Sonntag, 13. Mai 2012

Spaghetti mit Bärlauch-Carbonara


Bevor die diesjährige Bärlauchsaison endgültig zu Ende geht, möchte ich Euch unbedingt noch dieses Rezept zeigen, das ich bei Christina entdeckt habe. 

Ich habe nur aus Resteverwertungszwecken Kleinigkeiten abgewandelt: Die Zwiebel habe ich durch Frühlingszwiebeln ersetzt, die noch verbraucht werden mussten und da ich gerade keine Verwendung für Eiweiß hatte und es auch weder einfrieren noch wegwerfen wollte, habe ich ganze Eier verwendet anstatt nur das Eigelb. 

Die Carbonara ist wirklich seeeehr lecker! Allerdings war es für uns als Saucen-Liebhaber ein bisschen zu wenig Sauce, so dass ich beim nächsten Mal (wahrscheinlich erst nächstes Jahr *schnief*) etwas mehr machen werde. 


Nun also zum Rezept: 

40 g Bärlauch waschen, grob hacken und zusammen mit 100 g Sahne in einem hohen Gefäß pürieren. 2 Eier dazugeben und nochmal durchmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

3 Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, waschen und trocken schütteln oder schleudern. 

100 g Serano-Schinken in Streifen schneiden. 

500 g Spaghetti nach Packungsanweisung kochen, dann abschütten. Im Nudeltopf etwas Öl erhitzen und darin die Frühlingszwiebeln und den Schinken andünsten bzw. -braten. Die Spaghetti und das Bärlauch-Ei-Gemisch in den Topf geben und gut durchmengen. Nochmal kurz erhitzen, damit das Ei etwas stockt. 

Die Spaghetti auf einem Teller anrichten und mit geriebenem Parmesan bestreuen. 


Danke Christina für das Rezept - es war sehr lecker, sogar meine Kleine - die im Moment bei allem, was grün ist erstmal skeptisch ist ;) -  hat in Rekordzeit einen ganzen Teller weggeputzt :)




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

500 g Spaghetti
40 g Bärlauch 
100 g Sahne
2 Eier
3 Frühlingszwiebeln 
100 g Serano-Schinken
Salz
Peffer
Öl
Parmesan 

Kommentare:

  1. Oh, sowas ist soooo gut! ich liebe Bärlauch, vorallem auf dem Brot ;)

    lg, Lilli

    http://lillicious-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, das ist ja eine tolle Idee! Jetzt werde ich so richtig traurig darüber, dass die Bärlauchsaison zu Ende ist :-(

    Liebe Grüße, Lotta
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Oooooh, das sieht so lecker aus!
    Leider habe ich gerade nur gefriergetrockneten Bärlauch da, damit werd ich das heut abend mal probieren :)
    Vielen Dank für das Rezept!

    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena!

      Hat es denn funktioniert mit dem gefriergetrockneten Bärlauch?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Mit Zucchini (erst noch kurz andünsten) kann man das Rezept auch in der bärlauchfreien Zeit kochen. Und ich kenne kein Kind, dass sich da dem "Grünzeug" verweigern würde!

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!

      Danke für den Tipp mit den Zucchini, das werde ich sicherlich mal ausprobieren. Wie schneidest Du die Zucchini dafür (Streifen, Würfel...)?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. HAllo Nina,

    Werde dieses Gericht auch nach machen!!!

    Sieht soooooo gut aus

    Lg Corina

    Corinas-Backstube.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Wow ich liebe deinen blog!!! bin heute durch zufall hier gelandet, ich möchte unbedingt mal cupcakes machen u habe nach tipps gegoogelt :) danke für deine tipps, werde nächste woche mal so einiges ausprobieren. cupcakes anstatt geburtstagskuchen :)
    lg angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo angela!

      Herzlich Willkommen :) Freut mich, dass es Dir hier gefällt. Ich wünsche Dir gutes Gelingen bei Deinen ersten Cupcakes - berichte mir doch hinterher, wie es geklappt und geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...