Sonntag, 29. April 2012

Post aus meiner Küche: Schoko-Kaffee-Kuchen mit Sirup



Von Post aus meiner Küche habe ich Euch ja diese Woche schon berichtet. Und von dem tollen Päckchen, das ich von Catharina bekommen habe :) 

Und heute möchte ich Euch natürlich auch zeigen, was ich in mein Päckchen an Catharina gepackt habe :) 

Ich habe für sie einen Schoko-Kaffee-Kuchen gebacken und ein Gläschen Schoko-Kaffee-Sirup dazugepackt. Den kann man entweder über den Kuchen gießen oder auch zu Eis oder Obst essen :)


Und hier die Rezepte:

Schoko-Kaffee-Kuchen


Für den Schoko-Kaffee-Kuchen 100 g dunkle Schokolade (meine hatte 70 % Kakaoanteil) hacken und mit 125 ml frisch gebrühtem Kaffee übergießen. Die Schokolade unter Rühren im Kaffee schmelzen, dann erst einmal Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

120 g weiche Butter in einer Schüssel mit 150 g Zucker und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote schaumig schlagen. 1 Ei unterrühren. Nun die abgekühlte Schoko-Kaffee-Mischung hinzugeben und unterrühren. 125 g Mehl mit 15 g Kakaopulver und 1 TL Backpulver mischen und portionsweise unter den Teig rühren. Zuletzt 4 EL Buttermilch unterrühren.

In einer 18cm Springform den Boden mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und mehlen und den Teig hineinfüllen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 165 °C Ober-/Unterhitze für ca. 60 bis 70 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und sofort den Rand der Springform lösen. Den Kuchen nun vollständig erkalten lassen, dann auch das Backpapier entfernen.

Ich habe den Kuchen nach dem erkalten einfach mit Schokolade überzogen und mit kleinen Zuckerblümchen in rosa und weiß bestreut. Insgesamt habe ich etwa 100 bis 150 g dunkle Milchschokolade (45 % Kakaoanteil) im Wasserbad geschmolzen, 1 TL geschmacksneutralem Pflanzenöl untergerührt und den Kuchen damit überzogen. 




Schoko-Kaffee-Sirup

Das Rezept vom Schoko-Kaffe-Sirup stammt von Steph. Und sie verspricht nicht zuviel - der Sirup ist wirklich dermaßen lecker, dass man eigentlich gar keinen Kuchen, Eis oder sonstwas dazu braucht ;)

Für den Sirup 300 g braunen Zucker, 50 g Kakaopulver, 25 g gehackte Vollmilchschokolade (meine hatte 45 % Kakaoanteil), 1/2 TL Salz, das ausgekratzte Mark einer Vanilleschotte, 125 ml frisch gebrühter Kaffee und 50 ml Wasser in einen Topf geben. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze einmal aufkochen lassen und sofort heiß in sterilisierte Gläser oder Fläschchen abfüllen. Die Gläser verschließen und etwa fünf Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Der Sirup dickt beim Abkühlen noch ein. Sollte er später - gerade, wenn man ihn der Haltbarkeit wegen im Kühlschrank aufbewahrt - zu dick sein, einfach das Glas oder die Flasche vor Gebrauch kurz in ein heißes Wasserbad stellen.




Außer den schokoladigen Überraschungen habe ich noch ein Päckchen Servietten, eine Kuchengabel und kleine selbstgebastelte Kuchen-Piekser für die Deko mit ins Päckchen gelegt - so konnte Catharina direkt loslegen ;)



Damit der Kuchen auch heil ankommt und nicht so austrocknet, habe ich ihn auf eine kleine selbstgebastelte Kuchenplatte gesetzt und in Folie verpackt. 



Dass die Post aus meiner Küche aus einem Schokoladenkuchen und einem Schoko-Sirup bestehen sollte, stand relativ schnell fest. Nur um die Verpackung habe ich mir längere Zeit Gedanken gemacht. Schließlich sollte der Kuchen und der Sirup ja gut ankommen und ich wollte ein solches Päckchen nicht mit Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie ausstopfen ;) Es musste also etwas essbares her. Und was eignet sich da besser als Mäusespeck? ;) Ich hoffe, Catharina mag Mäusespeck, denn davon hat sie jetzt wohl einen Jahresvorrat zu Hause *g*


Liebe Catharina, ich hoffe, Dir hat die Post aus meiner Küche gefallen und geschmeckt :)



PS: Natürlich hat Catharina einen eigenen Kuchen sowie ein eigenes Glas Sirup bekommen. Ich habe den Kuchen zwei Mal gebacken, um ihn auch probieren und natürlich um Fotos machen zu können ;)


Und wie immer nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Schoko-Kaffee-Kuchen:
100 g dunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil)
125 ml frisch gebrühter Kaffee
120 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Ei
125 g Mehl
15 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
4 EL Buttermilch
100 - 150 g Milchschokolade (45 % Kakaoanteil)
1 TL geschmacksneutrales Pflanzenöl

Für den Schoko-Kaffee-Sirup:
300 g brauner Zucker
50 g Kakaopulver
25 g Milchschokolade (45 % Kakaoanteil)
1/2 TL Salz
1 Vanilleschote
125 ml frisch gebrühter Kaffee
50 ml Wasser

Kommentare:

  1. Schönes Päckchen... das mit nem Mäusespeck ist ja ne lustige Idee! Und das mit dem Sirup muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest Du wirklich, der Sirup ist unheimlich lecker und vielseitig :)

      Löschen
  2. Oh das klingt ja beides sehr lecker!!! Ich glaube das muss ich auch mal probieren. Auf die einfache Idee die Schoki in Kaffee zu lösen bin ich noch gar nicht gekommen... lieben Dank für die Rezepte!

    LG, knoodoo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch :) Freut mich, dass Dir die Rezepte gefallen :)

      Löschen
  3. Soooo ein bezauberndes Päckchen hab Ich noch nicht bekommen ;(*leider

    ╔╗.....♥
    ║═╗aaaaanz viele liebe
    ╚═╝.╠╣ERZLICHE Grüße in den Sonntag
    von Kerstin ☸ڿڰۣ-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht traurig sein, einfach selbst backen :)

      Löschen
  4. Das sieht wirklich großartig aus! Toll, was du dir für Gedanken gemacht hast!
    Und die Idee mit dem Mäusespeck ist grandios!

    Viele Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :) Und der Mäusespeck hat wirklich super gehalten (zumindest zum Zeitpunkt des Absendens), da hat nicht mal was geklappert im Päckchen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. Das hätte ich auch gerne bekommen hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach beim nächsten Mal mitmachen: Ab Mitte Mai gibt es glaube ich die nächste Post-aus-meiner-Küche-Aktion :)

      Löschen
  6. Nina, grandios, ehrlich! Der Kuchen ist der absolute Hammer und auch heute, am Sonntag noch super saftig und kein bisschen trocken. Meine Mama ist ebenfalls schwer begeistert, und hat bereits nach dem Rezept gefragt!

    Mehr kann ich leider nicht schreiben, ich muss Kuchen essen ;-)

    Vielen Lieben Dank für Deine wirklich leckere Küchenpost!

    Komm gut in die neue Woche,
    Liebe Grüße,

    Catharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catharina!

      Dankeeee :) Ich freue mich riesig, dass Dir das Päckchen gefallen und der Kuchen geschmeckt hat! Unserer hat nicht bis Sonntag überlebt *g*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Dein Paket ist soooo liebevoll verpackt, ich muss mir an dir echt ein Beispiel nehmen :)

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  8. That cacke looks so soft! And the packet is absolutely sweet!

    Enter the Kusmi Tea Paris giveaway and win 5 x 15g of their new taste Euphoria here:
    http://www.gvn-styleblog.blogspot.com.br/2012/04/lifestyle-giveaway-with-euphoria-by.html

    Cheers :)!
    ***Giorgia***

    AntwortenLöschen
  9. Nina, Nina, Nina. Ich komm aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Dein Schoko-Kaffee-Sirup ist genial. Er passt zu allem und wertet die simpelsten Rezepte auf. I'm so in love! Schönen Feiertag Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Catharina, Catharina, Catharina (warum muss ich jetzt an Big Bang Theory denken? *g*) Freut mich sehr, dass Dir der Sirup schmeckt - ich bin selbst auch ganz begeistert :) Gestern haben wir ihn zu Erdbeerkuchen gegessen, wobei der Sirup bestimmt auch zu purem Obst lecker ist. Und ich denke, dass er auch einfach in ein Glas heiße Milch eingerührt schmeckt. Man kann sooo viel damit machen :)

      Liebe Grüße und eine schöne Woche

      Nina

      Löschen
  10. Das Päckchen ist wirklich entzückend!

    AntwortenLöschen
  11. Wooow, selten sowas lecker-schokoladiges gesehen, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich kaufe die Zutaten gleich doppelt und mache es genau wie Du: einmal wird der Kuchen an meine Freundin verschenkt (schönes Papier übrigens!), den anderen werde ich mir selber gönnen. Dankeschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janice!

      Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt :) Schreib mir doch hinterher, wie der Kuchen Dir und Deiner Freundin geschmeckt hat. Die doppelten Zutaten passen übrigens (falls man das möchte) auch in eine reguläre (26 - 28 cm) Springform. Nur die Backzeit wird sich dadurch etwas verlängern.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  12. So ein Päckchen wär auch was für eine ganz entzückende Kuh, die da ganz neidvoll die Augen aufreißt und begeistert ist von diesem liebevollen Geschenk!

    AntwortenLöschen
  13. Danke Muh :) Mach doch bei der nächsten Post-aus-meiner-Küche-Aktion auch mit. Es sind dieses Mal sooo viele tolle Päckchen verschickt worden <3

    AntwortenLöschen
  14. Nina das geht so nicht! Jetzt hab ich deinen Sirup nachgekocht und würde am liebsten sofort das ganz Glas alleine auslöffeln! Der ist ja soooo lecker!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst Du, was ich mit dem Rest gemacht habe, der nicht mehr in die Gläschen gepasst hat? *g* Wie gut, dass es nur ein kleiner Rest war ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  15. Supertoll! :) Bei den Bildern kriege ich richtig Appetit auf Schokolade;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Dankeschön :) Na dann, los in die Küche und ausprobieren!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  17. Oh das sieht soooo lecker aus! Am liebsten würde man gleich reinbeißen.
    Wie hast du denn die Fähnchen und Etiketten gemacht? Sieht richtig chic aus.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Elayoé!

    Ich habe mir eine kostenlose Vorlage für Etiketten aus dem Netz rausgesucht und in Photoshop die Farbe geändert (die Vorlage war ursprünglich gelb) und den Text ergänzt. Dann einfach auf Sticker-Papier ausgedruckt, ausgeschnitten und aufgeklebt :) Freut mich, dass es Dir gefällt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nina,

    du bist absolut verrückt sowas zu posten :-D Ich hab den Kuchen heute nachgebacken und der Teig wäre fast nicht in der Form gelandet vor lauter Naschen und *yamyamyam* *leckerschlecker* *nochmal-probieren* *einletztesmalnurnocheinmaltesten*
    Morgen gibt es dann den gebackenen Kuchen :-) und ich bin seeeeehr gespannt!!!!!

    Liebe Grüße,

    Mariella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mariella!

      Jaaaaa, bin ich - und zwar gerne *g*

      Und, wie hat Dir der fertige Kuchen geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  20. Nina! Es war der Wahnsinn!!! Ich hab noch nie soooviel Lob für einen Kuchen bekommen!
    Der Kuchen ist nun "Der Himmel auf Erden - Kuchen" So wurde er von mir und meinen Kollegen getauft!
    Einer isst niiie Kuchen - der hat grade 25Kilo abgenommen - aber den hat er gesehen und war magisch angezogen davon und hat 3 Stücke verputzt!
    Genial!!!!
    Morgen backe ich ihn für meine nachträgliche Feier nochmal!

    DANKE für dieses Rezept! So simple und so göttlich!

    Liebe Grüße,

    Mariella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mariella!

      Der Kuchen scheint ja wirklich gut angekommen zu sein - freut mich :)

      War es ein Geburtstagskuchen? Dann natürlich nachträglich noch alles alles Liebe von mir :)

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  21. Liebe Nina, mit diesem Rezept hast Du für mich wohl die weltbeste Geschenkidee zum Muttertag. Meine Ma liebt Sirups für Eis etc, aber Kaffesirup gabs noch nie. Danke, danke, danke :)

    Liebe Grüße
    Monique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monique!

      Gerne doch :) Der Sirup ist wirklich super lecker - wenn Deine Mutter gerne Sirup, Kaffee und Schokolade mag, wird sie Dich nach diesem Geschenk noch mehr lieben *g*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  22. Hallo Nina! :)

    Durch eine Freundin bin ich auf deinen Blog gestoßen und ich muss echt sagen, dass das alles hier echt mega lecker aussieht! :)
    Ich habe mir jetzt also ein Beispiel genommen und deinen Schoko-Kaffe-Kuchen auch gebacken, allerdings war der bei mir schon nach einer halben Stunde Backen durch... Weißt du, woran das liegen könnte?

    LG,
    Ein (14-jähriger) Fan :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lu isa!

      Herzlich Willkommen - es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt!

      Gute Frage - ein bisschen kann sich die Backzeit immer mal unterscheiden (jeder Ofen backt ein bisschen anders) aber eine halbe Stunde ist ja schon ein gewaltiger Unterschied. Hattest Du den Ofen auf Ober-/Unterhitze oder auf Umluft eingestellt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  23. Ein ganz tolles Rezept den Kuchen habe ich noch nicht probiert aber heute Nachmittag werde ich ihn dann anschneiden Ich mag gerne solche kleine Kuchen denn ein großer ist zu viel ausser man hat viele Gäste zu Besuch
    toller Sirup ich denke den kann man bstimmt auch gut abändert z.B. den Kaffee durch Orangensaft ausstauschen Orange und Schoki ist eine tolle Kombi oder jetzt in der Weihnachtszeit vlt durch Glühwein austauschen und dann frage ich mich ob es auch mit weisser Schokolade funktioniert bin nur am überlegen mit was ich den Kakao ausstausche hmm vllt einfach die doppelte Menge weisse Schoki nehmen

    Ganz tolle Seite ich bin begeistert

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nina,

    habe heute dieses Gedicht von einem Kuchen nachgebacken und auch den dazugehörigen Sirup gekocht. Fanexquisit (von fantastisch), wie mein Sohn sagen würde. Wirklich allerleckerst! Mann und Sohnemann waren total begeistert (und das will was heißen). Haben den Kuchen lauwarm und den Sirup dazu noch fast heiß genossen. Besser als jedes Schokosoufflé, was ich je gegessen habe.
    Habe nur die Hälfte des Teiges in die Form gegeben, da ich zu hohe Kuchen nicht so mag, und aus der anderen Hälfte habe ich noch Minigugl gebacken, die es dann morgen geben wird.
    Eine Idee noch für`s lästige Schokoladehacken (für mich ist es jedenfalls lästig, zumindest bei größeren Mengen): Ich schneide die Schoki immer mit der Brotschneidemaschine, geht total super, schnell, man bekommt keine wunden Finger etc...

    Herzlichste Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell,

      Danke für Deine Rückmeldung - super, dass Euch allen der Kuchen und der Sirup so gut geschmeckt haben :)

      Und danke auch für den Tipp mit der Schokolade. Für mich allerdings nicht umsetzbar: Ich habe keine Brotschneidemaschine, da ich mein Brot immer mit der Hand schneide ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  25. Ich würde dein Rezept auch gerne ausprobieren.
    Mich würde aber mal interessieren wie lange der kuchen saftig bleibt. Aus den Kommentaren kann ich leider nur "bis Sonntag" herauslesen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra!

      Leider kann ich Dir die Frage nicht beantworten, da ich nicht mehr weiß, wann ich das Päckchen losgeschickt hatte - und hier hat der Kuchen nur sehr kurz überlebt, aber das hatte andere Gründe ;) Da er sehr "feucht" und saftig ist, dürfte er sich aber schon ein paar Tage halten.

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  26. Hallo Nina :)
    Das sieht ja so lecker aus *.*
    Den Sirup werde ich auf jeden Fall auch mal testen :)

    Eine Frage noch ... Muss der Sirup wenn er noch verschlossen ist im Kühlschrank aufbewahrt werden bzw. Wie hast du ihn verschickt ohne Kühlschrank :P. Mit kühlakkus? :)

    Liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      ich hatte den Sirup einfach so verschickt, ohne Kühlung. Da es im Moment draußen relativ kalt ist, hätte ich da ohnehin keine Bedenken.

      Ansonsten würde ich den Sirup ungeöffnet zumindest kühl (ggf. in der Vorratskammer) aufbewahren.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  27. Man sieht das lecker aus. Ich liebe Kaffee und mag Kuchen, passt also :) .

    Gruß Marko

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...