Dienstag, 27. November 2012

Abgelichtet: Historischer Markt in Großostheim

Das Marktplatzfest in Großostheim fand bereits Mitte September statt. Ich wollte Euch allerdings nicht mit zu vielen Fotos auf einmal von solchen Veranstaltungen überhäufen ;) Dennoch bin ich der Meinung, die Bilder sind sehenswert, denn es war wirklich eine gelungenes Fest! 

Es gab wieder jede Menge alter Handwerke zu entdecken - auch Berufe, die man eher selten zu sehen bekommt. 

Mein Highlight waren ganz klar die Damen vom Spitze klöppeln: Ich war dermaßen beeindruckt, was für eine wahnsinnige Arbeit das ist. Wenn man sich das anschaut, wundert es einen eher, warum handgemachte Spitze nicht noch teurer ist, denn diese Arbeit ist eigentlich unbezahlbar. 

Sehenswert waren auch die Lehmbauer: Man konnte sich in einem alten Fachwerkhaus in der Altstadt direkt ansehen, wie das Haus entkernt und neu aufgebaut wird und einen Rundgang durch das alte Häuschen machen. 

Außerdem konnte man selbst Münzen prägen, Papier schöpfen, es wurden Märchen für Kinder vorgelesen und noch einiges mehr. 

Hier also ein paar Bilder des Marktes :)

Holzfiguren mit der Kettensäge


Schmied

Korbflechter 

Steinmetz 

Spinnerei

Spitze klöppeln 

Drechsler

Bildhauer

Lokomobile 

Dreschmaschine, angetrieben durch die Lokomobile 

Glasbläser

Bier brauen 

Historische Waschmaschine, angetrieben von einer Dampfmaschine

Kommentare:

  1. Altes Handwerk ist so schoen! Steinmetzen koennte ich stundenlang ueber die Schulter gucken. Mindestens einmal im Jahr gibt es hier im Zuge des jaehrlichen Stadtfests und des Weihnachtsmarkts eine alte Handwerkerstrasse, die ich mir sehr gerne anschaue. Nur vor dem Schmied und seinem Stand nehme ich Reisauss. Das mueffelt da immer so *lach*
    Danke fuer die tollen Bilder!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Persis!

      Ja, ich liebe es auch, den Handwerkern zuzusehen! Am faszinierendsten fand ich wirklich die Klöppel-Frauen. Hast Du das schon mal gesehen? Falls nein und es interessiert Dich, schau mal bei Youtube unter "Spitze klöppeln", das ist einfach Wahnsinn!

      Stimmt, beim Hufschmied riecht es immer ziemlich streng ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Hallo Nina, schön eingefangen ;-)
    Vielleicht sind wir aneinander vorbeigelaufen ;-)
    Wohne ganz in der Nähe..
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar!

      Danke :)

      Das kann schon sein, wir haben den kompletten Sonntag dort verbracht - vor allem in der Nähe der Dampf- und Waschmaschinen ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Liebe Nina,
    ich schau' inwzischen so gern bei deinem Blog rein, dass ich ihn gerne in meine BlogRoll aufnehmen würde. Wäre das denn ok für dich? :)
    Viele Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona,

      natürlich ist das für mich in Ordnung - ich würde mich sehr freuen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Unfassbar.. Ausgerechnet wenn meine Lieblings-Food-Bloggerin in meinem Heimatort herumgeistert, bin ich nicht da ^^
    Soll ein schönes Fest gewesen sein, allerdings fehlte es wohl an Essständen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irrsternchen,

      Danke für die Lieblings-Food-Bloggerin *tänzchen* :)

      Das Fest soll nächstes Jahr wieder stattfinden und ist auf jeden Fall sehenswert. Es war wirklich eine gelungene Veranstaltung. An den Essensständen war allerdings tatsächlich sehr viel los und als wir Sonntag Abend etwas essen wollten, war schon fast alles ausverkauft ;) Aber das Hauptaugenmerk lag ja auch nicht beim Essen, sondern bei den Handwerkern, deshalb fand ich es nicht so schlimm :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...