Donnerstag, 13. März 2014

Linsen-Tomaten-Eintopf mit Aprikosen (oder doch Suppe?)


Linsen sind auf meinem Speiseplan recht neu. Ich habe sie in Hamburg zum ersten Mal gegessen und fand sie toll! Also kommen Linsen jetzt natürlich auch bei uns zu Hause auf den Tisch. Und da kommt das aktuelle Blog-Event von Zorra und Tina gerade richtig, um mir erst einmal einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Linsen zu verschaffen. Und um nicht nur tatenlos zuzusehen, schicke ich dieses Rezept zum Kochtopf rüber :)


Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)


Eigentlich seht Ihr auf den Fotos eine Linsensuppe, deren Rezept ich bei Bec entdeckt habe. Das Rezept ist wirklich lecker! Allerdings würde ich es eher als Linseneintopf bezeichnen. Aber wie auch immer Ihr das Gericht nennen möchtet: Hauptsache, es schmeckt - und das tut es :)


Das Rezept reicht für ca. vier Personen. 

2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen fein würfeln. 1 kleine Selleriestange und 2 Möhren in möglichst kleine Würfelchen schneiden. 


Etwas Öl in einem Topf erhitzen und das geschnittene Gemüse darin andünsten. Je 1 TL Kreuzkümmel, Curry und Zimtpulver unterrühren. Mit 1 kg passierter Tomaten ablöschen. Aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Ab und zu umrühren.


Währenddessen 200 g getrocknete Aprikosen in kleine Würfel schneiden. Mit in den Topf geben und mit einem Liter Gemüsebrühe auffüllen. Erneut aufkochen lassen, 240 g rote Linsen zugeben und für 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. 

Mit Salz, Pfeffer und ggf. weiterem Kreuzkümmel, Curry und Zimtpulver abschmecken. 



Und nochmals alle Zutaten auf einen Blick: 

2 Zwiebeln 
2 Knoblauchzehen
1 kleine Selleriestange 
2 Möhren 
Etwas Öl
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Curry
1 TL Zimtpulver
1 kg passierte Tomaten 
200 g getrocknete Aprikosen 
1 l Gemüsebrühe 
240 g rote Linsen 
Salz
Pfeffer

Kommentare:

  1. Hm, wie lecker. Ich bin ein riessen Linsen Fan und habe sie regelmässig auf meinen Soeiseplan. Deine Suppe klingt köstlich mit den getrockneten Aprikosen, werde ich bald nachkochen=)
    Ich habe auf meinen Blog gerade ein feines Linsen-Dhal Rezept gepostet, falls du nach weiteren Rezepten suchst;)
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2014/03/pilz-tomaten-dhal.html
    Und diese Linsen-Kokossuppe kann ich dir auch empfehlen, da sie sehr einfach zu zubereiten ist:
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2014/02/linsen-kokossuppe.html

    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Krisi,

      Danke für Deine Tipps :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Dieses Rezept muß ich mal meiner Mom bringen, die liebt Linsen.
    Ich kann Dir 'Linsen mit Spätzle' sehr ans Herz legen. Am Besten mit orginal Alblinsen, Wienerle oder Speck, Lorbeer ect... Schwäbisch, lecker und wärmend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Hört sich gut an - ich liebe Spätzle!

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  3. Huhu Nina,
    vielen Dank fürs Verlinken! :-)
    Mensch, warum hab ich dein Blog denn jetzt erst entdeckt?! Hier gefällt's mir gut!
    Liebe Grüße
    Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Becci,

      gerne doch :) Ich sage Danke für das leckere Rezept!

      Wenn es Dir gefällt, dann komm doch gerne wieder :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  4. Ach Nina, wer soll das nur Essen, wenn ich alle deine verlockenden Rezepte kochen/backen will/muss(-: Deine Rezepte, deine Bilder einfach nur toll***** nein ******
    Ich habe soeben deine Lauch-Schinken-Käse-Muffins (2.2011) gebacken. Die schmecken!! und sehen toll aus. Ein tolles Rezept.
    Bis jetzt konnte ich Deinen Rezepten 100% vertrauen und das macht Dich zur spitzen Klasse unter den Food-Bloggerinnen. 1000 Grüsse aus der Schweiz von Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth,

      Danke für Deine lieben Worte :) Es freut mich riesig, dass Dir meine Rezepte so gut gefallen *hüpf*

      Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende :)

      Nina

      Löschen
  5. Lecker klingt es allemal, das muss ich zugeben.
    Leider ist unser Haushalt für Linsen nicht unbedingt zu begeistern. Aber ich werde Dein Rezept mal im Hinterkopf behalten, das kann man sicherlich sehr gut abwandeln und statt Linsen etwas anderes zum Einsatz bringen ;-)

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
  6. Zuerst dachte ich "Linsen, Tomaten,... kennste. Aber dann: Aprikosen?" Ok, jetzt bin ich neugierig. Wird ausprobiert, sobald die Temperaturen nächste Woche wieder sinken :/

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich echt total lecker an. Muss ich unbedingt mal nachmachen♥♥ Ich mache im Moment eine Fooddiary. Wenn du möchtest kannst du ja mal vorbeischauen bei mir;) Würde mich riesig freuen♥
    Liebe Grüße Sophia
    http://sophiasbeautykitchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich gut an, alleine die Kombination von Aprikosen und Tomaten - herrlich.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...