Mittwoch, 29. August 2012

Gastbeitrag von Karin zum Zweiten: Paprika-Wein-Pfirsich-Suppe mit Basilikum-Grieß-Klößchen


Und hier kommt das zweite Rezept, das Karin zum Blog-Event eingereicht hat: Die Gegensätze flüssig und fest finden sich in ihrer Suppe mit Einlage wieder! Und die Kombination von Paprika und Pfirsich ist sicherlich auch nicht alltäglich - gefällt mir sehr gut :)

Wer noch beim Blog-Event mitmachen möchte, kann noch bis Freitag um Mitternacht sein Rezept einreichen :)

Blog-Event: Ungleiche Duette – Gegensätze ziehen sich an


Hier nun das Rezept von Karin: 


Paprika-Wein-Pfirsich-Suppe mit Basilikum-Grieß-Klößchen
********************************************************

Gut als Vorspeisen-Suppe für 4 Personen

Suppen-Zutaten
--------------
- 3 rote Paprikaschoten
- 1/2 Pfirsich
- 100 g Sahne
- 1/2 l Weißwein
- 50 ml Wasser
- Basilikum nach Geschmack (ganz oder in Streifen)
- Zucker
- Salz
- Pfeffer

Ofen auf 250°C vorheizen. Die Paprikaschoten auf ein Backblech legen und so lange  rösten, bis die Haut Blasen wirft und dunkel wird. Dabei regelmäßig drehen. Die fertige Paprika in eine Gefriertüte legen, diese verschließen und die Paprika ca. 10 min ruhen lassen.

Den Wein bei großer Hitze im Topf auf die Hälfte einkochen. 

Stiel, Kerne und Haut der Paprika entfernen und dann im Mixer pürieren. Das Paprikapüree zum Wein geben, Sahne und Wasser angießen, kurz aufkochen und dann bei kleiner Flamme ohne Deckel ca. 5 Minuten köchelnlassen. Mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. 

In Tellern mit ein oder zwei Klößchen anrichten und mit Basilikum garnieren.


Klößchen-Zutaten
----------------
Den Rest der Klößchen kann man gut einfrieren.

- 50 g Butter
- 100 g Grieß
- 1 Ei
- Basilikum nach Geschmack

Das Basilikum waschen und grob hacken. Ei mit Butter ca. 5 min schaumig schlagen. Grieß und Basilikum unterrühren und 25 min. ziehen lassen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit zwei Teelöffeln Klößchen abstechen und im heißen Wasser ohne zu kochen 20 min ziehen lassen. Herausnehmen und abtropfen lassen.


Auch für dieses tolle Rezept vielen Dank, liebe Karin :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...