Donnerstag, 7. März 2013

Schokoladenkuchen


Jaja, jetzt klettern die Temperaturen endlich mal etwas und ich komme schon wieder mit Schnee daher. Glaubt mir, ich freue mich riesig auf den Frühling. Das mit der kleinen Skifahrerin hat sich einfach so ergeben ;)

Bevor ich Euch das Rezept für diesen Schokoladenkuchen verrate, muss ich Euch warnen: Den Kuchen zu machen ist wirklich schwierig, eine echte Herausforderung und bedarf einiges an Können. Als ich während meines letzten Anfalls von abendlicher Backwut das Rezept für diesen Schokoladenkuchen bei Micha entdeckt habe, war ich schon erst skeptisch, ob ich das hin bekomme. Aber: JA - ich habe es geschafft und wurde dafür mit einem herrlich saftigen, lockeren und weichen Schokoladenkuchen belohnt!

Danke liebe Micha für das tolle Rezept!

Achso: Falls Ihr Euch fragt, was an dem Rezept denn so schwierig ist: Der Kuchen soll nach dem Backen einen Tag durchziehen! Das heißt, man hat einen Tag diesen leckeren Schokoladenkuchen quasi vor der Nase stehen, der ständig ruft "Iss mich! Iss mich!" und muss ihm antworten, dass seine Zeit noch nicht gekommen ist. Wenn das mal keine Herausforderung ist! Aber: Es lohnt sich! 


Eigentlich wird der Kuchen mit dunkler Schokolade gebacken. Ich hatte jedoch nur noch dunkle Milchschokolade im Haus. Dafür habe ich den Zucker dann etwas reduziert. 

Außerdem habe ich alle Zutaten halbiert und den Kuchen in einer kleinen Springform gebacken. 

100 g dunkle Schokolade (meine hatte 45 % Kakaoanteil) grob hacken und zusammen mit 100 g Butter in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade in eine Rührschüssel umfüllen. 

75 g Zucker, 1 gestrichener TL Backpulver, 100 g gemahlene Mandeln, 1/4 TL gemahlene Vanille und eine Prise Salz mischen und gründlich unter die Schokolade rühren. 2 Eier einzeln für jeweils ca. 60 Sekunden unterrühren. 

Den Boden einer 18cm-Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten backen. 

Den Kuchen herausnehmen und einen Tag durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. 



Und was hat es nun mit der kleinen Skifahrerin auf sich? Wie Ihr auf den Bildern seht, ist mir der Kuchen leider zusammengefallen, nachdem ich ihn aus dem Backofen geholt hatte. Ich war daher selbst überrascht, wie locker und weich er trotzdem war, daher hat mich das nicht sonderlich gestört. Und das kleine Lego-Mädchen hat sich über die kleine Abfahrt sogar gefreut :)





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

100 g dunkle Milchschokolade (45 % Kakaoanteil)
100 g Butter
75 g Zucker
1 gestr. TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
1/4 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
2 Eier

Kommentare:

  1. Ich musste richtig schmunzeln, als ich das mit der Abfahrt gelesen hatte und was es damit auf sich hatte! Ich liebe deine Posts! :D :D Totalm süß! :D

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
  2. moah, so ein Stück will ich jetzt *.* jetzt weiß ich endlich, was ich backen will - seit Tagen überlege ich schon, was ich backen könnte. und nun habe ich die Antwort. danke =)

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht echt Super lecker aus. So ein Stück hätte ich jetzt auch gern :-)
    Das mit der Skifahrerin ist eine sehr originelle Idee. Passt Super.

    Lg tonia

    AntwortenLöschen
  4. Haha, die Figur sieht zum anbeißen aus ;)
    http://gabelchen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi!

      Leider ist die Figur nicht so gut verdaulich und ich würde dann doch eher beim Kuchen bleiben ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. Süße Idee mit der Skifahrerin :)

    Hach, und bei dir sieht man auch wieder, wie schön saftig der Schokokuchen ist. Ich sollte auch mal wieder....

    viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha!

      Ja, das ist er wirklich - ein Traum von einem Schokoladenkuchen! Ich muss ihn unbedingt nochmal mit dunkler Schokolade ausprobieren.

      Danke nochmal für das tolle Rezept!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. *lach* du kommst auf Ideen... Die kleine Skifahrerin kommt total genial rüber.

    AntwortenLöschen
  7. Oh Nina, der Kuchen sieht soooo wahnsinnig lecker aus! Du bist meine Schokokuchen-Queen ;-)

    Liebe Grüße & einen wundervoll schokoladigen Abend,
    Catharina

    AntwortenLöschen
  8. Da hatte noch jemand den Lego Friends Adventskalender. :D

    AntwortenLöschen
  9. Ha! Auf den ersten Blick dachte ich, das Männchen wäre sone Kuchendekofigur aus Marzipan.

    AntwortenLöschen
  10. Schokoladenkuchen geht wirklich immer, sehr lecker :) Die Deko finde ich auch sehr lustig, hübsch gemacht :))

    Ich habe auch wieder was leckeres gebacken :)http://verassuessetraeume.blogspot.de/2013/03/fur-kleine-und-grosse-kinder-fanta.html

    Wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende :)


    lieben Gruss Vera :)

    AntwortenLöschen
  11. Köstlich sieht der Kuchen aus!!! Und so einfach. Herrlich! Den werde ich ganz schnell mal nachbacken ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  12. Danke Euch für Eure lieben Kommentare!

    Das Lob gebührt zwar eigentlich Micha, aber ich freue mich natürlich trotzdem darüber :)

    Und man sieht mal wieder, für was Lego alles gut ist ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...