Sonntag, 6. April 2014

Mohn-Käsekuchen mit Streuseln


Heute habe ich DEN perfekten Kuchen für Euch! Schon getrennt würde ich diese Kuchen lieben: Mohnkuchen, Käsekuchen, Streuselkuchen. Nun aber alles in einer Form vereint: Ein Traum! Die Mohnmasse ist schön weich und cremig, die Streusel knusprig - hach, ich bin einfach verliebt :)

Zwar macht der Kuchen durch die vier verschiedenen Teige etwas arbeit, aber es lohnt sich definitiv! Der Knetteig und die Käsekuchenmasse habe ich übrigens bei Micha stibitzt. 


Zuerst wird die Mohnfüllung vorbereitet. Das könnt Ihr auch schon am Tag zuvor machen, zumindest aber mehrere Stunden vorher, da die Masse abkühlen muss. 

Für die Mohnfüllung 250 g gemahlenen Mohn mit 90 g Weichweizengrieß, 20 g Maisstärke und 1/2 TL gemahlener Vanille mischen. Beiseite stellen. 500 ml Milch mit 250 ml Wasser, 1/2 TL Salz und 125 g Zucker aufkochen. Die Temperatur reduzieren und die Mohnmischung unter ständigem Rühren in die Milch einrieseln lassen. Die Masse ca. drei Minuten unter weiterem ständigem Rühren köcheln lassen, dann von der Platte ziehen. 125 g Butter in Stückchen zugeben und unterrühren, bis sie komplett geschmolzen sind. 

Die Masse komplett erkalten lassen. 


Für den Knetteig 125 g weiche Butter mit 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 60 g Zucker und 200 g Mehl in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken verkneten, dann nochmals mit den Händen gründlich durchkneten, bis sich alle Zutaten verbunden haben. 

Den Teig zu einer Kugel formen, dann mit den Händen in eine gefettete Springform mit 25 cm Durchmesser drücken. Dabei auch den Rand bis ganz oben mit Teig auskleiden. 

Den Teig am Boden der Springform mehrmals mit einer Gabel einstechen. 


Für die Käsekuchenmasse weden 375 g Quark (ich habe eine Mischung aus Magerquark und Quark mit 20 % Fett verwendet), 40 g Maisstärke, 60 g Zucker, 3 Eier (Größe M), 60 g zerlassene Butter und 1/2 TL gemahlene Vanille mit dem Handrührgerät cremig gerührt. 

Nun die Mohnmasse nochmals durchrühren, dann auf dem Teig in der Springform verteilen und glattstreichen. 

Darauf die Käsekuchenmasse geben und ebenfalls glattstreichen. 

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170 °C auf der 2. Schiene von unten für 25 Minuten backen. 


Währendessen die Streusel herstellen: Dafür 75 g kalte Butter in Würfelchen schneiden. Zusammen mit 50 g Zucker, 175 g Mehl und einem Ei in eine Schüssel geben. Die Zutaten mit den Händen verkneten. In den Kühlschrank stellen. 

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Den Streuselteig mit den Fingern zu Streuseln verkrümeln (oder zerrupfen - je nachdem, wie kalt die Masse ist) und auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen. 

Den Kuchen wieder in den Ofen geben und für weitere 35 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Kuchen noch ein bis zwei Stunden im geschlossenen Ofen belassen. Sodann herausnehmen, den Rand der Sprinform lösen und den Kuchen komplett abkühlen lassen. 

Wer möchte, kann den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. 




Und nochmals alle Zutaten auf einen Blick:

Für die Mohnmasse:
500 ml Milch
250 ml Wasser
1/2 TL Salz
125 g Zucker
250 g gemahlener Mohn
90 g Weichweizengrieß
20 g Maisstärke
1/2 TL gemahlene Vanille
125 g Butter

Für den Knetteig:
125 g weiche Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz
60 g Zucker
200 g Mehl

Für die Käsekuchenmasse:
375 g Quark
40 g Maisstärke
60 g Zucker
3 Eier (Größe M)
60 g zerlassene Butter
1/2 TL gemahlene Vanille

Für die Streusel:
75 g kalte Butter
50 g Zucker
175 g Mehl
1 Ei

Kommentare:

  1. Also die ganze Kombination klingt nicht nur perfekt (ich liebe Mohn, Käsekuchen und Streusel!!!), sondern der Kuchen ist dir auch einfach nur wahnsinnig gut gelungen! So muss ein schöner Kuchen aussehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, dass sieht wirklich nach einen perfekten Kuchen aus. Kombiniert auch meine liebsten Kuchen;) Das Rezept wird gespeichert, vielen Dank.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe es, wenn die Mohnschicht so dick ist! :D Der Käsekuchen sieht verdammt gut aus! :)
    LG, Miss B.

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, sieht der gut aus! Die Kombination Käsekuchen und Mohn steht schon eeewig auf meiner Nachback-Liste - da kommt dein Rezept genau richtig :)

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  5. Ich schließe mich an: sieht echt lecker aus! So einen Mohn-Käsekuchen will ich Mittwoch für einen Geburtstag backen. Ich hatte nur noch kein Rezept. Bis jetzt... :)

    AntwortenLöschen
  6. Boah! Das ist ja ein Träumchen! Der sieht perfekt aus!
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  7. OH mein gott sieht das gut aus!!! WOW! ich liebe mohn über alles! werden wir bestimmt bald mal ausprobieren! :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  8. Ich suche schon lange nach so einer Kombination. Klingt definitiv aufwändig, aber ich denke, danach wird man belohnt. Der Kuchen sieht oberlecker aus und wird bestimmt probiert. Danke für dein Rezept!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  9. Wooooow, so muss ein Kuchen aussehen! Und die Kombi der Zutaten ist sooo lecker!!

    AntwortenLöschen
  10. Jaaa, da schließe ich mich dir an Nina, ich esse auch sehr gerne Käsekuchen und Mohn. Werde ich demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren :-) Liebe Grüße Ramona

    AntwortenLöschen
  11. Oh ich werd irre! Der Kuchen wandert sofort auf meine Nachbackliste! Und mein Mitesser freut sich darüber sicherlich besonderes, denn er ist der absolute Mohn-Junkie! :)

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  12. Sieht auch super aus! Wäre was für meine Mama - sie liebt Mohn!

    AntwortenLöschen
  13. Oh, was ein Allrounder an Kuchen - den könnte ich mir zu jeder Tages-und Nachtzeit vorstellen... liebe Grüße, Nina!

    AntwortenLöschen
  14. NINA! NINA NINA! Das ist ein Kuchen, wie für mich gemacht! Ein Traum!

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht genial lecker aus - wenn ich hier nur nicht der einzige Mohnfan wäre. Aber ich merk ihn mir mal vor für den nächsten Geburtstag, da kann ich ihn sicher mit verfüttern

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Diese Kombination sieht echt genial aus. Da stecken ja einige Dinge drin, die bei uns normalerweise in drei unterschiedlichen Kuchen auf den Tisch kommen. Für mich als Kuchenfan eine sehr verführerische Sache ;-)

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
  17. Wooooow, der wird Ostern gemacht :)
    Sag mal, ist es wichtig ob man die "normale Stärke" nimmt oder Maisstärke? Gibt es da irgendeinen Unterschied?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Magdalene,

      das kommt darauf an, was Du unter "normaler Stärke" verstehst ;) Speisestärke wird meistens aus Mais gemacht, ist also Maisstärke. Da es aber auch Kartoffelstärke gibt, schreibe ich es immer ausdrücklich dazu. Schau doch einfach mal auf Deine Stärkepackung, dort ist normalerweise erwähnt, aus was sie gemacht ist :)

      Ich hoffe, der Kuchen wird Euch genauso gut schmecken wie uns :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  18. Der Kuchen sieht superlecker aus. Als Mohn-Junkie muss ich den unbedingt mal ausprobieren. Danke für das Rezept und schöner Blog! :)

    Viele Grüße,

    Tina

    AntwortenLöschen
  19. Der Kuchen sieht wahnsinnig gut aus. Die Kombination aus Käse- und Mohnkuchen ist für mich nahezu perfekt! Ich liebe beides gleichermaßen. :-) Werde ich demnächst mal nachmachen und davon auf www.eatfrisia.de berichten.

    Vielen Dank!

    LG
    Peter

    AntwortenLöschen
  20. Per Zufall auf deinen wundervollen Blog gekommen und dieses Rezept endeckt. Ich hab mich sofort verliebt und ihn nun gestern gebacken. Uroma ihre alte Mohnmühle kam seit Jahren mal wieder zum Einsatz. Was soll ich sagen, einfach ein Traum dieser Kuchen und er weckt Kindheitserinnerungen bei mir. Auch die Kinder und mein Mann (der eigentlich gar keinen Mohn mag ;) ) waren von dem Kuchen begeistert. Vielen lieben Dank und ich werde nun öfters hier bei dir vorbeischauen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianka,

      Danke für Deinen lieben Kommentar - super, dass Euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Ich bin selbst auch immernoch ganz begeistert davon. Ich backe ja wenige Sachen mehrfach, auch wenn sie sehr gut waren. Aber diesen Kuchen wird es auch hier sicher wieder geben :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  21. Hallo liebe Nina,

    diese Kombination finde ich einfach nur fantastisch. Zwei meiner Lieblingskuchen, Mohn- und Käsekuchen, vereint.
    Hast Du, oder jemand aus dem Forum, diesen Kuchen schon einmal komplett eingefroren? Wenn ja, wie ist der Erfahrungswert?
    Gruß aus dem Münsterland von Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inge!

      Das sind auch zwei meiner Lieblingskuchen - und die Kombination ist einfach unschlagbar!

      Ich hatte keine Gelegenheit, den Kuchen einzufrieren, er war weg wie nix ;) Leider kann ich Dir da also nicht weiterhelfen.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  22. Hey,
    ich würde gern dein tolles Rezept am Wochenende ausprobieren.
    Dazu zwei Fragen:
    - Kann ich statt gemahlene Vanille auch das Mark einer oder einer halben Vanille Schote nehmen?
    - Welche Größe der Springform hast du verwendet?

    Leiebe Grüße
    Leona

    AntwortenLöschen
  23. Hey,
    kann man den Kuchen auch als Blechkuchen backen? Hat da jemand Erfahrungen?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Tausend Dank!
    Dieses Rezept ist wirklich super.

    AntwortenLöschen
  25. in America was nimmt man all Weichweizengrieß?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helen!

      Weizengrieß ist soweit ich weiß in den USA "cream of wheat". Es sollte allerdings ohne Zucker sein, oder Du solltest die Zuckermenge in der Mohnmasse reduzieren.

      Bekommst Du das? Ansonsten würde ich es am ehesten durch Maisgrieß oder Maisstärke ersetzen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  26. Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich hab statt Quark Soja-Quark benutzt und statt der Butter Pflanzenfett
    und der Kuchen ist fantastisch geworden. Noch dazu sieht er wirklich schön aus. ;)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  27. Hallo bin gerade am backen und der Kuchen sieht toll aus aber ist es zwingend erforderlich den Kuchen noch zwei Stunden im Ofen zu lassen??

    AntwortenLöschen
  28. Ein super Rezept. Mir ist der Kuchen perfekt gelungen. Vielen lieben Dank für´s Teilen :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...