Sonntag, 14. Juli 2013

Erdbeer-Bowle mit Limetten, Zitronengras und Minze


Leider ist die gute alte Bowle ja etwas aus der Mode gekommen. Warum eigentlich? Ich mag Bowle jedenfalls unheimlich gerne - gerade im Sommer, wenn man lange draußen sitzen kann fühlt sich so ein Glas Bowle irgendwie nach Urlaub an :) 


Eine der Grundlagen dieser Bowle ist ein Limetten-Zitronengras-Sirup, den ich mir bei Frl. Klein (hier ein Gastbeitrag bei Luzia Pimpinella) abgeschaut habe. 

Für den Sirup 5 Limetten auspressen. Es sollten etwa 200 bis 250 ml Saft dabei herauskommen. 

160 g Zitronengras in Stücke schneiden und andrücken (dafür kann man z. B. einen Fleischklopfer zur Hilfe nehmen). 

Das Zitronengras zusammen mit dem Limettensaft und 160 g Rohr-Rohzucker in einen Topf geben, aufkochen und acht Minuten lang köcheln lassen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und durch ein Sieb gießen. 


500 g frische Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und vierteln. 1 Bio-Limette waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. 18 frische große Minzblätter (oder eben entsprechend mehr kleine Blätter) waschen, trocken schütteln und in den Händen etwas zerdrücken. 

Die Minzblätter, die Limettenscheiben, die Erdbeeren, den Zitronengras-Limetten-Sirup und 100 ml weißen Rum zusammen in ein Bowle-Gefäß geben, durchmischen und mehrere Stunden durchziehen lassen. 

Vor dem Servieren mit 0,75 l Prosecco und 0,5 l Mineralwasser aufgießen. 


Für die Kinder hatte ich übrigens eine schnelle alkoholfreie Variante gemacht (leider ohne Mengenangaben). Dafür habe ich ebenfalls Erdbeeren klein geschnitten und zusammen mit einigen Limettenscheiben, Minzblättern, etwas Limettensaft und etwas Rohr-Rohzucker durchziehen lassen. Später habe ich die Kinder-Bowle mit Mineralwasser und Zitronenlimonade aufgegossen. 





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

6 Limetten (mindestens eine davon Bio)
160 g Zitronengras
160 g Rohr-Rohzucker
500 g Erdbeeren
18 große Minzblätter
100 ml weißer Rum 
0,75 l Prosecco
0,5 l Mineralwasser 

1 Kommentar:

  1. Ich mag Bowle auch sehr, sehr gern. Hab auf meinem Blog auch schon 2 Rezepte veröffentlicht. =)
    Deins kommt auf die "unbedingt Nachmachliste" =)
    Liest sich sehr, sehr lecker! =)

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...