Donnerstag, 2. August 2012

Mohn-Tartelettes mit Streuseln



Über das aktuelle Thema des Blog-Events in Zorras Kochtopf habe ich mich riesig gefreut: Papaver! Denn zum einen liiiieeeebe ich Mohn, zum anderen habe ich zum Geburtstag eine Mohnmühle geschenkt bekommen, die ich dringend ausprobieren wollte - und das war nun die perfekte Gelegenheit! Das Thema haben wir der lieben Mel zu verdanken - Danke dafür :)

Blog-Event LXXX - Papaver (Einsendeschluss 15. August 2012)


Mein Beitrag zum Event sind kleine Mohn-Tartelettes mit Macadamia-Nüssen und Streuseln, die wirklich unheimlich lecker waren! 


Das Rezept ergibt 12 bis 14 Tartelettes. 

Für den Mürbteig 300 g Mehl, 150 g Zucker, eine Prise Salz und 1 TL Vanillezucker mit echter Vanille in einer Schüssel mischen. Ein kaltes, verquirltes Ei sowie 200 g eiskalte Butter in Stückchen dazu geben. Alles mit den Fingerspitzen zu einem Teig verkneten. Die Butter muss dabei nicht komplett verknetet werden, wenn noch kleine Butterstückchen im Teig bleiben macht das gar nichts. 

Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen. 


Währenddessen für die Füllung 250 g Mohn mahlen (oder gemahlenen Mohn verwenden). 375 ml Milch mit 50 g Butter aufkochen, vom Herd nehmen und den gemahlenen Mohn sowie 50 g Grieß, 175 g Zucker, 55 g gehackte Macadamia-Nüsse und 100 g Quittengelee unterrühren. Die Mohnmasse etwas abkühlen lassen, dann ein verquirltes Ei unterrühren. 

Eigentlich wollte ich Apfelgelee verwenden, habe dann aber festgestellt, dass meine Vorräte zur Neige gehen und im letzten Glas nur noch ein winziger Rest übrig ist. Ich habe deshalb Quittengelee genommen. Unterm Strich wäre es wohl egal gewesen, da man das Quittenaroma nicht wirklich heraus geschmeckt hat ;) 

Für die Streusel 45 g weiche Butter mit 60 g Mehl, 40 g Zucker, 15 g gemahlenen Macadamia-Nüssen und 1/2 TL Vanillezucker mit echter Vanille in einer Schüssel mischen und mit einer Gabel zu Streuseln verarbeiten. 


Kleine Tartelette-Fömchen mit Butter fetten und mehlen. Ich habe nur sechs Förmchen, deshalb habe ich auf zwei Mal gebacken. Dann den Mürbteig für die zweite Runde zwischendurch nochmal in den Kühlschrank legen. 

Den Mürbteig portionsweise zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie etwas größer als die Förmchen ausrollen. Die obere Folie abziehen, das Tartelette-Förmchen verkehr herum auf den Teig legen und das Förmchen samt Teig und unterer Folie herumdrehen. Die Frischhaltefolie nun abziehen und den Teig vorsichtig in das Förmchen drücken. Überstehende Teigreste entfernen. Den Teig am Boden der Förmchen mehrmals mit einer Gabel einstechen. 

Backpapier in kleine Quadrate schneiden. Jeweils ein Stück Backpapier auf den Teig legen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Die Tartelettes im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für fünf Minuten blind backen. 

Die Tartelettes aus dem Ofen nehmen, das Backpapier samt Hülsenfrüchten entfernen und die Mohnmasse in die Tartelettes füllen. Aus dem Streuselteig Streusel formen und auf dem Mohnbelag verteilen. 

Die Tartelettes im Backofen für ca. 25 Minuten fertig backen. Dann herausnehmen, etwas abkühlen lassen (dadurch wird die Mohnmasse auch noch fester), vorsichtig aus den Förmchen lösen und vollständig erkalten lassen. 


Für den Zuckerguss 7 EL Puderzucker mit 2 EL Milch glattrühren. Den Guss in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und die abgekühlten Tartelettes damit besprenkeln. 




Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Mürbteig:

300 g Mehl
150 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker mit echter Vanille
1 Ei
200 g eiskalte Butter

Für die Füllung:


250 g Mohn (ggf. bereits gemahlen)
375 ml Milch
50 g Butter
50 g Grieß
175 g Zucker
55 g gehackte Macadamia-Nüsse
100 g Quittengelee (oder anderes Gelee)
1 Ei


Für die Streusel:

45 g weiche Butter
60 g Mehl
40 g Zucker
15 g gemahlene Macadamia
1/2 TL Vanillezucker mit echter Vanille


Für den Zuckerguss:


7 EL Puderzucker
2 EL Milch

Kommentare:

  1. oh! mohn - meine große liebe! leider mache ich viel zu selten etwas damit...
    wenn ich mir mal endlich tarteletteformen kaufe, mache ich die hier direkt nach!

    AntwortenLöschen
  2. für dich: :)
    http://dassternenkind.blogspot.de/2012/08/delicious-blogger-award.html

    AntwortenLöschen
  3. Von denen träum ich heute Nacht. Kannst Du nicht welche schicken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und, hast Du gut geschlafen? :) Die Tartelettes wurden leider direkt "weggeatmet". Aber ich denke an Dich, wenn ich das nächste Mal was mit Mohn backe ;)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

      Nina

      Löschen
  4. wow so was leckeres, ich könnt bei den schönen Bildern echt gleich reinbeisen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch begeistert von diesen bildern! Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Leider klingt das Rezept sehr aufwendig! Ob ich mir das zutraue? Andererseits würde ich die Mohn-Tartelettes wirklich gerne probieren. Das Rezept merke ich mir auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt schon, dass man die Tartelettes nicht mal eben zwischen Tür und Angel machen kann ;) Aber der Aufwand lohnt sich - sie sind unheimlich lecker! Zwar sind die Tartelettes etwas zeitaufwendiger, aber eigentlich nicht so furchtbar schwierig, also nur Mut :) Die einzige "Schwierigkeit" die es vielleicht gibt, ist, dass der Mürbteig sich nicht mehr so gut in die Förmchen bringen lässt, wenn er zu weich ist, aber dann legt man ihn einfach nochmal eine Zeit lang in den Kühlschrank, dann klappt wieder alles :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Bin grade auf deinen Blog gestoßen und völlig begestert! Besonders deine Cupcakes haben es mir angetan...Und die Bilder sind auch toll! :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh man! Ich liebe Mohn :-)
    Werde es ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  8. Hach schon wieder so etwas Leckeres...MUSS ich demnächst mal ausprobieren. Auf diesem Weg muss ich dir Nina auch mal ein Kompliment machen- ein wirklich toller Blog mit super Rezepten, die mich inspirieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja!

      Es freut mich sehr, dass Dir die Tartelettes gefallen :) Schreibst Du mir, falls Du sie ausprobierst?

      Und vielen Dank für das liebe Lob zu meinem Blog, ich freue mich riesig *hüpf*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Heute kamen ein paar Freunde zu Besuch und ich hab die Tartelettes endlich mal ausprobieren können. Mir haben sie richtig gut geschmeckt(ich mag Mohn sooo gern)und von allen Anderen habe ich ein dickes Lob kassiert. Also ein voller Erfolg *hihi*

      Löschen
    3. Hallo Nadja!

      Danke für Deine Rückmeldung :) Toll, dass die Tartelettes bei Dir und Deinen Gästen so gut angekommen sind *freu*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  9. Wunderbar. So richtig viel Mohn. Super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, so mag ich Mohnkuchen am allerliebsten :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  10. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare :) Es freut mich zu lesen, dass Euch die Tartelettes auch so gut gefallen - ich und meine Familie fanden sie soooo lecker! Und es freut mich besonders, dass Euch auch die Bilder gefallen. Ich habe mir ein neues Objektiv zugelegt und anscheinend hat sich die Anschaffung gelohnt :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Kein Wunder hat es deinen Lieben geschmeckt. Mir läuft schon nur beim Anblick das Wasser im Munde zusammen!

    Was hast du dir denn für ein Objektiv angeschafft? Bin neugierig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Freut mich natürlich, wenn der Gastgeberin das Mitbringsel gefällt :)

      Ich habe mir das 40mm Macro von Nikon gekauft und finde es sehr toll! Ich ärgere mich jetzt fast, dass ich das nicht gleich zur Kamera dazu gekauft hatte, sondern ein 90mm. Aber sowas passiert eben, wenn man sich nicht auskennt ;)

      Löschen
  12. Danke, dann geh ich mir das mal angucken. Aber ich muss dann wohl das dicke Portemonnaie mitnehmen, oder? ;-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zorra!

      Ich habe im Fotoladen für das Objektiv 225,00 EUR bezahlt. Im Netz bekommt man es auch noch ein paar Euro günstiger (was ich jetzt auf die Schnelle gesehen habe inkl. Versand um die 215,00 bis 220,00 EUR).

      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche :)

      Nina

      Löschen
  13. Super Lecker!! Aber leider sind meine Tartelettes nicht ganz heile aus den Förmchen gekommen.
    Mach weiter so :)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sabine!

    Danke - freut mich, dass sie Dir geschmeckt haben :)

    Vielleicht waren die Förmchen an einer Stelle nicht gut genug gefettet? Wichtig ist, auch immer den oberen Rand mit zu fetten, falls die Tartelettes so weit aufgehen, dass sie leicht über den Rand hinausragen. Vielleicht lag es daran?

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  15. Ich LIIIEEEEEBBEEEEE Mohn!
    Und als Tartelett kann man ja öfter was naschen, so klein & fein...
    Danke für dein Rezept!
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    wir haben die Tarteletts ausprobiert und sie sind supergut angekommen. Total lecker!!! :-)
    Für einen Geburtstag würde ich die Tartelettes jetzt gerne in einer Springform machen. Funktioniert das mit den Mengen/Backzeiten? Vielleicht hat es ja schon mal jemand ausprobiert... ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...