 g hellen und 65 g braunen Zucker mischen und in zwei Portionen unter die Eimasse rühren. Bitte jeweils gründlich rühren, damit der Zucker sich lösen kann. Nun 2 EL Mehl, 1 EL Kakaopulver und die Schoko-Butter-Mischung zugeben und auf niedrigster Stufe vorsichtig unterrühren. 12 geviertelte Oreo-Kekse sowie 150 g grob gehackte weiße Schokolade unterheben.




Den Brownie-Teig in eine gefettete, eckige Backform (ich habe einen Backrahmen benutzt und hatte ihn auf ca. 28 x 25 cm eingestellt) füllen. Die Frischkäsemasse gleichmäßig darauf verteilen und glattstreichen.

Die Brownies im vorgeheizten Backofen bei 175 °C für ca. 45 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Den Backrahmen entfernen.

Vier Oreo-Kekse hacken und auf den Brownies verteilen. 50 g weiße Schokolade fein hacken. 30 g Sahne aufkochen, zur Schokolade geben und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen, in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und die Brownies damit besprenkeln.




Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Frischkäse-Masse:
12 Oreo-Kekse
350 g Frischkäse
2 Eier
50 g Mehl
70 g Puderzucker

Für den Brownie-Teig:
165 g Butter
200 g Schokolade (45 % Kakaoanteil)
3 Eier
2 Eigelb
1 Vanilleschote
75 g weißer Zucker
65 g brauner Zucker
2 EL Mehl
1 EL Kakaopulver
12 Oreo-Kekse
150 g weiße Schokolade

Außerdem:
4 Oreo-Kekse
50 g weiße Schokolade
30 g Sahne

Kommentare:

  1. OMG, das ist ja fies, total fies...Mist, das muss ich wohl mal umbedingt und ganz bald ausprobieren! Danke für das Rezept. :-)

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen
  2. hmm lecker, die schauen ja wirklich verführerisch aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh das sieht aber lecker aus. Danke für das Rezept! Die muss ich sehr bald mal ausprobieren.
    Lieb Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja lecker! Werde das unbedingt mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  5. Leeeeeeeeeeeecker! Ich will auch! Und nochwas für meine Muss-ich-auch-mal-backen-Liste... Wenn ich das wirklich alles backe, platze ich irgendwann... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Klingt sehr gut. Bin auch noch am Überlegen was einzureichen. LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Uiiii die sehen ja superlecker aus!
    liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt ausgezeichnet!!! Was würd ich für ein Stück davon jetzt geben... leider hab ich nicht alle Zutaten im Haus! Aber das kommt auf die Wochenend-To-Do-Liste ;)

    Liebst,

    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Sieht sooo klasse aus *mhhh* Hätt ich nicht grad nen dicken Teller Spaghetti Carbonara verputzt hätte das bestimmt noch Platz :-)

    Lg Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Oh klingt das lecker... ich habe schon vom lesen 2 kg mehr auf den Hüften. Aber die werden auf jeden Fall nachgebacken. Frei nach dem Motto: Wenn ich schon nicht dünn sein kann, dann mach ich halt meine Freunde fett!"
    Einen schönes Wochenende an alle!!
    Gruß Sandra
    www.sandraeckert.de

    AntwortenLöschen
  11. hmmm.... LECKER!!! ich gehöre zu den größten oreo- & schokofans. käsekuchen ist sowieso mein liebling. und was finde ich hier?? die drei in einem vereint!!! :-D to-do-list wird immer länger...
    lg, basia
    ps. wenn du lust hast, schau bei mir rein, da gibt´s auch oreo-küchlein und andere leckereien... ;-)))

    AntwortenLöschen
  12. OH MY GOD!!! WIE lecker ist das denn?
    DU und dein Blog, ihr seid soo super!

    Mach bitte weiter so!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für Eure netten Kommentare *hüpf*

    AntwortenLöschen
  14. Habe die Brownies am Samstag ausprobiert. Meine Familie war begeistert. Danke für das Rezept. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung - super, dass Euch die Brownies geschmeckt haben :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  15. Oha, die klingen super lecker. Oreos kann man sowieso so wunderbar verbacken :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe deinen Blog; so viele Oreo-Inspirationen auf einem Fleck :) Diese Brownies hier sehen wieder einmal superlecker aus und scheinen geradezu zu schreien: "Back mich! Iss mich!" :D Sobald ich das Rezept ausprobiert habe, werde ich dir natürlich Bericht erstatten.

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :) Und, hast Du den Ruf schon erhört? *g*

      Löschen
  17. Ich liebe Oreos! Die sehen einfach nur superköstlich aus! Das muss ich auf alle Fälle ausprobieren!

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
  18. oh... das rezept gefällt mir!!!

    AntwortenLöschen
  19. Danke Euch allen für die lieben Kommentare :) Ich würde mich über Rückmeldungen freuen, wenn Ihr die Brownies nachbackt!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  20. Ich hab die brownies heute mit 2 Mädels gebacken und bei der Kostprobe der noch warmen Brownies mit Vanilleeis konnten wir nurnoch sagen 'Nina wir lieben dich' einfach göttlich!!!*_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *knicks* Danke für Deine Rückmeldung :) Es freut mich sehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Nina

      Löschen
  21. Mhhhhhh!!!
    Habe bisher immer nur die normalen Brownies gebacken, aber die sehen ja nun echt sehr, sehr köstlich aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die schmecken auch sehr, sehr köstlich :) Nachbacken lohnt sich!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  22. Ich habe die Brownies auf einer Party gegessen und sofort nach dem Rezept gefragt. Nun wollte ich die Brownies zu Ostern backen und nach dem Zeitaufwand fragen. Schmecken die Brownies am besten am "Backtag" oder kann man die auch bedenkenlos 1 Tag später verputzen? Muss meine Zeit einteilen und planen. Nach dem Rezept klingt das ja schon aufwendig. Danke für die Antwort. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Es freut mich sehr, dass Dir die Brownies geschmeckt haben :)

      Ja, Du kannst sie schon am Vortag backen. Am "Backtag" schmecken sie finde ich schon noch etwas besser, aber ich würde sie auch bedenkenlos einen Tag vorher backen ;)

      Die Frage nach dem Zeitaufwand kann ich Dir leider nicht mehr genau beantworten. Es ist ja schon einige Zeit her, seit ich die Brownies gebacken habe und ich habe mir leider zur Zeit keine Notizen gemacht.

      Ich wünsche Dir gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  23. Huhu.
    Es ist ein Wunder, dass ich diesen Kuchen fertig bekommen habe, denn die Schokomasse wäre sehr gerne ungebacken in meinem Magen gelandet.
    Ich hatte den mit auf Arbeit- Teamsitzung. Und meine Kollegen und ich sind einer Meinung:sehr sehr lecker. Viele mussten nochmal nachgreifen und haben ihr schlechtes Gewissen in die stille Ecke geschickt ;)
    Ich hab bei der Frischkäsemasse 50g Quark statt Käse genommen, weil der Frischkäse alle war. Hat auch super funktioniert.
    Also mal wieder: vielen Dank für das Rezept, ich muss es (leider) weiterreichen. Es gibt schon Nachfragen :D
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Logout!

      Das kommt mir bekannt vor mit dem Teig *lach*

      Es freut mich sehr, dass Euch die Brownies so gut geschmeckt haben :)

      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

      Nina

      Löschen
  24. Hallo Nina,
    die leckeren Brownies habe ich zu meinem Geburtstag gebacken und sie sind sehr lecker geworden. Vielen Dank für das schöne Rezept!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Danke für Deine Rückmeldung - super, dass es Euch geschmeckt hat!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  25. Hallo Nina, ich habe Dein Rezept jetzt schon 3x ausprobiert - immer wieder ein Genuss. Jetzt habe ich überlegt aus den Brownies Muffins oder sogar Mini-Muffins zu backen. Meinst du das geht? Hast du das zufällig auch schon ausprobiert? Bin für jeden Tipp dankbar.
    Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...