Dienstag, 25. Dezember 2012

Bruchschokolade mit Kaffee und Zimt


Heute kann ich Euch ja verraten, was ich unter anderem aus meiner Küche zu Weihnachten zu verschenken habe: 

Mit Kaffee und Zimt aromatisierte Bruchschokolade :)


Damit die Schokolade auch optisch weihnachtlich aussieht, habe ich kleine Bäumchen aus Schokolade aufgelegt. 

Dafür hatte ich im Vorfeld ca. 150 g weiße Schokolade geschmolzen (wie es funktioniert, ohne dass ein grauer Schleier entsteht, habe ich zuletzt hier beschrieben), grün eingefärbt, und mit sehr kleiner Lochtülle zu Bäumchen auf Klarsichtfolie gespritzt. Das funktioniert ganz einfach, indem man ein immer breiter werdendes Zick-Zack-Muster spritzt und unten mit einem "Stamm" abschließt. Die noch feuchte Schokolade habe ich mit essbarem grünem Glitzerpulver bestreut. Beim Einfärben von Schokolade bitte darauf achten, geeignete Lebensmittelfarbe zu verwenden. Normale flüssige Farbe oder herkömmliche Farbpasten sind dafür nicht geeignet, man benötigt spezielle Farben für Schokolade. 

Die Bäumchen habe ich dann eine Nacht komplett aushärten lassen, bevor ich die eigentliche Bruchschokolade gemacht habe. 


Ich habe gleich eine größere Menge Bruchschokolade gemacht, da ich sie insgesamt an drei Personen verschenkt habe. Man kann die Mengen natürlich auch reduzieren. 

Ich habe 700 g dunkle Milchschokolade verwendet. Die Schokolade fein reiben, schmelzen und impfen (auch hier wieder der Link zur genauen Erklärung, damit kein grauer Schleier auf der Schokolade entsteht: Klick). Ich habe die Schokolade mit 3 gehäuften TL gemahlenem Zimt und löslichem Espressopulver für 2 1/2 Tassen aromatisiert. Aber die Mengen sind natürlich Geschmacksache - einfach nach eigenem Gusto abschmecken :) 

Die Schokolade dann mit Hilfe eines großen Spatels auf ein Backpapier streichen und sofort die Bäumchen in die noch flüssige Schokolade drücken. Dabei muss man bei so großen Mengen Schokolade wirklich flott sein, da die Schokolade sonst bereits fest wird und die Bäumchen nicht mehr so gut halten. 

Die Schokolade nun komplett aushärten lassen (ggf. über Nacht), in Stücke brechen und hübsch verpacken :)

Wer genau aufgepasst hat, kann auf den Bildern übrigens sehen, dass das mit dem Schokolade impfen bei mir auch nicht immer einwandfrei funktioniert ;) Hier hatte ich leider etwas zu viel gemahlene Schokolade zur flüssigen Schokolade gegeben, so dass es nicht mehr komplett geschmolzen ist und kleine Schoko-Klümpchen entstanden sind. Da das allerdings nur eine optische, keine geschmackliche Beeinträchtigung ist und ich finde, dass Hausgemachtes durchaus auch kleine Schönheitsfehler haben darf, habe ich die Schokolade aber trotzdem gerne so verschenkt :) 



Und was hat Euch das Christkind gebracht?

Kommentare:

  1. Kaffee und Schokolade sind eine tolle Kombination! Und das mit der Schokolade (schmelzen ohne grauen Schleier) ist ein toller Tipp! Danke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin!

      Gerne doch :)

      Ich liebe diese Kombination auch und das, obwohl ich überhaupt keinen Kaffee trinke ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Die kleinen Baeumchen sind ja herzallerliebst :o) Erstaunlich, dass sie beim Auflegen auf die warme Schokoschicht nicht zerlaufen.
    Auf mich wurde unter dem Weihnachtsbaum ein Anschlag veruebt. Beim Auspacken des neuen Faltreflektors sprang dieser wie ein Regenschirm auf und brach mir dabei fast die Nase. Keine Ahnung, was ich ausgefressen habe, dass das Christkind so sauer auf mich ist *lach* Dir wuensche ich ein netteres Christkind und ein paar schoene Feiertage!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Persis!

      Ohne die Bäumchen wäre die Schokolade ja fast zu langweilig - von Kaffee und Zimt sieht man ja nichts ;) Die Schokolade ist durch das Impfen so weit heruntergekühlt, dass die Bäumchen nicht mehr schmelzen können. Man muss sich bei größeren Mengen sogar beeilen, alle Bäumchen auf die Schokolade zu bekommen, bevor sie zu fest wird und die Bäumchen nicht mehr gut halten ;)

      Den Anschlag kann ich mir bildlich vorstellen *lach* Mir geht es beim Auspacken meines Lichtwürfels immer ähnlich - obwohl ich weiß, dass er so aufploppt bin ich irgendwie nie richtig darauf gefasst ;) Aber bestimmt hat es das Christkind nicht so gemeint ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Das ist wirklich ein tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde jetzt bei meiner Last-Minute-DIY-Geschenkeaktion noch ne Runde Bruchschokolade machen und dank deiner Inspiration mit Spekulatius.
    Von deinen Bäumchen bin ich sowieso entzückt.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...