Freitag, 15. März 2013

Steckrübensuppe


Nachdem wir letzte Woche ein bisschen Frühlingsluft schnuppern durften, kam diese Woche der Winter zurück und ich muss ehrlich sagen: Ich kann keinen Schnee mehr sehen, ich will endlich Sonne und Wärme! Um wenigstens etwas Wärme in den Bauch zu bekommen, gibt es heute Suppe aus Steckrüben (bei uns hier werden sie "Untererd-Kohlrabi" genannt) und Kartoffeln - lecker!


Die Suppe reicht für 4 bis 6 Personen. 

Dafür 800 g Steckrüben sowie 2 Kartoffeln schälen und würfeln. 2 Äpfel (insgesamt ca. 350 g) schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls würfeln. Und auch 1 rote Zwiebel und 1 Knoblauchzehe werden nach dem schälen in Würfel geschnitten. 

150 g Speckwürfel in einem Topf ohne Fett abraten. Auf Küchenkrepp geben und Beiseite stellen. Wenn nötig nochmal etwas Öl in den Topf geben und erhitzen, ggf. reicht aber auch das ausgebackene Fett der Speckwürfel aus. Hierin die Zwiebel und den Knoblauch andünsten. Das Gemüse und die Äpfel hinzugeben und kurz mit anbraten. Mit 1100 ml Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Das dauert etwa 15 bis 20 Minuten. 

Die Suppe nun fein pürieren, 100 g Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Zum Servieren die Suppe in einen Teller oder eine Schale füllen, einen Klecks halb steif geschlagene Sahne (insgesamt habe ich 100 g benötigt) darauf geben und mit Speckwürfeln und etwas Kresse (ich habe Rukola-Kresse verwendet) garnieren. 

Dazu gab es bei uns kleine Quark-Kresse-Klößchen. Da die Klößchen aber leider zu fest geworden sind, erspare ich Euch das Rezept ;) Ich habe insgesamt 1 Kästen Rukola-Kresse verwendet - 3/4 davon ist in die Klößchen gewandert, 1/4 wurde als Garnitur über die Suppe gestreut. 





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

800 g Steckrübe
2 Kartoffeln
2 Äpfel (insgesamt ca. 350 g)
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150 g Speckwürfel
ggf. etwas Öl
1100 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
200 g Sahne
etwas (Rukola-)Kresse


Kommentare:

  1. Ich mache auch ständig Suppe, weil es einfach nix besseres bei einem solchen Wetter gibt. Und ich kann dir nur voll zustimmen: ich kann den Schnee nicht mehr sehen! Aber jetzt bald wird alles anders, ich bin ganz sicher!!!
    Deine Suppe sieht übrigens ganz klasse aus, warum habe ich noch nie was mit Steckrüben gekocht?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina!

      Ich hoffe, Du hast Recht! Bei uns gab es gestern auch wieder Suppe ;)

      Ich war von der Steckrübe sehr positiv überrascht. Dabei war sie eigentlich nur eine "Notlösung", weil ich keine Schwarzwurzel mehr bekommen habe.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Endlich kommt die Sonne wieder. Naja, ist zwar noch minus 6 Grad, aber es geht bergauf.

    Habe gerade die Suppe nachgekocht. Ist wirklich unglaublich lecker!

    Vielen Dank für das Rezept. Jetzt werde ich ein bisschen weiter auf Deiner Seite stöbern um das nächste zum nachkochen zu finden.

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute!

      Das ging ja flott :) Freut mich sehr, dass Dir die Suppe geschmeckt hat!

      Viel Spaß noch beim Stöbern :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Mhhhmmmmmmm!!!
    Wir lieben Steckrübe..... manchmal als "Durcheinander" manchmal pur als Gemüse....
    Danke für das Suppenrezept! DAS wird auf jeden FAll nachgemacht.
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüße..... Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja!

      Pur als Gemüse mag ich die Steckrübe zugegebenermaßen nicht sooo gerne, die Suppe fand ich aber toll!

      Schreib mir doch, falls Du sie nachkochst :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Oh, Menno, aber auf die Klösschen bin ich besonders scharf....bekommen wir irgendwann das Rezept? Bitte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Klösschen waren wirklich viel zu fest, so kann ich Euch das Rezept nicht zumuten ;) Wenn es wieder passende Suppe gibt, muss ich mal ein bisschen tüfteln und falls ich irgendwann anständige Quarkklösschen hinbekomme, seid Ihr natürlich die ersten, die es erfahrt ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. Oooh je, das sieht aus wie genau mein Ding. Ich sitze hier und hab sooolchen Hunger :( Mamaaaa!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hilft nur: Ab in die Küche und nachkochen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  6. Die Kloesschen musst Du aber unbedingt noch einmal kochen und das Rezept nachreichen, die schauen sehr gut aus. Und die Suppe ist direkt auf den Speiseplan fuer naechste Woche gewandert. Die Steckruebe und ich sind im Winter beste Kumpel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Persis!

      Ich werde auf jeden Fall weiter am Rezept für die Quarkklösschen tüfteln ;) Schreibst Du mir dann, ob Dir die Suppe geschmeckt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Ich habe die Suppe vorgestern gekocht, allerdings ohne Speckwuerfel und mit synthetischer Cremefine statt Sahne, quasi als Zugestaendnis an die schlanke Linie *raeusper* Sehr, sehr lecker wars!! Ich freue mich jetzt schon auf die naechste Steckruebensaison.

      Löschen
    3. Hallo Persis!

      Freut mich, dass es geschmeckt hat :) Wenn es dafür wieder als Ausgleich wieder eine neue Fuhre Kekse bei Dir gibt, ist doch alles bestens ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Das sieht aber mal extrem lecker aus!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...