Samstag, 3. August 2013

Abgelichtet: Das kleine Königreich meiner Tochter :)


Endlich, endlich ist es geschafft! 

Meine Kleine hatte sich ein Gartenhaus gewünscht und dafür schon im letzten Jahr fleißig ihr Geburtstags- und Weihnachtsgeld (sie hatte sich von allen Omas, Tanten und Onkel "Zuschüsse" zum Haus gewünscht) gespart. Nachdem das Frühjahr so fruchtbar verregnet war, konnten wir erst viel später als ursprünglich geplant mit dem Aufbau des Hauses beginnen. Nun ist es aber endlich fertig! Meine Kleine ist letztes Wochenende eingezogen ;) Und heute möchte ich Euch auf einen kleinen Rundgang durch ihr "Kleines Königreich" mitnehmen :)


Das Haus war ursprünglich komplett "roh" und wurde von uns gestrichen, eingerichtet und verschönert. Geliefert wird es eigentlich mit vier gleich langen Stelzen und einer Leiter. Wir haben unser Haus aber an den Hang gestellt, also zwei der Stelzen gekürzt und statt der Leiter einen kleinen Steg zum Balkon hin angebracht. Die Rutsche, die man ebenfalls am Balkon befestigen kann, haben wir stattdessen direkt auf den Hang neben das Haus aufgelegt. 

Seit unsere Tochter den Wunsch eines Gartenhäuschens geäußert hatte, waren ihr zwei Dinge ganz besonders wichtig: Das Haus sollte einen Briefkasten und einen Flaschenzug haben. Beide Wünsche haben wir natürlich gerne erfüllt :) 


An das Seil, das über eine alte Umlenkrolle führt, haben wir einen Fahrradkorb (für den Lenker) befestigt. Das hat den Vorteil, dass man den Korb nach dem Hochziehen mit den eingearbeiteten Bügeln direkt am Balkongeländer einhängen kann und man die Hände frei hat um Ausladen. 


Wer einen Briefkasten hat, benötigt natürlich auch eine Hausnummer - wohin soll die Post denn sonst geschickt werden ;) 

Eine Türglocke gibt es auch, nicht dass jemand unangemeldet hereinplatz. 

Die roten Flecken im Hintergrund sind übrigens keine vermasselten Malerversuche ;) Über der Tür ist der Name meiner Kleinen in rot gestrichenen Holzbuchstaben angebracht. 


Der Balkon ist zwar klein, aber für ein kleines Nickerchen im Liegestuhl reicht es. Und falls es mal später wird, bringen die Solar-Lampions etwas Licht ins Dunkel.  


Weiter geht es nach drinnen: Wir haben das Häuschen innen weiß gestrichen und eingerichtet. Es gibt einen Kindertisch mit zwei Stühlen und einer Truhenbank... 


... eine kleine Küche ...


... eine Garderobe, an der der Briefkastenschlüssel, das kleine Kehrset und zwei Küchenhandtücher Platz finden ... 


...drei kleine Regalwürfel für das Geschirr ... 


... und ein Utensilo für die Malsachen. 

Die Regalwürfel und das Utensilo haben wir in Gemeinschaftsarbeit selbst gemacht: Mein Schwiegervater hat die Bretter beigesteuert und zugesägt, mein Mann hat sie zusammengebaut und ich habe alles gestrichen. 


Die Vorhänge, die Tischdecke und die Küchenhandtücher hat meine Mama genäht, mein Papa hat das Haus gemeinsam mit meinem Mann zusammengebaut - es ist also ein echtes Familienprojekt :)

Als Vorhangstangen haben wir Haselnuss-Äste entrindet und aufgehängt. 


Einen Mülleimer gibt es auch - ein echtes Erbstück von meiner Oma :)


Wenn das Essen fertig gekocht ist, kann der Tisch gedeckt werden...


Und für die selbst gepflückten Blumen steht eine kleine Vase bereit.  


Damit keine Langeweile aufkommt, kann meine Kleine auf dem Tisch auch Mensch-ärger-Dich-nicht spielen. Die Tischdecke wandert dann in die Truhenbank und zum Vorschein kommt ein Spielfeld, das ich mit farbigen Stiften direkt auf den Tisch aufgemalt habe. Die kleinen Spielfiguren habe ich aus Zapfen, Wattekügelchen und Wollresten gebastelt.  


Das Haus steht übrigens in bester Lage: Rundherum ist unser Gemüse- und Obstgarten, so dass sich unsere Kleine das Körbchen mit Heidelbeeren, Tomaten, Äpfeln oder Gurken vollladen kann. Für Erdbeeren braucht sie nicht einmal das Haus verlassen - sie wachsen direkt in den Balkonkästen :) 

Wir haben unter dem Haus noch einen Sandkasten aufgestellt und am Apfelbaum daneben eine Tellerschaukel aufgehängt. Hinter dem Häuschen stehen verschiedene Bäume und Sträucher, unter denen man sich wunderbar verstecken kann.  

Da wir das ganze Frühjahr über auf passendes Wetter zum Aufbau und Herrichten des Häuschens gewartet haben, hatten wir jede Menge Zeit, uns die einzelnen Einrichtungsgegenstände günstig "zusammenzusuchen": 

- Die Sitzgruppe, die Küche, der Liegestuhl, die Umlenkrolle, ein Teil des Stoffes für die Vorhänge und die Blumenvase sind aus unserem "Bestand", mussten also nicht extra gekauft werden. 
- Der Briefkasten, die Hausnummer, die Türglocke und die Bilderrahmen haben wir auf dem Flohmarkt entdeckt, das Fahrradkörbchen und das Kindergeschirr habe ich auf Ebay ersteigert. 
- Die kleinen Kochtöpfe stammen von der Oma meines Mannes, der Abfalleimer von meiner Oma. 
- Die Regalwürfel, das Utensilo und das Mensch-ärger-Dich-nicht-Spiel sind selbst gemacht. 
- Neu gekauft haben wir - neben dem Haus selbst natürlich - die Lichterkette* , das Seil für die Umlenkrolle, die Garderobe (günstig aus dem Deko-Großhandel), die Balkonkästen (im Ausverkauf bei Depot erstanden), die Teppiche und das Handkehrset (beides im Angebot aus dem Baumarkt), das "Kleine-Königreich"-Schild (von Babsi über ihren DaWanda-Shop "homestyle-accessoires" - die Schilder sind alle sooo toll!), einen Teil des Stoffes für die Vorhänge und ein bisschen Deko-Firlefanz (die kleinen Schmetterlinge und Blumen zum Aufkleben, die Holzblümchen zum Hängen, das Windrädchen und das Windspiel am Balkon). 

Außerdem haben wir zusätzlich eine Plexiglas-Scheibe für das zweite Fenster gekauft. Irrsinnigerweise war im Fenster zum Balkon hin eine Scheibe vorhanden - obwohl diese Seite durch das Vordach ja weitestgehend vor Regen geschützt ist - das andere Fenster war jedoch offen. Die vorhandenen Fensterläden halten Regen wohl nicht zuverlässig ab, so dass wir auch für dieses Fenster eine Scheibe gekauft haben, die sich jedoch rein- und rausschieben lässt, so dass man sie bei gutem Wetter wegnehmen kann. 

Innen haben wir einen günstigen PVC-Fußboden verlegt. Das lässt jeden erst einmal seltsam schmunzeln ;) allerdings fand ich es sinnvoll, denn Flecken von Erde, Gras oder Heidelbeeren bekommt man aus dem Holzboden (das Holz ist lediglich kesseldruckimprägniert) nicht mehr raus und so kann man bei Bedarf einfach durchkehren oder -wischen.

Das Haus selbst haben wir übrigens über Amazon bestellt: "Spielhaus Tom"*

Zum Schluss möchte ich noch ein ganz herzliches Danke an Tina-Maria schicken für die netten Mail, die vielen Tipps und die tolle Inspiration :) 

Ich hoffe, der kleine Rundgang hat Euch gefallen :)




*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Wow! So ein tolles Königreich hätte ich auch gerne gehabt! Da habt ihr euch aber richtig Mühe gegeben :)

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Mir fehlen die Worte - das sieht unglaublich aus!
    Ganz großen Respekt, dass ihr das zusammen (fast) alles selbst gebaut und genäht habt, hoffentlich hat eure Kleine da ganz ganz viel Spaß drin :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Wow triffts wirklich gut!!!
    Es wäre super, nochmal Kind zu sein - und dann natürlich eine Freundin deiner Tochter.
    Wirklich super!

    AntwortenLöschen
  4. Unglaublich schön! So viel Mühe und Fleiß!

    AntwortenLöschen
  5. Da kommen mir fast die Tränen in die Augen, wooooooooooooooah! Wie super mega klasse genial ist das denn?!
    Da habt ihr wirklich den Traum eines jeden Mädchens verwirklicht, so dass selbst ich jetzt noch neidisch bin. :) Auf die Leiter zu verzichten ist eine gute Entscheidung gewesen, da fällt man nur runter und bricht sich den Arm- ich spreche aus Erfahrung. ;D
    Ich wäre jetzt gerne nochmal Kind. :)

    AntwortenLöschen
  6. Also ich muss echt ein super tolles Lob hier lassen, sowas wunderschönes hab ich ja schon lange nicht mehr gesehen! So liebevoll eigerichtet, mein Kinderherz hätte hochgeschlagen!

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön! Ein wahrer Kindertraum wird da wahr! Das habt ihr wahnsinnig toll gemacht *-*

    AntwortenLöschen
  8. Und ob mir das gefallen hat! Ich bin total beeindruckt! Kann ich da auch einziehen? ;)

    AntwortenLöschen
  9. woow..was für ein schönes Kinderparadies.. ich hatte zwar früher auch ein kleines Spielhaus, aber das war längst nicht so schön :) Viel Spaß beim Spielen ;)
    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  10. OMG, mit wieviel Liebe und Sorgfalt ihr das alles gemacht habt! So ein wunderschönes Häuschen für Kinder hab ich überhaupt noch nie gesehen, einfach toll!!

    AntwortenLöschen
  11. Oh mein Gott, das ist ja sooooo süß! Sowas hätte ich früher auch gerne gehabt, bzw. ich die kleine Prinzessin in mir würde sich sowas immer noch wünschen! :)
    Wirklich richtig toll, eure Kleine kann sich glücklich schätzen!

    AntwortenLöschen
  12. Echt toll gemacht!
    Ihr habt das mit viel Liebe gemacht, das kann man sehen!

    AntwortenLöschen
  13. Oh mein Gott. Da wird mir gerade sooo warm ums Herz wenn ich das Häuschen betrachte.
    Das kleine Königreich deiner Tochter wurde wirklich von euch mit soviel Liebe eingerichtet, da kann sie sich ja nur wohl fühlen.
    Danke das du uns diesen märchenhaften Rundgang gezeigt hast. :)

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja ,der Rundgang hat mir sehr gut gefallen.
    Ein Mädchentraum,allerliebst.

    LG sternchen

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe mir diesen Beitrag nun gefühlte 1000x angeschaut und bin ganz furchtbar verliebt!! Sollten wir jemals einen Garten haben wird es 100%ig auch ein Häuschen geben!! Vielen vielen Dank für diese Bereicherung!!!!
    Liebe Grüsse
    Elena

    AntwortenLöschen
  16. wow, sowas hätte ich als Kind auch gerne gehabt!! :(
    (Und wie großartig sind denn die "Mensch ärgere dich nicht"-Figuren!! Super Idee!)

    lg Caro ^-^

    AntwortenLöschen
  17. Davon hab ich als Kind nachts geträumt -ohne Aussicht auf Erfüllung.

    Was macht ihr mit dem Haus, wenn die Kleine groß ist?

    Liebste Grüße!
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!

      Gute Frage - ich schätze, dass sie das Haus (ggf. nach gewisser Zeit innen umgestaltet) noch ein paar Jahre nutzen kann, es aber vom Material her ohnehin nicht für die Ewigkeit ausgelegt ist ;) Ich nehme also an, dass wir es einfach abbauen können, wenn unsere Kleine mal zu groß ist.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  18. Wow! Einfach genial! Sollten wir mal Kinder haben, und es ist ein Mädchen dabei, werde ich (mir) diesen Traum erfüllen. Tolle Fotos, liebevoll umgesetzt. Viele Grüße von einer regelmäßigen Blogleserin, die am Freitag die Schafskäsepäckchen mit Aprikosen ausprobiert hat *mjam*.

    Liebe Grüße, Natalie

    AntwortenLöschen
  19. Das ist wirklich ein kleines Königsreich. Da möchte man selbst gerne noch einmal Kind sein ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Wow, das ist mit Abstand das tollste und herrlichste, was ich je gesehen habe - so viele tolle Ideen, so schön hergerichtet, so liebevoll gestaltet alles! Wahnsinn!!!

    AntwortenLöschen
  21. WOW WOW WOW!! Sieht richtig klasse aus!!!!!!!!! Vorallem die vielen kleinen Details :)
    lg
    Melanie

    AntwortenLöschen
  22. Das ist ja unglaublich schön, deine Kleine hat kein Häuschen sondern ein
    Schloss bekommen.Die Blider sind der Hammer

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein beeiundruckendes Haus! Ich kann mir vorstellen, dass Aufstellen und Einrichten einen Heidenspass gemacht haben. Kann Deine Tochter Dich mal zum Kaffee einladen, oder ist das Haus für Erwachsene zu klein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Persis!

      Vielen Dank :) Ja, es hat mir super viel Spaß gemacht - ein echtes Herzblut-Projekt :)

      Ich bin mit nicht mal 1,60 m ja relativ klein - ich kann in der Mitte des Hauses gerade so stehen, rein und an den Tisch setzen ist für mich also kein Problem :) Bei meinem Mann sieht es da anders aus, er ist wesentlich größer als ich ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Nina

      Löschen
  24. Wow! Unglaublich toll. Da ist eure kleine Tochter sicher von allen Socken, dass sie so etwas tolles hat.

    Ich finde es super, dass ihr eurer Tochter so etwas ermöglicht und so viel Liebe und Arbeit reingesteckt habt.
    Wenn der Platz da ist und man die Möglichkeiten hat, sollte man sowas auch tun.

    Ich hätte mich als Kind über die Maßen gefreut, wenn ich so etwas gehabt hätte ;) Der Platz wäre ja da gewesen....


    Liebe Grüße Ella
    von soSparki

    AntwortenLöschen
  25. mensch, da möchte man glatt nochmal kind sein !!! :) toll sieht das aus!
    lg, arina

    AntwortenLöschen
  26. Woooaah, wie cool! Von so einem tollen Häuschen hab ich als Kind immer geträumt. Und dann diese vielen liebevollen Details, wirklich superschön, hach:D
    Wir haben uns damals ein kleines Lager in einem Gehölz mitten im benachbarten Feld gebaut. Das war auch toll, aber ein Häuschen mit Balkon, Seilzug und Erdbeeren im Balkonkästchen, das ist einfach genial:)
    Grüßle, woszumessn

    AntwortenLöschen
  27. Das ist ja total süß!!
    Ein Traum, und die Fotos sind super geschossen!!

    AntwortenLöschen
  28. Wow - so unglaublich viele liebe Kommentare, vielen Dank! :) Es freut mich sehr, dass Euch das Haus so gut gefällt. Ich bin zugegebenermaßen ziemlich stolz darauf ;) Es war mein absolutes Herzblut-Projekt und ich hatte unheimlich viel Spaß daran, alles zu planen, auf Flohmärkten zu stöbern, zu basteln, zu streichen und einzurichten. Dass man dem Häuschen das Herzblut ansieht, freut mich da natürlich sehr :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nina
    Wow - ich habe mich grad in Euer Häuschen verliebt ♡ ♡ ♡ - so viele wunderschöne, liebevolle gestaltete Ecken.......gell, unglaublich wieviel Zeit da investiert wird - aber es hat sich definitiv gelohnt - wunderschön. Ich freue mich deinen Blog durch die Gartenhaus GmbH gefunden zu haben :-)
    Herzliche Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Nina, darf man fragen woher das Gartenhäuschen stammt? Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      da ich schon mehrfach gefragt wurde, habe ich mal oben im Beitrag - ziemlich weit unten - verlinkt, welches Haus es :)

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Ups, jetzt seh ich es auch. =D Vielen Dank für den Hinweis Viele Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  31. Hallo Nina! Auch mich würde wahnsinnig interessieren, wo ihr das Gartenhäuschen im Rohzustand gekauft habt! Total schön!!! Liebe Grüsse, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulli,

      vielen Dank :) Ich habe oben im Text (fast am Ende) mal einen Link gesetzt, woher wir das Haus haben!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  32. Noch nie gesehen, dass man ein Spielhaus an einem Hang gebaut hat. Cool. Da scheinen Profis am Werk gewesen zu sein. Stelle ich mir schwer vor. Wir hatten schon Probleme bei ebeneer Fläche :D.
    Schönes Spielhaus
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...