Mittwoch, 17. Oktober 2012

Abgelichtet: Hamburg


Am letzten Wochenende war ich zusammen mit meiner Mama in Hamburg - am Samstag sind wir den ganzen Tag durch diverse Back-, Koch- und Delikatessenläden gebummelt, am Sonntag waren wir auf der Tortenshow und haben uns hinterher noch die Landungsbrücken und die Speicherstadt angesehen. Eigentlich wollte ich die Fotos in einen Beitrag packen - aber es sind so viele geworden, dass ich es jetzt doch teile ;) Heute gibt es also Fotos von Hamburg und unserer Einkaufstour und morgen dann die Bilder von der Tortenshow :)


Wir hatten wirklich unheimlich Glück mit dem Wetter. Als wir am Freitag Abend ankamen, hat es geregnet und wir waren gut durchnässt, bis wir im Hotel waren. Auch Samstag auf Sonntag Nacht hat es geregnet - genauso am Sonntag Abend, als wir zu Hause angekommen sind. In den zwei Tagen, an denen wir unterwegs waren, haben wir aber kein einziges Tröpfchen abbekommen :) 


Hier nun also meine Bilder aus Hamburg: 

Liebesschlösser an einer Brücke in der Speicherstadt:


Speicherstadt: 



Dieser junge Mann hat an den Landungsbrücken Musik gemacht und ich fand seinen ganzen Aufbau so witzig. Die Holzfiguren konnten sich bewegen: Die Showgirls oben links haben die Beine geschwungen und die Jungs unten haben musiziert. Daneben war noch eine Seifenblasenmaschine installiert :) Der gute Mann hat wirklich Stimmung gemacht :)



Und nun zu unserer Shopping-Tour am Samstag: 

Los ging es mit dem Markt in der Fabrik. In einem alten Fabrikgebäude - in dem wohl regelmäßig auch Konzerte stattfinden - wird jeden Samstag von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr Markt aufgebaut. 


Besonders schön ist nicht nur die Location, sondern auch das Angebot: Natürlich frisches Obst und Gemüse, hausgemachte Pasta, Aufstriche und Desserts im Glas, Brot und Brötchen aus dem Holzbackofen, Cupcakes usw. aber auch Schmuck. 


Der Markt selbst ist im Erdgeschoss aufgebaut und dort gibt es auch eine Kinderecke. Im ersten Stock gibt es Sitzgelegenheiten zum Frühstücken, eine Getränkebar und weitere Essenstände. 



Im ersten Stock kann man sich auch Pancakes backen lassen, wir haben uns aber für ein Früstückskörbchen  für zwei Personen entschieden. Alles, was im Körbchen steckt stammt von den verschiedenen Marktständen: Vier Brötchen aus dem Holzbackofen, vier Scheiben Schinken, zwei Stücke Käse, eine Butter, ein Gläschen Himbeerkonfitüre, grüne Oliven, zwei Äpfel und zwei Mal Dessert im Glas. Dazu gibt es zwei Mal Kaffee oder Tee und zwei Gläser Apfelsaft - und alles war sooo lecker! 


Natürlich habe ich auch etwas gekauft ;) Für meine Kleine und meinen Mann habe ich Popcorn mitgebracht. Wir durften alle Sorten probieren und ich habe mich schließlich für weiße Schokolade und Latte Macchiato entschieden. 



Gut gestärkt konnten wir uns dann ans Einkaufen machen :) Nur eine Straße weiter findet man den Bonscheladen. Leider war in der Bonbon-Küche zu der Zeit kein Betrieb, prinzipiell kann man den Mitarbeitern aber direkt bei der Herstellung der Bonbons zusehen :) 


Und die Bonbons sind wirklich besonders hübsch: Es gibt Motive wie Glücksklee, Smilies, Marienkäfer, Anker, Totenköpfe, Blüten, Herzen etc. im Inneren der Bonbons :) Schmecken tun sie übrigens auch - zumindest die Sorten, die ich bisher aus meinem Tütchen probiert habe :)



Unser nächster Stopp führte uns nach Eppendorf zu Violas. Drinnen durfte ich leider nicht fotografieren, aber  auch von außen machte der Laden direkt auf sich aufmerksam: Am Haus steht gerade ein Gerüst und die Mitarbeiterinnen haben die Gerüststangen mit bunten Bändern umwickelt :) 


An dieser Stelle eine Warnung: Der Laden ist zwar nicht riesig, aber Ihr solltet genug Zeit einplanen, falls Ihr Violas besucht - und vielleicht den ein oder anderen Euro mehr, denn man kann sich fast nicht entscheiden, was man kaufen soll ;) Am liebsten hätte ich alles zusammengekauft, aber ich konnte mich noch zusammenreißen und es ist dann ein Hibiskussalz und ein Röhrchen Cassispulver geworden. 



Ebenfalls in Eppendorf haben wir bei Cucinaria vorbeigeschaut, einem recht großen Laden für Küchenzubehör - Fotos habe ich hier aber keine gemacht ;)


Mittagessen haben wir an diesem Tag ausfallen lassen und wollten lieber ein Stückchen Kuchen in Gretchens Villa essen :)



Das Café ist wirklich sehr süß und liebevoll eingerichtet und obwohl der Laden brechend voll war und die Mitarbeiterinnen alle Hände voll zu tun hatten, wurden wir sehr nett bedient :)


Ich habe ein kleines Tartelette mit Schokolade, Vanillecreme und Himbeeren gegessen, 


meine Mama ein Stück Kirsch-Nuss-Kuchen - beides unheimlich lecker :)



Weiter ging es zum Koch-Kontor - eine Buchhandlung nur mit Kochbüchern. Man fühlt sich wie im Paradies :) Es ist ja nicht so, als hätte ich schon einen ganzen Schrank Kochbücher zu Hause... aber das Problem werden einige von Euch ja kennen ;) 



Im Koch-Kontor kann man übrigens nicht nur Kochbücher kaufen, sondern auch zu Mittag essen. 


Da wir aber gerade vom Kuchen essen kamen, habe ich leider nicht nachgeschaut, was man denn dort essen konnte - ich habe mich lieber an die Kochbücher gehalten und mir das Buch von Fräulein Klein mitgenommen: Die wunderbare Welt von Fräulein Klein: Backzauber und Dekolust* <3 nbsp="nbsp" p="p">


Unser nächster Halt war das Alsterhaus. Wir sind direkt in den vierten Stock gefahren: Gourmet-Abteilung ;) Dort haben wir uns ein paar Macarons - Brombeer, Schokolade und Karamell - einpacken lassen (ich habe bisher ja noch keine selbst gebacken und muss schließlich mal probieren, ob sie mir überhaupt schmecken)...


...und ein Mini-Törtchen (im Durchmesser etwa so groß wie die Macarons), gefüllt mit Zitronencreme und weißer Schokolade und verziert mit einem kandierten Gänseblümchen, einem Stück Pistazie und drei rosa Pfefferkörnern. Das Törtchen war unheimlich lecker - aber fragt lieber nicht, was es gekostet hat ;)



Nun kamen wir langsam dem Backthema näher ;) denn unsere nächste Station war KD Torten...


...und direkt danach das Handelshaus Laegel. In diesen beiden Läden findet man eigentlich alles, was man zum dekorieren von Cupcakes und Torten braucht - ich wusste gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll ;) 



Nach soviel Shopping musste natürlich erstmal wieder eine Stärkung sein ;) Wir sind dann im Beanie Bee gelandet. Nicht ganz so schön und persönlich wie Gretchens Villa, aber der Schokomuffin war sehr lecker und das Personal gut gelaunt :)


Außerdem ist hier alles sehr rosa- und pinklastig, was bei mir natürlich auch nochmal Pluspunkte gibt ;) Und es gibt heiße rosafarbene Schokolade mit Mini-Marshmellows - ich habe es zwar nicht selbst probiert, aber die Mädels am Nachbartisch und das sah schon witzig aus ;)


Zum Abschluss unseres Einkaufs-Samstags haben wir noch einen Abstecher zu Mutterland gemacht. Leider durfte ich auch hier nicht fotografieren. Der Laden ist wirklich schön und hat tolle und ungewöhnliche Produkte, aber auch saftige Preise. Ich hätte gerne als Mitbringsel für meinen Mann dort diese Nudeln  oder die "Spachtelmasse" gekauft und prinzipiell bin ich schon bereit, für etwas Außergewöhnliches und Produkte mit Qualität ihr Geld zu bezahlen, aber - Dübel hin oder her - fast 14,00 € für 250 g Pasta bzw. fast 18,00 € für 250 g Schokoaufstrich waren mir dann doch zu happig ;)


Das war dann am Ende des Wochenendes meine Ausbeute: 


2 x Popcorn vom Markt in der Fabrik, ein Tütchen Bonbons vom Boncheladen, Hibiskussalz und Cassispulver von Violas, ein Gnocchibrett von Cusinaria, das Buch von Fräulein Klein aus dem Kochkontor,  grüne Zuckersterne und zwei Päckchen Papierförmchen von KD Torten, Holzbackförmchen und Papierförmchen vom Handelshaus Laegel, eine Kuchengabel von Butlers und auf der Tortenshow habe ich eine Pulverfarbe, ein Glitzerpulver, grüne Lebensmittelfarbpaste, zwei Päckchen Cake-Pop-Stiele und vier Strukturrollen gekauft :)


Und wer jetzt bis hierhin durchgehalten hat, dem zeige ich nun mein Samstags-Highlight von Hamburg: Das Käthners 23


Das kleine Weinlokal ist bestückt mit alten Möbeln, Bildern und Flohmarktfunden - und man kommt sich eher vor wie in Omas Wohnzimmer als in einem Lokal :) Neudeutsch heißt das wohl "shabby chic" - für mich heißt es "Gemütlichkeit" und "mit Liebe eingerichtet" :)


Das Käthners 23 hat eine kleine, aber feine wöchentlich wechselnde Karte. Der Chef des Hauses hat uns nach kurzem Schmökern noch genaueres über die verschiedenen Gerichte, ihre Zubereitung, Gewürze und Aromen erzählt - was die Wahl nicht wirklich leichter gemacht hat, es hat sich alles so lecker angehört ;)


Dass wir von Wein nicht die geringste Ahnung haben, war auch nicht weiter tragisch ;) Nach einigen Rückfragen, was wir uns in etwa geschmacklich vorstellen haben wir zwei Weine zum probieren bekommen und konnten uns dann entscheiden :)


Die Küche legt Wert auf Frische und Qualität - und das hat man auch geschmeckt - es war wirklich lecker! 


Wir hatten uns zur Vorspeise für Crostinis mit Birne, Brie und Walnüssen entschieden. Dazu gab es einen bunten Salat. 


Meine Mama hatte danach einen Käseteller mit Früchten und scharfer Senfsauce...


...Pistazien, verschiedenen Sorten Brot und Kräcker...


...und ich habe Salat mit Speck-Ziegenfrischkäse-Päckchen und Mandarinen-Senf-Dressing gegessen - lecker! Falls wir mal wieder nach Hamburg kommen, werden wir ganz sicher wieder dort essen gehen :)





So, nun habt Ihr es geschafft ;) Zumindest vorerst, denn morgen kommen noch Fotos der Tortenshow :) 

Kommentare:

  1. viele tolle Bilder =)
    Hamburg ist irgendwie immer ein Besuch wert, finde ich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi!

      Danke :) Ich war zum ersten Mal im Hamburg - aber sicherlich nicht das letzte Mal :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Witzig, ich wohne ja in hamburg, aber hier sind viele Sachen dabei, von denen ich bisher nichts gesehen oder gehört hatte. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir hier genauso - viele Sachen hier in der Gegend habe ich noch nie gesehen, obwohl sie für Besucher vielleicht auf dem "Pflichtprogramm" stehen ;)

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Oh wow, so viele tolle Bilder! Speziell die ersten gefallen mir sehr gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sally :) Bei den ersten habe ich etwas mit den Einstellungen meiner Kamera rumgespielt und den "Silhouette"-Modus entdeckt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Echt schöne Bilder, ich war auch schon in Hamburg, aber die Läden hab ich irgendwie nicht gesehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch vorher Stunden im Netz verbracht und mir über Google, verschiedene Blogs und Foren alle möglichen Tipps zusammengesucht, was sehenswert ist ;) Eigentlich hätte ich noch mehrere Tage mit Food-Shopping und Café-Besuchen dranhängen können, so viele tolle Tipps gibt es für Hamburg :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. wow, endlich mal jemand, der wirklich viele und tolle Bilder zeigt, meistens sieht man ja nur 2-3 Stück, da kann man, wie ich finde, sich keinen so guten Eindruck machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte noch mindestens die dreifache Menge an Bildern zeigen können - aber irgendwo muss ja mal Schluss sein ;) Freut mich, dass sie Dir gefallen :)

      Löschen
  6. Ohhhh jetzt habe ich Vorfreude. Ich fahre über Silvester mit meinem Freund nach Hamburg. Wow, echt tolle Bilder. Jetzt weiß ich schon wo ich überall hin muss (Gretchens Villa und Alsterhaus)!!

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sine!

      Schön, dass ich Deine Vorfreude wecken konnte :) Hamburg ist gerade für Food-Begeisterte eine tolle Stadt! Ich wäre froh, wir hätten hier in der Nähe auch nur einen Laden mit soviel Backzubehör ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Ganz ganz tolle Anregungen für Hamburg und von Di erprobt dazu - liegt schon lange zurück, dass ich in Hamburg war - wäre wieder eine Reise wert. Danke für deinen Bericht.
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidrun!

      Gerne doch :) Freut mich, wenn ich Dir ein paar Anregungen geben konnte :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  8. Ein toller Einkaufsbericht. Da bekommt man gleich Lust hinzufahren.
    Vielen Dank für die vielen Tipps.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marichan,

      Lohnen würde es sich auf jeden Fall ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  9. Wie witzig, das liest sich ja fast genauso wie mein Hamburg-Bericht im Mai ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einige Sachen sieht man immer wieder in verschiedenen Blogs. Ich glaube, Manches gehören einfach zum "Food-Blogger-Pflichtprogramm" für Hamburg ;)

      Der Tipp mit dem Frühstück in der Fabrik war übrigens super - sooo lecker! :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  10. Höy, ich wusste gar nicht, dass Hamburg so lang ist. Sehr gut. Und lecker natürlich.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...