Sonntag, 7. Juli 2013

Halloumi-Spieße mit Pflaumen und Zucchini


Und endlich wieder ein Grillrezept - wo doch jetzt der Sommer zurück ist :) 

Ich liiiiiebe ja Käse vom Grill! Egal ob Feta aus dem Alu-Päckchen, Grillkäse am Stück oder oder wie hier in Form von Spießchen :) Außer dem Käse stecken Pflaumen, Zucchini und Tomaten auf den Spießen, die ich vor dem Grillen einige Stunden mariniert habe. 


Für acht Spießchen 1 1/2 Päckchen Halloumi (à 250 g) in Stücke schneiden; 2 Pflaumen waschen und achteln; 1 Zucchini waschen, mit dem Sparschäler in Streifen schneiden und mindestens 10 Minuten in kaltes Salzwasser legen (so lassen sie sich später besser biegen). Außerdem 8 Cocktail-Tomaten waschen und trocknen. 

Die Zutaten bunt auf die Spieße stechen. Die Zucchinistreifen habe ich dafür wellenartig gefaltet. Pro Spieß habe ich drei Stück Halloumi, zwei Stück Pflaume, zwei Scheiben Zucchini und eine Cocktail-Tomate verwendet. 

Die Spieße nebeneinander in eine große, flache Schale legen. 


Für die Marinade 1 bis 2 Knoblauchzehen schälen und fein reiben, 1 kleine Zwiebel häuten und in Ringe oder halbe Ringe schneiden. 

150 ml Öl, 50 ml Essig (hierfür kann man auch toll aromatisierten Essig verwenden), 1 TL Honig, 1 TL Dijon-Senf, den Knoblauch und die Zwiebel vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Die Marinade über die Spieße gießen und einige Stunden ziehen lassen. Dabei die Spieße ab und zu wenden oder mit Hilfe eines Pinsels oder Löffels die Oberseite der Spieße nochmals mit der Marinade übergießen. 



Die Spieße dann aus der Marinade nehmen, ggf. Zwiebelstücke entfernen und rauf auf den Grill - lecker! 



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Spieße:
1 1/2 Päckchen Halloumi (á 250 g)
2 Pflaumen
1 Zucchini
8 Cocktail-Tomaten 

Für die Marinade:
1 - 2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel 
150 ml Öl
50 ml (ggf. aromatisierten) Essig
1 TL Honig
1 TL Dijon-Senf
Salz
Pfeffer 

Kommentare:

  1. Mhm, die sehen ja lecker aus. Und das mit den Pflaumen ist eine tolle Idee.
    Liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. LECKER!!! Schade, dass ich die Zutaten nicht zu Hause habe, denn das könnte ich jetzt gerade verdrücken.... *grins*
    Wird aber nachgeholt, gleich Mittwoch!!!!
    Liebe Grüße Ronja

    AntwortenLöschen
  3. das klingt sehr lecker...!
    wenn ich Gemüsespieße mariniere, lager ich das fertig geschnittene Gemüse immer in einer Tupperdose für mehrere Stunden und schüttel gelegentlich mal, da verteilt sich die Marinade gut. Und dann stecke ich sie erst auf Spieße.
    Die Honig-Senf Marinade werde ich bei Gelegenheit auf jedenfall mal testen. Und Pflaumen habe ich auch noch nie gegrillt. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Pflaumen gehören zwar nicht so zu meinen Favoriten, aber der Rest ist sieht sooo lecker aus :) Merke ich mir!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Auf die Pflaumen wär ich selber ja nie im Leben gekommen! Ich glaube das könnte mir schmecken! Karamellisiert bestimmt gut, oder?

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,
    das ist Grillen genau nach meinem Geschmack. Ich hab nicht mal einen richtig Grill daheim, für das Rezept überlege ich mir aber, meinen Backofengrill anzuschmeissen. Klingt wirklich köstlich.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Die Spieße sind mir gleich aufgefallen, weil sie so lecker aussahen und haben mir gleich eine Anregung gegeben.
    Statt Pflaumen habe ich je 1 halbe Aprikosen und statt Zucchini 1/2 Dattel zwischen den Hallumi gesteckt. Mariniert habe ich den Halloumi mit Honig,Zitronensaft, Chili und Minze. Hat köstlich geschmeckt.Hab es auf den Plattengrill gegrillt, den ich vorher mit etwas Olivenöl eingestrichen habe. Werde es sicher im Sommer noch öfter machen, denn es ist ein schnelles abgesehen von der Beizzeit und köstliches Essen.
    Gruss karin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...