Donnerstag, 25. Juli 2013

Salziges Schoko-Karamell-Popcorn


Neulich gab es bei uns zu Hause zum ersten Mal "Wohnzimmerkino" für unsere Kleine: Wir haben alle Rollläden runtergelassen, die Lichter ausgeschaltet und es uns zu "Ich - einfach unverbesserlich" auf dem Sofa bequem gemacht. Dazu gab es natürlich Popcorn. Um die fehlende Kino-Atmosphäre wieder auszugleichen, war dieses dafür wesentlich leckerer als das im Kino (ein Rezept für Karamell-Popcorn habe ich aber hier auch schon mal verbloggt). 


Statt des Kino-Karamell-Popcorns gab es bei uns dieses Mal also Schoko-Karamell-Popcorn. Dafür habe ich das Popcorn mit Karamell-Schokolade überzogen. In die Tüte meiner Kleinen kam das Popcorn einfach so - mein Popcorn habe ich zusätzlich etwas gesalzen. 


100 g Popcorn-Mais nach Packungsanweisung zubereiten. 

Währenddessen 200 g Vollmilchschokolade mit Karamellcrispies hacken und im Wasserbad schmelzen. 

Das fertige Popcorn in eine Schüssel geben, und mit etwas Meersalz salzen. Die flüssige Schokolade in dünnem Strahl darauf gießen und mit einem Löffel alles gründlich vermengen, so dass das Popcorn rundherum mit Schokolade ummantelt ist. 

Das Popcorn nun entweder auf Backpapier zum trocknen auslegen oder in der Schüssel immer wieder mit einem Löffel durchmischen, bis die Schokolade getrocknet ist. 

Man kann natürlich statt der Vollmilch-Karamell-Schokolade auch eine andere Sorte verwenden oder die geschmolzene Schokolade z. B. mit Zimtpulver, Vanille oder löslichem Kaffeepulver aromatisieren, bevor man sie über das Popcorn gibt. 




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

100 g Popcorn-Mais
Öl für die Zubereitung des Popcorns
200 g Vollmilchschokolade mit Karamellcrispies
etwas Meersalz

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich super und ist mal was anderes als immer das gleiche Popcorn ;)

    Dieses Rezept schmeckt bestimmt auch sehr lecker mit weißer Schokolade.

    AntwortenLöschen
  2. WAS FÜR SÜßE BILDER!

    Ich komme auch dazu zum Heimkino :)

    AntwortenLöschen
  3. lecker! und schön unkompliziert. das rezept werde ich sicher mal testen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...