Sonntag, 1. Dezember 2013

Fremdgebloggt: Nougatstangen


Wie Ihr seht, bin ich die ganze Woche außer Haus - denn auch heute blogge ich auswärts. Die liebe Mella hat mich eingeladen, einen Gastbeitrag für ihre bezaubernde Tassenkuchen-Bäckerei zu schreiben - Danke für die Einladung, liebe Mella :)

Im ganzen Monat Dezember gehen in der Tassenkuchen-Bäckerei die Gastblogger ein und aus, um Mella zu vertreten. Und ich habe die Ehre, die große Dezember-Sause heute zu eröffnen :) Dafür habe ich natürlich ein ganz besonderes Rezept für Euch: Die besten Plätzchen der Welt!. Es gibt kein Plätzchen-Rezept, dass mich mehr an Kindheit und Familie erinnert als dieses - ich liebe es! Meine Mama backt die Nougatstangen jedes Jahr, seit sie mit 17 Jahren von zu Hause ausgezogen ist. Dieses Jahr hat sie mir ihr Rezept verraten - und ich verrate es nun Euch :)

Meinen Gastbeitrag bei Mella in der Tassenkuchen-Bäckerei findet Ihr hier: Klick.

Kommentare:

  1. Toll, Nougat ist der Hammer in der Weihnachtsbäckerei ;)
    Einen schönen ersten Advent wünsche ich dir!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Die stelle ich mir total lecker vor - ich liebe Nougat! Sehen toll aus! Ich hüpfe gleich mal rüber zum Gastbeitrag ;) Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  3. Uiiii ich mach manchmal so ähnliche aber ich werd wohl mal dieses Rezept versuchen.
    Passen sicher super zu selbst gemachtem ChaiTeaLatte:

    http://heiss-wie-kalt.blogspot.com/2013/12/chai-sirup-rezept.html

    AntwortenLöschen
  4. Mhmmmmm wir lieben diese Nougat -Stangen.... Die machen wir seit über 20 Jahren so!
    Legga...legga....legga ...

    Liebe Grüße.. Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katja,

      also nicht nur hier ein echtes Familienrezept :) Hier werden die Stangen wohl Weihnachten nicht mehr erleben und ich muss nochmal nachproduzieren *g*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. Das ist ein altbekanntes und bewährtes Chefkochrezept. Schön, dass es auch hier auftaucht, es ist wirklich lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als meine Mama vor fast vierzig Jahren von zu Hause ausgezogen ist, war das Internet, geschweige denn Chefkoch, noch nichtmal erfunden ;)

      Löschen
  6. Sehr schöner und vor allem leckerer Gastbeitrag :-)
    Hat Spaß gemacht zu lesen.

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina,

    ich musste das Rezpet heute gleich testen und die Nougatstangen (ich hab eher Tatzen draus gemacht) sind wirklich richtig lecker. Die wird es auf jeden Fall wieder geben. Ob sie bis Weihnachten überleben kann ich noch nicht sagen^^
    Allerdings fand ich das der Teig echt schwer aus der Tortenspritze zu bekommen war, ich hatte allerdings statt Nüssen Mandeln genommen weil ich die noch offen hatte. Lag es daran oder muss das so?

    Viele Grüße und noch ein schönes 3. Adventswochenende,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      es freut mich, dass Dir die Nougatstangen auch so gut schmecken :) Dass man zum Aufspritzen des Teiges etwas Kraft braucht, ist ganz normal und ändert sich auch mit Nüssen nicht.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...