Sonntag, 6. Mai 2012

Apfel-Schoko-Streusel-Cupcakes


Ich habe mich mal wieder an Cupcakes ohne Cremehaube versucht. Dafür gibt es hier Streusel satt :)

Das Rezept ergibt etwa 24 Stück. 

Mit den Streuseln geht es auch los: Dafür 260 g Mehl, 40 g Kakaopulver, 225 g Zucker und das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote in einer Schüssel mischen. 225 g Butter in Flöckchen dazugeben und mit den Händen verkneten. Beiseite stellen. 

Für die Füllung habe ich zwei Äpfel genommen. Aber im Nachhinein muss ich sagen, dass ein Apfel mehr den Cupcakes ganz gut getan hätte. Beim nächsten Mal würde ich also drei Äpfel nehmen. Diese schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Scheiben schneiden. Ebenfalls erst einmal Beiseite stellen. 


Für den Schokoteig 100 g weiche Butter mit 150 g Zucker und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote schaumig rühren. Vier Eier einzeln unterrühren. 200 g Mehl mit 50 g Kakaopulver, 1 Prise Salz und 1 gehäuften TL Backpulver mischen und portionsweise unter den Teig rühren. Zuletzt 3 EL Milch unterrühren. 

Den Teig etwa bis zur Hälfte in Muffinförmchen füllen. Ich habe stabile Papierförmchen genommen, die ich nur auf den Rost gestellt habe. Wer normale Papierförmchen verwendet, sollte sie in ein Muffinbackblech stellen. Nun die Apfelscheiben gleichmäßig auf dem Schokoteig verteilen. Zuletzt die Streuselmasse mit den Fingern verzupfen und auf den Äpfeln verteilen. 

Die Cupcakes im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 bis 25 Minuten backen. Wie gesagt hatte ich meine Papierförmchen direkt auf dem Rost stehen. Wenn man sie in einem Muffinbackblech stehen hat - und die Hitze somit einen Moment länger braucht, bis sie am Teig ist - kann die Backzeit sich ein kleines bisschen verlängern. Also: Stäbchenprobe nicht vergessen ;)

Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. 

Aus 3 EL Milch und 10 gehäuften EL Puderzucker einen Zuckerguss anrühren, in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle (oder einen Gefrierbeutel, bei dem man eine kleine Ecke abschneidet) füllen und die Cupcakes damit besprenkeln. 



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Streuselmasse:
260 g Mehl
40 g Kakaopulver 
225 g Zucker
1 Vanilleschote
225 g Butter

Für die Cupcakes: 
100 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Vanilleschote
4 Eier 
200 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
3 EL Milch
2 - 3 Äpfel

Für den Zuckerguss:
3 EL Milch
10 gehäufte EL Puderzucker

Kommentare:

  1. Ui, die Kombi spricht mich wirklich an :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh mein Gott Nina! Wie fein... Apfel-Streusel ist ja eh ein Evergreen. Aber mit SCHOKOLADE, dass ist einfach nur genial. Sind die dann Montag in der Post? Ja?

    Rezept ist auf jeden Fall gespeichert und noch diesen Sommer getestet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* Tut mir Leid, die Cupcakes sind schon alle weggefuttert ;)

      Ich wünsche Dir eine schöne Woche :)

      Löschen
  3. oh lecker, lecker, lecker.. ich hab zwar erst vor ner stunde gefrühstückt.. aber so einen würd ich jetz trotzdem gern verdrücken ;)
    Schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cupcakes gehen doch immer, Frühstück hin oder her ;)

      Löschen
  4. Huhu,

    die sehen total lecker aus, bei mir müssten sie allerdings ohne Zuckerguss sein, da bin ich nicht so ein großer Fan von ;)

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Zuckerguss kann man natürlich auch einfach weglassen ;)

      Löschen
  5. das gefällt mir. schoko+ apfel schmeckt :-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für Eure netten Kommentare, es freut mich, dass Euch die Cupcakes gefallen :) Ich würde mich über Rückmeldungen freuen, wenn jemand sie nachbackt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Toll wie immer! <3

    Du hast übrigens den 1. Preis bei meinem Backwettbewerb gewonnen! Herzlichen Glückwunsch! Magst du mir nur ein kurzes Mail mit deiner Anschrift auf sweet-trolley@cupcakes.at schicken damit das Päckchen gleich morgen auf die Reise gehen kann? :)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ich hatte es ja schon bei Dir im Blog entdeckt und freue mich riiiiieeeeesig *tanz* Vielen Dank nochmal dafür :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  8. ohhh...estupendos cupcake lucen deliciosoc con streusel,maravillosos,abrazos y abrazos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Rosita! Schön, dass Dir das Rezept gefällt :) Ich habe den leckeren Kuchen (die Idee mit dem herzhaften Streuselkuchen finde ich toll!) auf Deinem Blog gerade gesehen - Streusel sind eben international :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  9. mmmhh das sieht echt lecker aus. ich habe heute auch welche gemacht aus schoko mit einem vanille frosting. ihr könnt ja auf meine seite gehen um es zu sehen. habe auch einen link eingefügt zum rezept :-)

    liebe grüsse

    xx LJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, freut mich, dass sie Dir gefallen :)

      Löschen
  10. Mhhh hab das Rezept gesehen und musste die sofort nachbacken. Da ich nicht so viele zutaten im Haus hatte hab ich nur die hälfte gemacht. Jetzt sind sie im ofen und ich bin gespannt.
    Ich liebe apfelstreuselkuchen und dann noch mit schoko mjam....

    AntwortenLöschen
  11. Also es schmeckt köstlich auch wenn ich lieber noch mehr Äpfel gehabt hätte (also 2 Äpfel für die hälfte Teig). Habe aber den Zuckerguss weggelassen da mir dieser die letzten male immer misslungen ist.
    Nur leider halten die Streusel nicht so richtig. Aber saulecker sind die Dinger :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja!

      Danke für Deine Rückmeldung! Super, dass Dir die Cupcakes so gut schmecken :)

      Gut zu wissen, dass auch vier Äpfel (auf das ganze Rezept) nicht zu viel wären :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  12. Bin grade dabei das Rezept auszuprobieren, mir stellen sich aber ein paar Fragen:
    Welche Apfelsorte hast du genommen, wie groß waren die? (Gewicht wäre gut)
    Denn ich hatte nun große und die Scheiben passen ja so niemals auf den Cupcake, ich habe alle in kleine Stücke gebrochen - wie viele Scheiben sollen denn auf einen?
    Ich habe extra nur 2 genommen weil die so groß waren aber da hab ich jetzt noch nen echt vollen Teller mit Apfelscheiben -.-

    Die Streuselmasse ist viel zu viel o.O Hab schon wirklich sehr viel auf einen getan aber für 12 Stück nicht mal die Hälfte der Streusel verbraucht.
    Deine Methode diese zu machen ist auch sehr umständlich.
    Einfach Mixer rein mit Rührbesen und so lange verrühren bis sich die Masse bindet und die Streusel entstehen von ganz alleine.

    Finde du könntest das Rezept noch besser beschreiben, eben wie viele Äpfel drauf sollen, wie viele Streusel drauf (Äpfel komplett bedeckt + noch mehr?)...

    Hoffe nun das sie was geworden sind :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zusatz: Geworden sind sie was, allerdings finde ich die doch wirklich sehr, sehr, sehr süß o.O
      Und ich habe keinen Zuckerguss drauf :D
      Also Zucker wird bei mir drastisch reduziert^^

      Ansonsten super Rezept ;-)

      Löschen
    2. Hallo Kathy!

      Sorry, dass ich mich erst jetzt melde und Danke für Deine Rückmeldung :)

      Leider weiß ich nicht mehr, welche Apfelsorte es war und wie viel die Äpfel gewogen haben. Es waren ganz normale "Durchschnittsäpfel" - weder sehr groß, noch sehr klein. Die Apfelscheiben habe ich dann einfach gleichmäßig auf allen Cupcakes verteilt.

      Sowas wie die Streuselmasse mache ich mit den Händen, weil es schnell geht und ich nicht wieder meine Rührer spülen muss, bevor ich den Cupcaketeig machen kann ;) Aber natürlich führen viele Wege nach Rom.

      Ich kann hier nur wiedergeben, wie ich die Cupcakes gebacken habe und ich hatte tatsächlich die angegebene Streuselmasse auf den Cupcakes. Wie viel Streusel man gerne mag ist - wie auch die Zuckermenge - natürlich Geschmacksache.

      Ich hoffe, die Cupcakes haben trotzdem geschmeckt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...