Sonntag, 20. Januar 2013

Apfel-Zimt-Muffins


Heute mal wieder ein Rezept, das schon seit Wochen seine Runden in meiner Warteschleife dreht ;) Mein Mann hatte mir im Herbst ein Körbchen mit Äpfeln mitgebracht, die er von dem Baum eines Freundes abmachen durfte - da unsere eigenen Apfelbäume letztes Jahr nur sehr dürftig getragen haben, hatte ich mich darüber natürlich sehr gefreut :) Aus den meisten Äpfeln hatte ich Marmelade und Gelee gekocht, vier Stück davon sind aber in diese Muffins gewandert.

Das Rezept stammt aus dem kleinen Büchlein Cupcakes & Muffins* und sollte eigentlich 12 Stück ergeben (bei mir sind es allerdings 16 geworden).


2 kleine Äpfel (bei mir ca. 220 g zusammen) schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in kleine Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und gründlich mit 2 EL Zucker und 1 TL Zimt vermischen.

Dann geht alles ganz fix: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren :) Das wären: 280 g Mehl, 150 g Zucker, 1 1/2 TL Natron, 1 Prise Salz, 100 g weiche Butter, 1 Ei, 250 ml Buttermilch und 1 1/2 TL Vanillezucker mit echter Vanille. Zuletzt nur noch die Äpfel hinzufügen und unterheben.


Den Teig bis zur Höhe von 3/4 in Papierförmchen füllen (diese am Besten in ein Muffinbackblech stellen). 25 g Zucker mit 1 TL Zimt vermischen und auf den ungebackenen Muffins verteilen.  Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen, herausnehmen, noch ca. fünf Minuten im Muffinbackblech ruhen lassen, herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:
2 kleine Äpfel (zusammen ca. 220 g)
175 g + 2 EL Zucker
2 TL Zimt
280 g Mehl
1 1/2 TL Natron
1 Prise Salz
100 g weiche Butter
1 Ei
250 ml Buttermilch
1 1/2 TL Vanillezucker mit echter Vanille

Kommentare:

  1. Schönes Rezept, das mit der Buttermilch ist sicher gut für den Teig. Ich mache heute Apfeltaschen, Apfel und Zimt sind doch bei so einer Kälte perfekt oder?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Apfel und Zimt ist eine so göttliche Kombination. Ich zumindest kann davon nicht genug bekommen! ^^

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus und klingt super einfach - und ich schließe mich an: Apfel & Zimt ist einfach eine tolle Kombination!

    AntwortenLöschen
  4. Die schauen sooo lecker aus. Die probier ich bestimmt mal aus.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nina,

    ich finde deine Blog super und freue mich, dass ich ihn gefunden habe! Danke für das Rezept, ich werde die Muffins heute glaube ich auch gleich nachbacken ;-)
    LG, Lidia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lidia!

      Herzlich Willkommen :) Schön, dass es Dir hier gefällt!

      Hast Du die Muffins probiert und haben sie Dir geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Das Rezept klingt echt gut.
    Kleiner Tipp: Bei der Zusammenfassung der Zutaten steht nichts von Buttermilch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah!

      Oh, Danke für den Hinweis - ich habe das gleich korrigiert.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Hallo!

    Ich kann Euch nur zustimmen: Apfel und Zimt passen einfach wunderbar zusammen!

    Freut mich, dass Euch die Muffins gefallen :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  8. Super Rezept :-) Echt lecker :-)

    Habe anstelle von Buttermilch normale genommen und den Zucker mit Rohrzucker gemischt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainbow!

      Danke für Deine Rückmeldung - schön, dass Dir die Muffins so gut geschmeckt haben :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...