Dienstag, 19. März 2013

Regenbogen-Törtchen


So fröhlich diese kleine Torte aussieht, so traurig war der Anlass, zu dem ich sie gebacken hatte. Die Erzieherin in der Kindergartengruppe meiner Tochter - der Regenbogengruppe - hat leider die Stelle gewechselt. Zum Abschied haben meine Kleine und ich ihr dieses Törtchen geschenkt - zusammen gebacken, von mir dann verziert. Unter der Dekoration aus Sahne versteckt sich eine Schokoladentorte mit Schokoladen-Frischkäse-Creme. Da die Torte ein Geschenk war, habe ich leider kein Foto vom Anschnitt und von außen auch nur Fotos mit Kunstlicht, weshalb die Farben nicht so schön herauskommen.  


Für den Schokoladen-Biskuit 2 Eier mit 2 EL lauwarmem Wasser, 75 g Zucker und einer Prise Salz acht Minuten lang mit dem Handrührgerät aufschlagen, so dass eine sehr helle Schaummasse entsteht. 

In einer Schüssel 50 g Mehl mit 35 g Maisstärke, 15 g Kakaopulver und 1 leicht gehäuften TL Backpulver mischen. Auf die Eimasse sieben und mit einem Löffel vorsichtig und nur so lange wie nötig unterheben. 

Eine 18cm-Springform fetten und mehlen. Den Teig einfüllen, glattstreichen und den Biskuit im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. 

Damit der Kuchen gleichmäßig aufgeht und keine "Kuppel" bildet, habe ich die Springform mit in Alufolie gewickelten feuchten Küchentüchern umstellt. Wie das genau funktioniert habe ich hier schon einmal beschrieben. 

Den Biskuit nach dem Backen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, den Ring der Springform entfernen und den Biskuit komplett erkalten lassen. 


Für die Füllung 150 g dunkle Milchschokolade hacken, im heißen Wasserbad schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen (die Schokolade sollte aber noch flüssig sein)

In einer Rührschüssel 160 g Frischkäse (ich nehme Philadelphia) mit 40 g weicher Butter und 1 EL Puderzucker glattrühren. Die Schokolade unterrühren. 

200 g Sahne mit 1 Päckchen Sahnefest steif schlagen. Dabei etwas Vanillezucker mit echter Vanille einrieseln lassen. Die Sahne mit einem Teigschaber unter die Schoko-Frischkäsemasse heben. 



Den erkalteten Biskuit zwei Mal waagrecht durchschneiden. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. Die Hälfte der Schokoladen-Frischkäse-Creme daraufgeben und glattstreichen. Den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Die restliche Creme auf den Biskuit streichen und mit dem obersten Boden abschließen. Auch diesen leicht andrücken. 
Die Torte mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. 


Den Tortenring entfernen und die Torte nun verzieren. 

Dafür 300 bis 400 g Sahne mit 2 Päckchen Sahnefest steif schlagen. Dabei etwas Vanillezucker mit echter Vanille einrieseln lassen. 

3 bis 4 TL der Sahne für den Regenbogen beiseite Stellen (in den Kühlschrank). Die restliche Sahne mit Lebensmittelfarbpaste hellblau einfärben. 

Die Torte einmal komplett rundherum und oben mit der hellblauen Sahne einstreichen. Die restliche hellblaue Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Nun am Rand jeweils vier Tupfen untereinander aufspritzen. Mit der Rückseite eines Teelöffels (also die Rückseite der Wölbung, nicht der Stiel) die Tupfen zur Seite hin wegziehen. Die nächste Reihe Tupfen daneben aufspritzen und wiederum mit dem Teelöffel zur Seite hin verwischen. Das ganze wiederholen, bis die Torte außen herum komplett "betupft" ist. 

Die übrige Sahne in sechs gleiche Portionen teilen und jeweils einen Teil mit Lebensmittelfarbpasten in rot, orange, gelb, grün, blau und lila einfärben. Nacheinander in einen Spritzbeutel mit kleiner Blümchentülle füllen und jeweils einen Bogen auf die Oberseite der Torte aufspritzen. 

Um einen gleichmäßigen Bogen zu bekommen, habe ich als Hilfestellung ein Glas zur Hälfte vorsichtig oben in die Sahne gedrückt und bin dieser Linie mit der ersten Farbe gefolgt. 

Zum Schluss habe ich etwas essbaren Glitzer in silber über die Torte gestäubt. 

Die "Tortenplatte" habe ich übrigens schnell selbst gebastelt, da das Törtchen ja ein Geschenk war und ich mich so nicht darum kümmern muss, meine Tortenplatte wieder zu bekommen ;) Dafür habe ich mit einem Zirkel einen Kreis in passender Größe (also etwas Größer als der Durchmesser der Torte) auf starke Pappe aufgezeichnet und ausgeschnitten. Diesen Kreis habe ich dann erst mit buntem Papier beklebt (einfach über die Pappe geschlagen und unten mit Klebeband befestigt) und dann mit Folie überzogen, die ich ebenfalls wieder auf der Unterseite mit Klebeband befestigt habe. 



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Biskuit:
2 Eier
2 EL lauwarmes Wasser
75 g Zucker
1 Prise Salz
50 g Mehl
35 g Maisstärke
15 g Kakaopulver
1 leicht gehäufter TL Backpulver

Für die Creme: 
150 g dunkle Milchschokolade
160 g Frischkäse (z. B. Philadelphia)
40 g weiche Butter
1 EL Puderzucker
200 g Sahne
1 Päckchen Sahnefest
etwas Vanillezucker mit echter Vanille

Für die Deko:
300 - 400 g Sahne
2 Päckchen Sahnefest
etwas Vanillezucker mit echter Vanille
Lebensmittelfarbpasten in hellblau, rot, orange, gelb, grün, blau und lila
silberfarbener essbarer Glitzer

Kommentare:

  1. Wow, bei mir würde das nie so perfekt aussehen, Respekt!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das Toertchen ist aber schick! Diese Art der Aussenverzierung moechte ich schon laenger mal ausprobieren. Gefaellt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Dann nur ran an den Löffel: Es ist wirklich ganz einfach und geht ruck-zuck :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Schön bunt!!! :-) Und was drin steckt, klingt auch sehr lecker! Speichere ich mir mal ab ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht wirklich sehr schön aus! Schade, dass es kein Bild vom Innenleben des Kuchens gibt. hat aber sicher gut geschmeckt und die Erzieherin gefreut:)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin zufällig über diese tolle Seite gestolpert und schon für den nächsten Geburtstag Ideen gesammelt.
    Doch wo bekomme ich diesen essbaren Glitzer her?

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny!

      Herzlich Willkommen :)

      Ich habe den Glitter bei Taart bestellt: http://www.taartendecoratie.nl/126-glans-glitter--dust

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Huhu,
    ich habe gestern dein Blog gefunden und was soll ich sagen?
    Er ist jetzt in der Favoritenliste ganz oben gespeichert :)
    Ich werde mich auf alle fälle mal an eine paar Rezepten versuchen ^.^
    GLG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina!

      Herzlich Willkommen und Danke für Deine lieben Worte :)

      Natürlich freue ich mich immer über eine Rückmeldung, falls Du eines der Rezepte ausprobierst :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Huhu Nina,
      ich habe die Torte nun endlich mal nachgebacken.
      Ok Optisch reichte sie bei weiten nicht an Deine aber was soll ich sagen suuuuper lecker!
      Ich hatte bisschen angst das sie zu "sahnig" und süß wird und sehr stopft aber das Rezept ist schweine lecker :))

      Löschen
    3. Hallo Sabrina!

      vielen Dank für Deine Rückmeldung - es freut mich sehr, dass Euch die Torte so gut geschmeckt hat. Was die Optik angeht, ist das eine Übungssache, wenn man öfter mit dem Spritzbeutel arbeitet, klappt es immer besser :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Oh wie süß! Schaut doch auch mal auf meinem Blog vorbei www.simplynicerthings.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Wow - hört sich lecker an und wird bestimmt ausprobiert (auch wenn sie bei mir sicher nicht so aufwendig verziert werden wird - Hut ab!)

    AntwortenLöschen
  9. Wow - ein tolles Törtchen. Der Rand der Torte sieht fantastisch aus. Da hat sich die Erzieherin sicherlich gefreut.

    AntwortenLöschen
  10. kein schöner Anlass, aber eine wundervollte Torte. Und ich freue mich, dass ich deinen blog gefunden habe. LG Takinu

    AntwortenLöschen
  11. Danke für Eure lieben Kommentare - es freut mich sehr, dass Euch die Torte gefällt :)

    Meine Kleine ist immer noch ab und zu traurig, weil ihre Erzieherin nicht mehr da ist, aber Kinder in diesem Alter vergessen ja relativ schnell ;) und was wir bisher kennengelernt haben, sind wir mit dem "Ersatz" sehr zufrieden :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Nina,
    ich habe die Torte nun endlich mal nachgebacken.
    Ok Optisch reichte sie bei weiten nicht an Deine aber was soll ich sagen suuuuper lecker!
    Ich hatte bisschen angst das sie zu "sahnig" und süß wird und sehr stopft aber das Rezept ist schweine lecker :))

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...