Sonntag, 15. Dezember 2013

Apfel-Zimt-Wackelpudding mit Vanillesauce


Am Nikolausabend waren wir bei meiner Mama eingeladen und ich hatte zugesagt, mich um das Dessert zu kümmern. Nachdem ich für die Erwachsenen ein Dessert mit Alkohol geplant hatte, brauchte ich eine Alternative für die Kinder. Das Rezept von Elly kam da wie bestellt - gerade, da meine Kleine Wackelpudding liebt! 

Ich selbst hatte nie eine sonderliche Vorliebe für Wackelpudding. Aber diese weihnachtliche Version fand auch ich toll! Danke Elly für das leckere Rezept! 


Das Rezept hat hier fünf Portionen ergeben (das kommt natürlich auf die Größe der verwendeten Förmchen an). 

Für den Wackelpudding 500 ml Apfelsaft zusammen mit 2 Zimtstangen aufkochen. Mit geschlossenem Deckel zehn Minuten köcheln lassen, dann vom Herd ziehen und die Zimtstangen entfernen.

Nach fünf Minuten Kochzeit des Apfelsafts sechs Blatt weiße Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken und mit dem Schneebesen direkt in den heißen (aber nicht mehr kochenden) Apfelsaft einrühren. 

Den Saft in Förmchen füllen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. 


Ihr könnt den Wackelpudding z. B. in kleine Weckgläser füllen und auch in diesen servieren, oder in Förmchen füllen und zum Servieren auf einen Teller stürzen. Dafür die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen (nicht zu lange, sonst wird der Wackelpudding wieder flüssig!), dann stürzen. 


Dazu gab es - wie auch bei Elly - Vanillesauce. 

Dafür das Mark einer Vanilleschote auskratzen und sowohl das Mark als auch die Schote zusammen mit 250 ml Milch aufkochen. Vom Herd nehmen. 

25 ml Milch, 50 g Zucker, 3 Eigelb und 1 gestr. TL Maisstärke zusammen in ein hohes Gefäß geben und gründlich mit einem Pürierstab aufmixen. 

Die Vanilleschote aus der Milch fischen und die Eimischung mit einem Schneebesen einrühren. 

Die Sauce unter ständigem Rühren nochmals erhitzen, bis sie eindickt, dann wieder vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 



Und nochmals alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Wackelpudding:
500 ml Apfelsaft
2 Zimtstangen
6 Blatt weiße Gelatine

Für die Vanillesauce:
1 Vanilleschote
275 ml Milch
50 g Zucker
3 Eigelb
1 gestr. TL Maisstärke


Kommentare:

  1. Das wäre genau das Richtige für meine beiden, die mögen auch sehr gerne Wackelpudding, bekommen ihn aber nur sehr selten.
    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. oh das ist eine tolle idee, sieht sehr lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Was auch immer die alkoholische Alternative gewesen sein mag - bei diesem Wackelpudding hätte ich mich liebend gerne mit an den Kindertisch gesetzt. Der Stern sieht einfach zuckersüss aus.

    AntwortenLöschen
  4. Dein Wackelpudding klingt echt witzig :-)
    Ist auf jeden Mal etwas besonderes. Schöne Idee!

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...